Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.09.2008
Werbung

Manager des PHARMA/wHEALTH setzen verstärkt auf Biotechnologie

• Produktentwicklungen und technischer Fortschritt als Wachstumstreiber • Potenziale auch in den Bereichen Generika und Medizintechnik • Gesundheitswerte bei anhaltender Marktunsicherheit relativ stabil

Köln, September 2008 - Das Management des Aktienfonds PHARMA/wHEALTH setzt derzeit verstärkt auf Gesundheitswerte außerhalb der klassischen Pharma-Titel. „Zum ersten Mal in der fast 15-jährigen Geschichte des Fonds nehmen Pharmaunternehmen nur den vierten Platz im Portfolio ein“, sagte Joel R. Mesznik, Präsident der Mesco Ltd. Als Verwaltungsratsmitglied der PHARMA/wHEALTH Management Company S.A. ist Mesznik für die Selektion und kontinuierliche Analyse der Fondsmanager des Multi-Manager-Fonds PHARMA/wHEALTH mitverantwortlich.
 
Derzeit legt der Fonds mit circa 40 % sein Hauptgewicht auf Biotechnologie-Titel. „Der wichtigste Einflussfaktor für die Entwicklung im Healthcare-Bereich ist die Produktentwicklung. Dort liegen Biotechs derzeit vorne“, so Mesznik. Pharma-Unternehmen füllen sich ihre Produktpipelines immer häufiger durch Übernahmen und Kooperationen mit Biotechunternehmen.
 
Gute Chancen bietet auch der Bereich Generika (Gewichtung im Fonds derzeit 19 %): Intensiverer Wettbewerb und steigendes Kostenbewusstsein der öffentlichen Hand zwingen die Hersteller billiger Nachahmerprodukte zu Skaleneffekten, die mittels milliardenschwerer Fusionen und Übernahmen angestrebt werden. Der Bereich Medizintechnik ist zuletzt durch die zu erwartenden Produktinnovationen in der Kardiologie, Neurologie und in der Diabetes-Behandlung für Anleger interessant geworden.
 
Entsprechend der neuen Schwerpunkte im Fonds hat sich auch die Zusammensetzung des Fondsmanagements geändert. Nach dem Ausscheiden eines Managers zum 31. Juli 2008 zeichnen noch drei spezialisierte Investmenthäuser für den PHARMA/wHEALTH verantwortlich. Über die vergangenen zehn Jahre hat sich der Fonds mit seinem Multi-Manager-Ansatz deutlich besser entwickelt als seine Benchmark (50 % Nasdaq Biotech / 50 % MSCI Healthcare Global), mit einer jährlichen Outperformance von 2,6 Prozentpunkten. In diesem Zeitraum lässt PHARMA/wHEALTH viele Gesundheitswerte-Fonds (Morningstar Global Investment Fund-Segment „Aktien Gesundheit“) hinter sich. Seit Einführung des Fonds vor fast 15 Jahren beträgt die durchschnittliche jährliche Wertentwicklung 11,6 % (in US-Dollar).
 
Insgesamt haben sich die Gesundheitswerte in den vergangenen zwölf Monaten etwas besser entwickelt als der breite Aktienmarkt. Mesznik sieht darin ein Zeichen, „dass die Branche wieder Aufmerksamkeit auf sich zieht. Gleichwohl sind die Bewertungen noch immer attraktiv“, unterstreicht er. Der Sektor ist nicht nur dank seines prognostizierten Wachstumspotenzials in einer ungewissen Konjunktur attraktiv; er gilt auch als relativ ruhiger Hafen bei stürmischen Märkten.



Herr Markus Bohn
Tel.: 0221/1 45-29 21
Fax: 0221/1 45-9 29 21
E-Mail: markus.bohn@oppenheimpramerica.de

Oppenheim Kapitalanlagegesellschaft
Unter Sachsenhausen 2
50667 Köln
www.oppenheim.de

Investmentfonds unterliegen dem Risiko sinkender Anteilpreise, da sich Kursrückgänge bei den im Fonds enthaltenen Wertpapieren bzw. der zugrunde liegenden Währung im Anteilspreis widerspiegeln. Die besondere Anlagepolitik dieses Fonds bedingt ein stärker ausgeprägtes Chancen- und Risikoprofil. Durch eine Anlageentscheidung akzeptieren Sie eine größere Schwankungsintensität (höhere Volatilität) für den Preis Ihrer Anteile. Erträge bzw. Ergebnisse aus der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erfolge. Der Verkaufsprospekt des Fonds steht kostenlos unter www.oppenheim-fonds.de zur Verfügung.

Die Oppenheim Fonds Trust GmbH vertreibt eine breite Palette an Investmentfonds in Deutschland und anderen europäischen Märkten. Das von den Kapitalanlagegesellschaften der Privatbank Sal. Oppenheim verwaltete Publikumsfondsvolumen beträgt 17 Milliarden Euro (Stand 30.06.2008 / BVI; eigene Berechnungen). Damit zählt die Sal. Oppenheim Gruppe zu den großen Publikumsfondsanbietern in Deutschland. Das Produktangebot vereint die Kompetenz der Sal. Oppenheim Gruppe sowie externer Berater in Europa, den USA und den Emerging Markets. Darüber hinaus bietet die Oppenheim Fonds Trust GmbH über eine unabhängige Fondsplattform Zugang zu nahezu allen in Deutschland zugelassenen Investmentfonds. Weitere Informationen finden Sie unter www.oppenheim-fonds.de.

Sal. Oppenheim jr. & Cie. ist mit einem aufsichtsrechtlichen Eigenkapital von rund 2,2 Milliarden Euro und einer Bilanzsumme von 41 Milliarden Euro die größte unabhängige Privatbank in Europa. Das Bankhaus befindet sich seit seiner Gründung im Jahr 1789 in Familienbesitz. Als integrierte Vermögensverwaltungs- und Investmentbank bietet Sal. Oppenheim seinen Kunden maßgeschneiderte Konzepte, die unternehmerische wie private Ziele in einer übergreifenden Vermögensstrategie vereinen. Mit der zu Beginn des Jahres 2005 erworbenen BHF-Bank betreut und verwaltet die Sal. Oppenheim Gruppe ein Vermögen von 152 Mrd. Euro und beschäftigt in Deutschland und Europa rund 4.100 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.oppenheim.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de