Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.03.2008
Werbung

MLP schließt Geschäftsjahr nach starkem vierten Quartal mit deutlichen Zuwächsen ab

• Bestätigung der vorläufigen Ergebnisse 2007 • Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) steigt um 16 Prozent auf 110,3 Mio. Euro • Gesamterträge erreichen mit 637,1 Mio. Euro neuen Rekordwert (plus 8 Prozent) • Steigerung der Dividende um 25 Prozent auf 50 Cent pro Aktie

Wiesloch, März 2008 – Mit der heutigen Vorlage des Jahresabschlusses hat MLP die im Februar kommunizierten vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2007 bestätigt. Danach stiegen die Gesamterträge um acht Prozent auf den Rekordwert von 637,1 Mio. Euro (2006: 588,5 Mio. Euro). Bei einer Marge von 17,3 Prozent (16,2 Prozent) legte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 16 Prozent auf 110,3 Mio. Euro (95,1 Mio. Euro) zu. Der Überschuss in den fortzuführenden Geschäftsbereichen liegt mit 76,0 Mio. Euro (76,5 Mio. Euro) auf dem Niveau des Vorjahres; der Gewinn pro Aktie stieg um drei Prozent auf 75 Cent (73 Cent). Der Hauptversammlung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat eine Erhöhung der Dividende pro Aktie um 25 Prozent auf 50 Cent (40 Cent) vor.

„Wir haben unseren nachhaltigen Wachstumskurs im Jahr 2007 fortgesetzt und unser anspruchsvolles Ergebnisziel nach einem dynamischen vierten Quartal erreicht“, sagt Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandsvorsitzender der MLP AG. „Zugleich ist MLP mit einer EBIT-Marge von mehr als 17 Prozent unverändert die Benchmark für hohe Profitabilität in der Branche.“

Allein im Schlussquartal erzielte MLP ein EBIT von 54,9 Mio. Euro (plus 11 Prozent). Die Gesamterträge stiegen zwischen Oktober und Dezember um sechs Prozent auf 226,4 Mio. Euro (213,0 Mio. Euro); das Maklergeschäft legte um fünf Prozent auf 182,1 Mio. Euro (172,9 Mio. Euro) zu. Auch im Gesamtjahr 2007 hatte das Maklergeschäft mit 476,3 Mio. Euro (474,9 Mio. Euro) den größten Anteil an den Gesamterträgen des MLPKonzerns. Im Bankgeschäft stiegen die Erträge um 14 Prozent auf 79,9 Mio. Euro (70,0 Mio. Euro). Die Feri Finance AG steuerte 39,2 Mio. Euro zu den Gesamterträgen bei.

Eine erfreuliche Entwicklung verzeichnete Deutschlands größter unabhängiger Finanz- und Vermögensberater auch bei der Kundenzahl. Im Jahr 2007 entschieden sich 48.000 neue Kunden für MLP (plus 7 Prozent). Die Beraterzahl stieg im vierten Quartal zum dritten Mal in Folge um jeweils mehr als 30 und beträgt zum Jahresende 2.613.

Im Geschäftsjahr 2008 erwartet MLP trotz der tief greifenden Veränderungen durch die Reform des Versicherungsvertragsgesetzes einen weiteren Anstieg der Gesamterträge. Gleichzeitig wird die EBIT-Marge leicht rückläufig sein, sollte aber nicht unter das hohe Niveau des Geschäftsjahres 2006 sinken. Für die Folgejahre rechnet MLP dann wieder mit einer Verbesserung der Marge.

Der Geschäftsbericht steht im Internet unter www.mlp.de (Investor Relations) zum Download zur Verfügung.



Herr Jan Berg
Tel.: +49 (0) 6222 308 4595
Fax: +49 (0) 6222 308 1131
E-Mail: jan.berg@mlp.de

MLP AG
Alte Heerstr. 40
69168 Wiesloch
http://www.mlp.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de