Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.10.2009
Werbung

Mit Lyxor ETFs wie Warren Buffet investieren: Value-Strategie spielt nach Krisen ihre Stärke voll aus.

Warren Buffett hat es schon immer gewusst: Mit Value-Investing lässt sich auf lange Sicht ein großes Vermögen aufbauen. Die Strategie, Aktien unterbewerteter Unternehmen zu kaufen, die ein hohes Aufwärtspotenzial versprechen, diese lange zu halten und schließlich mit großem Gewinn wieder zu verkaufen, machte US-Investmentlegende Warren Buffett zum mehrfachen Milliardär. „Zwar sind Erfolgsgeschichten wie diese keine Garantie dafür, dass der Value-Ansatz auch in Zukunft immer funktioniert. Doch vieles spricht dafür, dass der Value-Ansatz gerade in der jetzigen Börsenphase eine Outperformance ermöglicht“, sagt Thomas Meyer zu Drewer, der das ETF-Geschäft von Lyxor Asset Management in Deutschland und Österreich leitet. „Vor dem Hintergrund der jüngsten Krise gibt es viele Unternehmen, deren Aktien günstig bewertet sind und nun ein großes Aufwärtspotenzial bieten“, so Meyer zu Drewer. Um die Value-Strategie umsetzen zu können, müssen Investoren allerdings nicht so ein großes Expertenwissen oder Vermögen wie Warren Buffett besitzen. Mit Exchange Traded Funds (ETFs) von Lyxor können Anleger einfach und kostengünstig nach dem Value-Prinzip investieren, ohne selbst anhand von Geschäftberichten und Finanzkennziffern lukrative Unternehmen herausfiltern zu müssen. Diese sind in den Referenzindizes bereits enthalten.

„Wer auf Value setzt, hat größere Renditechancen. Die historische Analyse zeigt, dass Value auf lange Sicht die überlegene Anlagestrategie ist“, sagt Meyer zu Drewer. So hat der MSCI EMU Value seine Benchmark über den Zeitraum von zwölf Jahren deutlich geschlagen. Der MSCI EMU Value kletterte in den Jahren von 1997 bis 2009 um 95,2 Prozent nach oben, während der MSCI EMU in diesem Zeitraum nur um 51,5 Prozent im Wert zulegte. „Gerade nach Börsenkrisen spricht die historische Erfahrung für Value“, führt Meyer zu Drewer aus. Daten von Lyxor AM zeigen, dass der MSCI EMU Value in den Aufschwungphasen nach den vergangenen drei großen Börsenkrisen eine starke Outperformance aufwies. Im Zeitraum vom 31. März 2009 bis zum 28. August 2009 übertraf der MSCI EMU Value den MSCI EMU um 8,8 Prozentpunkte. Gegenüber dem MSCI EMU Growth waren es sogar 21,4 Prozentpunkte. Noch besser als der MSCI EMU Growth performte im Zeitraum nach der Krise der FTSE RAFI Europe. Im Vergleich zu seiner Benchmark, dem MSCI Europe, erreichte er eine Outperformance von 26 Prozentpunkten. Der RAFI-Index setzt auf Fundamentalbewertung statt Kapitalgewichtung und kommt daher dem Anlagestil des Value Investing sehr nahe. Die Indexgewichtung anhand der Kriterien Dividenden, Cash-Flow, Umsatz und Buchwert führt im Vergleich zu kapitalisierungsgewichteten Indizes zu einer stärkeren Gewichtung von Value-Aktien. Bei traditionellen Aktienindizes gewinnen hingegen überbewertete Papiere im Aufschwung immer mehr an Bedeutung. Das führt dazu, dass sich das Risiko auf immer weniger Einzelwerte verteilt und Growth-Werte tendenziell übergewichtet werden.

Es gibt verschiedene Wege, wie Anleger mit Lyxor-ETFs eine Value-Strategie umsetzen können: Der Lyxor ETF MSCI EMU Value bildet die Wertentwicklung von europäischen Unternehmen ab, die ein besonders niedriges Kurs-Buchwertverhältnis aufweisen und damit eine fundamentale Unterbewertung signalisieren. Für diesen Indexfonds spricht, dass er gemessen an den Assets under Management der größte Value-ETF in Europa ist und darüber hinaus im Vergleich zu den Wettbewerbern den niedrigsten Tracking Error aufweist. Er beträgt auf Jahressicht lediglich sieben Basispunkte. Mit dem Lyxor ETF FTSE RAFI Europe können Anleger auf den innovativen RAFI-Index setzen. Lyxor AM verfügt über eine große Erfahrung mit RAFI-Indizes. Das Unternehmen war der erste Anbieter, der europäischen Investoren einen Zugang zu RAFI-ETFs ermöglichte.

Darüber hinaus können Anleger das Value-Thema durch gezielte Investitionen in bestimmte Branchen spielen. Dazu sollten Branchen gewählt werden, die sich über ein besonders günstiges Verhältnis von Kursen zu Buchwerten auszeichnen. In Europa sind dies derzeit vor allem die Sektoren Telekommunikation, Gesundheit und Versorger. Die jeweiligen Sub-Indizes des Stoxx 600 weisen aktuell entsprechend günstige Kurs-Gewinn-Verhältnisse auf. Mit den Lyxor ETFs Lyxor ETF DJ Stoxx 600 Telecommunications, Lyxor ETF DJ Stoxx 600 Healthcare und Lyxor ETF DJ Stoxx 600 Utilities können Anleger kostengünstig von der Entwicklung dieser Indizes profitieren. Die Lyxor-ETFs bieten im aktuellen Wettbewerbsvergleich den niedrigsten Tracking Error von durchschnittlich nur vier Basispunkten.

Im Anhang finden Sie noch einmal die vollständige Pressemitteilung als pdf inklusive einer Übersicht der Lyxor ETFs zur Umsetzung der Value-Strategie im Überblick.

Nähere Informationen zu Investments mit Lyxor ETFs finden Sie im Internet unter www.LyxorETF.de  oder telefonisch unter 069-717 4444.




Herr Thomas Meyer zu Drewer

Tel.: +49 69 717 4444
Fax:
E-Mail: thomas.meyer-zu-drewer@lyxor.com


Herr Volker Binnenböse

Tel.: +49 30 201805-40
Fax:
E-Mail: volker.binnenboese@ergo-komm.de

Lyxor Asset Management
Neue Mainzer Straße 46-50
60311 Frankfurt
Deutschland
www.LyxorETF.de

Download

Lyxor-Pressemitteilung Mit Lyxor ETFs wie Warren (85,45 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de