Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 26.11.2009
Werbung

Mediation als alternativer Rechtsweg

Im Jahr 2008 wurde die europäische Mediationsrichtlinie erlassen. In Kürze soll der Referentenentwurf eines nationalen Mediationsgesetzes vorliegen. Schon heute setzt ROLAND Rechtsschutz auf Mediation. Gerhard Horrion, Vorstandsvorsitzender der ROLAND Rechtsschutz, beschreibt die Zukunft der konsensualen Konfliktlösung auf der Jahrespressekonferenz 2009: „Mediation kann als zielführende Alternative zur klassischen Rechtsdurchsetzung nach mehr als 2.000 Jahren des römischen Rechts entscheidend zu einer neuen Rechtskultur beitragen.“ Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag von ROLAND Rechtsschutz halten 68% der Befragten einen durch Mediation erzielten Kompromiss für beide Seiten als gewinnbringend.

Die Deutschen zwischen Rechtsdickicht und Paragraphendschungel

Angesichts von jährlich 3,9 Millionen Gerichtsverfahren gerät der deutsche Justizapparat, aber auch die öffentlichen Haushalte, welche jährlich ca. 12,5 Mrd. € Kosten der staatlichen Rechtspflege verbuchen, an ihre Leistungsgrenzen (Quelle: destatis 2008). Seit Jahren verzeichnet das statistische Bundesamt eine zunehmende Anzahl an Bagatellverfahren und eine signifikante Steigerung der durchschnittlichen Verfahrensdauer. Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag von ROLAND Rechtsschutz im Herbst 2009 war jeder vierte Deutsche in den letzten fünf Jahren in mindestens eine rechtliche Auseinandersetzung verwickelt.

Schlichten statt richten

Einen Ausweg weist eine alternative Methode der Streitbeilegung für Privatkunden und Unternehmen, die Mediation. Seit vielen Jahren verzeichnet das ursprünglich aus den USA stammende Schlichtungsverfahren beachtliche Erfolge. Unter Mediation versteht man ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung oder Vermeidung eines Konfliktes. Die Konfliktparteien legen eigenverantwortlich unter Einschaltung eines neutralen, verschwiegenen Mediators ihren Konflikt bei. „Recht“, so Gerhard Horrion, Vorstandsvorsitzender der ROLAND Rechtsschutz- Versicherungs-AG, „wird nicht gesprochen, sondern besprochen.“

Keine Verlierer

Mediation bietet sich als Lösungsoption alternativ zum klassischen Instanzenweg für alle Rechtsbereiche an. Insbesondere bei jenen Rechtsstreitigkeiten, bei denen eine besonders enge Beziehung zwischen den Konfliktparteien besteht, verzeichnet Mediation beachtliche Erfolge. Mediation als alternative Form der Streitbeilegung führt häufig schneller und nachhaltiger zum Ergebnis als der klassische Rechtsweg.

Eine typische familienrechtliche Streitigkeit, zum Beispiel eine Scheidung, dauert oft Jahre und verschlingt ein kleines Vermögen. Auf dem klassischen Instanzenweg dauert diese nicht selten bis zu sieben Jahre und länger und kostet ca. 30.000 € für Anwälte und Gerichte. Dem steht im genannten Beispiel eine Scheidung nach Mediation mit einer Dauer von 11 Monaten und Kosten in Höhe von ca. 4.000 € gegenüber. Neben den Kosten und der Dauer der rechtlichen Auseinandersetzung ist jedoch der entscheidende Vorteil der Mediation, dass es keine Verlierer gibt. Gerhard Horrion: „In der klassischen Rechtsprechung erleben wir oft, dass eine Partei, die objektiv vor Gericht erfolgreich war, mit dem Ergebnis unzufrieden ist. Als Rechts- und Service-Dienstleister müssen wir die Interessen unserer Kunden so wahrnehmen, dass sie am Ende auch mit dem Ergebnis einer Rechtsstreitigkeit zufrieden sind.“

