Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.12.2005
Werbung

Millionenschäden zu Silvester erwartet

 

Böller und Raketen verursachen Millionenschäden und Verletzungen

Unfall-, Haftpflicht-, Hausrat- und Kaskoversicherung, ein guter Schutz hilft im Schadenfall

Die Condor Versicherungsgruppe gibt Tipps für den sicheren Umgang mit Feuerwerkskörpern

Schäden in Höhe von mehreren Millionen Euro werden deutsche Versicherer auch in diesem Jahr wieder nach Silvester regulieren. Durch leichtsinniges Hantieren mit Feuerwerkskörpern und durch Brände in der Weihnachtszeit entstehen laut Schätzungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jährlich über 20.000 Schadenfälle mit einer Gesamtsumme von mehr als 30 Millionen Euro. Die Condor Versicherungsgruppe, Hamburg, rät deshalb unbedingt zur Vorsicht beim Umgang mit Pyrotechnik, damit weder Menschen verletzt noch Autos, Häuser und andere Sachen beschädigt oder gar zerstört werden.

Wer schädigt, der haftet
Ein unbedingtes Muss - und zwar nicht nur zu Silvester - ist die private Haftpflichtversicherung. Sie deckt alle Personen- sowie Sachschäden, die der Versicherte verschuldet, aber nicht vorsätzlich verursacht hat. Wer ein Feuerwerk zündet, muss grundsätzlich ausreichende Sicherheitsvorkehrungen treffen, damit niemand zu Schaden kommt. Dennoch kann es vorkommen, dass eine Rakete oder ein Knallfrosch quer schlägt. Wenn dann Gebäude Feuer fangen und niederbrennen, teure Teppiche ruiniert, Autos beschädigt oder gar Menschen verletzt werden, können die Schadenersatzforderungen hoch sein.

Ernüchterung im neuen Jahr
"
Nicht immer ist im Durcheinander der Feierlichkeiten ein Verantwortlicher für den Schaden zu ermitteln. Häufig werden Beule und Lackschaden am Auto erst am nächsten Tag entdeckt und die Ernüchterung nach dem Fest ist groß. Für diesen Fall tritt eine Kfz-Kaskoversicherung ein. Wurde ein Auto durch Feuerwerkskörper in Brand gesetzt oder gehen Scheiben zu Bruch, leistet die Teilkaskoversicherung. Schäden durch mutwilliges Ramponieren oder glimmende Raketenreste, etwa am Cabriodach, zahlt die Teilkaskoversicherung nicht, dafür muss eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen sein.

Finanzielle Folgen von Unfällen lindern
"Auch die Unfallversicherung ist zu Silvester immer wieder Thema. Durch Unglücke mit Feuerwerkskörpern können dauerhafte Personenschäden verursacht werden" , sagt Peter Thomas, Vorstandsvorsitzender der Condor Versicherungsgruppe. Die private Unfallversicherung hilft mit Invaliditätsleistungen und lebenslangen Rentenzahlungen die finanziellen Folgen eines Silvesterunglücks abzumildern. Peter Thomas verrät ein weiteres wichtiges Argument für die Unfallversicherung: "Sie leistet unabhängig davon, ob der Verursacher zur Haftung und zu einer Zahlung von Schmerzensgeld herangezogen werden kann oder nicht zu ermitteln ist".

Haus und Hof gut geschütztSchäden durch Feuer oder Löschwasser, die am Gebäude oder der Einrichtung entstehen, ersetzt die Wohngebäude - beziehungsweise die Hausratversicherung. Für zerstörte Fensterscheiben kommt die Glasversicherung auf. Wenn der Verursacher ermittelt werden kann, macht die Versicherung diesen für die ausgezahlte Entschädigung haftbar - der Kreis zur Notwendigkeit einer Privathaftpflichtversicherung schließt sich wieder.



achtung! kommunikation GmbH
Frau Anke Wessendorf
Tel.: 040 45 02 100
E-Mail: condor-versicherungsgruppe@achtung-kommunikation.de

Condor Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft
Admiralitätstraße 67
20459 Hamburg
Deutschland
http://www.condor-versicherungen.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de