Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.11.2011
Werbung

Mehr Beratung bei Arzneimitteltherapie gewünscht

Ein Viertel der Deutschen bricht Therapien selbstständig ab.

Eine repräsentative Umfrage hat ergeben, dass ein Viertel der Deutschen sich mehr Beratung und Betreuung bei ihrer Arzneimitteltherapie wünschen. Bei den unter 30-Jährigen ist sogar fast die Hälfte (42 Prozent) unzufrieden mit der Informationsbereitstellung. Die Umfrage wurde vom forsa Institut im Auftrag der Direktkrankenkasse BIG direkt gesund unter 1.002 Personen mit regelmäßiger Medikamenteneinnahme durchgeführt.

Fast jeder vierte Deutsche (21 Prozent) hat schon einmal selbständig seine vom Arzt verordnete Therapie abgebrochen. Bei den unter 30-Jährigen ist es sogar fast jeder Dritte (30 Prozent). Hauptgrund für den Therapieabbruch sind Unverträglichkeiten mit den Medikamenten. Das gaben 27 Prozent aller Umfrageteilnehmer an. Frank Neumann, Vorstandsvorsitzender der BIG: „Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass hier sowohl im Sinne der Versorgung, als auch vor dem Hintergrund der Kostenentwicklung im Arzneimittelbereich ein deutlicher Handlungsbedarf besteht“.

Die BIG hatte in diesem Jahr ein einmaliges Beratungsprogramm „BIGmedcoach“ gestartet. Es hilft den Versicherten, ihre Medikation auf mögliche Neben- und Wechselwirkungen hin zu überprüfen und damit das Risiko für Unverträglichkeiten zu reduzieren. Ziel des einzigartigen Projekts ist es, die Lebensqualität der Versicherten zu verbessern und gleichzeitig Kosten im Gesundheitssystem einzusparen, die durch mangelnde Therapietreue entstehen.

BIGmedcoach ist ein kostenloses Beratungsprogramm in Kooperation mit der Medco International GmbH. Es wurde eingeführt, um Versicherte mit Diabetes, chronischen Atemwegserkrankungen und Herzerkrankungen besser beraten und kontinuierlich betreuen zu können. „Der BIGmedcoach setzt an der Schnittstelle von Arzt, Apotheker und Versicherung an: Es geht darum, Beratungsprozesse effizienter und umfassender zu gestalten, um Neben- und Wechselwirkungen, Doppelverschreibungen, Versorgungslücken oder Fehler bei der Medikamenteneinnahme zu vermeiden und den Therapieerfolg für Patienten so zu erhöhen.“, so Matthias Murin von Medco International GmbH.

Seit Anfang des Jahres erfolgt die Betreuung in den Therapiegebieten der kardiovaskulären und pulmonalen Erkrankungen sowie bei Diabetes . Der positive Start hat die BIG in Zusammenarbeit mit Medco International GmbH dazu veranlasst, den BIGmedcoach für Patienten mit Multipler Sklerose zu erweitern. „Wir sind derzeit dabei, die bisher erzielten Ergebnisse zu analysieren. Details können wir in Kürze vorstellen“, stellt Murin in Aussicht.

Für weitergehende Informationen zu der Umfrage und dem BIGmedcoach stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.



Frau Sabine Pezely
Leiterin Pressestelle
Tel.: (0231) - 5557 - 1010
Fax: (0231)- 5557 - 4010
E-Mail: presse@big-direkt.de

BIG direkt gesund
Semerteichstr. 54-56
44141 Dortmund
http://www.big-direkt.de/

Über BIG direkt gesund

BIG direkt gesund ist Deutschlands erste gesetzliche Direktkrankenversicherung. 1996 gegründet, hat die BIG heute bundesweit rund 390.000 Versicherte. BIG hat ihren Rechtssitz in Berlin und beschäftigt am operativen Standort in Dortmund über 500 Mitarbeiter/-innen. Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.big-direkt.de/unternehmen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de