Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.11.2008
Werbung

MLP steigert Erlöse weiter – Ausblick an schwierige Marktsituation angepasst

- Finanzmarktkrise belastet EBIT in Q3 - Jahresprognose: Gesamterlöse auf Niveau des Rekordjahres 2007

Wiesloch, November 2008 – Der unabhängige Finanz- und Vermögensberater MLP hat sich trotz der tief greifenden Finanzmarktkrise in den ersten neun Monaten des Jahres in seinem Kerngeschäft stabil entwickelt. Zufriedenstellend verlief hierbei vor allem das Vorsorgegeschäft, in dem die Beitragssumme des Neugeschäfts zum Stichtag 30. September um 20 Prozent auf 4,2 Mrd. Euro (30. September 2007: 3,5 Mrd. Euro) zulegte. Die Gesamterlöse stiegen zwischen Januar und September auf 413,8 Mio. Euro (9 Monate 2007: 411,8 Mio. Euro); das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) beträgt 35,5 Mio. Euro (56,4 Mio. Euro).

Eine starke Zurückhaltung bei privaten und institutionellen Kunden ist dagegen aufgrund der Vertrauenskrise an den Kapitalmärkten vor allem in der Sparte Geldanlage der MLP Finanzdienstleistungen AG sowie beim Tochterunternehmen Feri Finance AG festzustellen. Hier waren sowohl das Neugeschäft als auch die Vergütung für die laufende Vermögensverwaltung im Zuge der Kursverluste an den Kapitalmärkten rückläufig. Hinzu kommt ein negatives Ergebnis beim Beratungsunternehmen TPC, das MLP im Februar 2008 zur Ergänzung des Geschäftsbereichs betriebliche Altersversorgung erworben hatte. Aufgrund der unsicheren konjunkturellen Lage haben Unternehmenskunden größere Projekte ins kommende Jahr verschoben.

Vor dem Hintergrund dieser zusätzlichen Belastungen gingen die Gesamterlöse im MLP-Konzern im dritten Quartal auf 126,4 Mio. Euro (Q 3 2007: 138,7 Mio. Euro) zurück. Das EBIT sank auf 2,8 Mio. Euro (18,2 Mio. Euro); der Überschuss aus den fortzuführenden Geschäftsbereichen beträgt 0,8 Mio. Euro nach 16,8 Mio. Euro im Vorjahr. Die Beraterzahl betrug zum 30. September 2.491 (30. Juni 2008: 2.534). Seit Oktober verzeichnet MLP in der Sparte Altersvorsorge ein anziehendes Jahresendgeschäft, das aber – zumindest aus heutiger Sicht – wegen der momentanen Zurückhaltung vieler Privatkunden nicht die Wachstumsdynamik der vergangenen Jahre erreichen wird.

Trotz der insgesamt extrem schwierigen Rahmenbedingungen werden die Gesamterlöse von MLP aus heutiger Sicht auf dem Niveau des Rekordwertes von 2007 (638,8 Mio. Euro) liegen. Anders als prognostiziert wird die EBIT-Marge jedoch unter das hohe Niveau des Geschäftsjahres 2006 (rund 16 Prozent) sinken.

Detaillierte Angaben zum Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2008 veröffentlicht MLP wie geplant am 11. November 2008.  



Herr Jan Berg
Tel.: +49 (0) 6222 308 4595
Fax: +49 (0) 6222 308 1131
E-Mail: jan.berg@mlp.de

MLP AG
Alte Heerstr. 40
69168 Wiesloch
http://www.mlp.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de