ROLAND Rechtsschutz setzt auf Mediation

Nach dem Erlass der europäischen Mediationsrichtlinie erwartet die Rechtsschutz- Branche als Orientierungsleitfaden den Referentenentwurf eines nationalen Mediationsgesetzes. Schon heute bietet ROLAND Rechtsschutz den Kunden die Möglichkeit, ihre Rechtsstreitigkeit mit Hilfe eines Mediators zu lösen. Seit 1994 ist Mediation eine Kostenart, seit 2009 ist Mediation zudem als Leistungsart in den Versicherungsbedingungen verankert und stellt somit für den Kunden eine echte Alternative bei entsprechend versicherten Rechtsproblemen dar. In allen Plus-Deckungen kann der Kunde zudem auch bei nicht versicherten Rechtsproblemen die Hilfe eines Mediators bis zu einer Höhe von 500 € in Anspruch nehmen.

Vorstandschef Horrion will auch zukünftig zugunsten der Kunden nachhaltig in den alternativen Weg der Rechtsdurchsetzung investieren. „Wir vergrößern den Schutzschild für ROLAND-Kunden“, so der Vorstandsvorsitzende. Deshalb testet ROLAND Rechtsschutz in einem aktuellen Pilotprojekt über ein Anwalts- und Mediatorennetz die Potenziale und die Akzeptanz der Mediation bei ROLAND-Kunden.

Forsa-Studie: Deutsche wollen nachhaltige Konfliktlösung

Die von ROLAND Rechtsschutz in Auftrag gegebene Forsa-Studie lässt hohes Potenzial vermuten: 70% der Befragten sehen die Vorteile eines Kompromisses exakt da, wo Mediation den größten Nutzen bietet: in den nachhaltigen Schlichtungen eines Streits, der Kostenersparnis sowie einer schnellen Einigung. 80% der Befragten wissen allerdings bislang wenig über den alternativen Weg der Streitbeilegung. Hier kann ROLAND Rechtsschutz seine Kompetenz als Service-Anbieter in Sachen Recht unter Beweis stellen. Gerhard Horrion: „Wir werden einen nachhaltigen Beitrag liefern, Mediationsverfahren in Deutschland im Sinne der Bürger zu etablieren.“



Frau Dr. Andrea Timmesfeld
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: 0221 8277-1590
Fax: 0221 8277-1589
E-Mail: andrea.timmesfeld@roland-rechtsschutz.de

Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG
Deutz-Kalker-Str. 46
50679 Köln
http://www.roland-rechtsschutz.de/

Kurzprofil der ROLAND-Unternehmensgruppe, Köln

Die Gesellschaften der ROLAND-Unternehmensgruppe gehören zu den führenden Anbietern von Rechtsschutz, Prozessfinanzierungs-, Schutzbrief- und Assistance-Leistungen. Die Unternehmensgruppe hat 1.314 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bruttobeitragseinnahmen von 295,7 Mio. € sowie Umsatzerlöse und sonstige Erträge von 37,6 Mio. €.

Geschäftsbereiche und Produktprogramme:

ROLAND Rechtsschutz: 1957 gegründet, gehört heute zur Spitzengruppe deutscher Anbieter; Rechtsschutz- Lösungen für Privat-, Unternehmens- und Industriekunden

ROLAND Schutzbrief: Drittgrößter deutscher Schutzbriefanbieter; innovative Schutzbriefpakete und inkludierte Schutzbriefe

Jurpartner Rechtsschutz: bietet als Rechtsschutz-Zweitmarke im Konzern eine preiswerte Absicherung für den Privatkunden

ROLAND Assistance: Kfz-Assistance, Personen-Assistance, Immobilien-Assistance, Servicetelefonie

ROLAND ProzessFinanz: finanziert Prozesse gegen Erfolgsbeteiligung

Der Vertrieb der ROLAND-Produkte erfolgt über Partnerunternehmen wie:

AXA Versicherungen, Barmenia Versicherungen, Basler Versicherungen, Deutscher Ring Versicherungen, Feuersozietät Berlin Brandenburg Versicherung AG, Gothaer Versicherungen, Öffentliche Versicherung Braunschweig, OVB Vermögensberatung AG.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de