Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.07.2008
Werbung

Mit dem Mietwagen sorgenfrei durch den Urlaub

• Vom privaten Schutzbrief auch im Urlaub profitieren • Versicherte genießen im Mietwagen gleichen Schutz wie mit dem eigenen Fahrzeug • Verkehrs-Rechtsschutz für rechtliche Folgen nach einem Unfall

Köln, Juli 2008. In der Ferienzeit zieht es viele zur Erholung in die Ferne. Am Urlaubsort bietet dann oft ein Mietwagen die nötige Mobilität für spannende Erkundungstouren. Das schätzen auch die Bundesbürger: Im vergangenen Jahr nutzten 22 Prozent aller Deutschen bei einer dreiwöchigen Reise die Flexibilität eines Mietautos. Kommt es mit diesem jedoch zu einer Panne oder einem Unfall, sprengen zusätzliche Kosten schnell das Urlaubsbudget. Nicht so mit einem Schutzbrief. Damit wappnen sich Autofahrer das ganze Jahr gegen die entsprechenden Folgen – auch im Mietwagen. Mögliche Kosten eines Rechtsstreits nach einem Unfall sind durch den Verkehrs-Rechtsschutz abzusichern. So kann der Urlaub auch im Mietwagen genossen werden.

Schutzbrief bietet auch im Urlaub Rundum-Absicherung

Um das Mietauto machen sich viele Urlauber Sorgen – es ist ja nicht das eigene. Aus diesem Grund versichern sie es zu Mietbeginn entsprechend gegen Unfälle. Bei einer Panne jedoch greift dieser Kasko- und Haftpflichtschutz nicht. Daraus resultierende Kosten gehen voll zulasten der Urlauber. Ein Schutzbrief übernimmt solch unerwartete Ausgaben.

Ein Beispiel: Am späten Abend macht sich die Familie nach einem Ausflug auf den Rückweg zum Urlaubshotel. Auf der Landstraße nimmt ein übermüdeter Lkw-Fahrer ihnen versehentlich die Vorfahrt. Ein Ausweichen ist unmöglich – der Mietwagen kracht in den Lkw. Der Schrecken sitzt tief, den Insassen scheint nichts passiert zu sein. Während der Pannendienst das Auto abschleppt, fährt die Familie sicherheitshalber ins nächstgelegene Krankenhaus. Glückliche Diagnose: Außer einer kleinen Nackenverspannung beim Familienvater sind alle mit dem Schrecken davongekommen. Allerdings ziehen ärztliche Untersuchung und Abschleppservice enorme Kosten für die Familie nach sich.

Mit einem Schutzbrief ist die Familie für diese finanziellen Folgen einer Panne oder eines Unfalls gewappnet. Der ROLAND SchutzbriefMobil umfasst mit seinem Leistungsumfang alle versicherten Personen als Fahrer eigener oder fremder Fahrzeuge – also auch im Mietwagen. Die Kosten für Arztbesuch, Pannenhilfe sowie Weiter- und Rückfahrt werden übernommen. Ist eine Weiterfahrt am gleichen Tag nicht möglich, kann die gesamte Familie eine Übernachtung in Anspruch nehmen. Alternativ ist im Leistungspaket die Vermittlung eines Ersatzfahrzeugs enthalten, um den Urlaub fortzusetzen.

Verkehrs-Rechtsschutz für rechtliche Folgen nach einem Unfall

Zurück zum Beispiel: Wieder zu Hause zeigen sich doch nachhaltige Folgen des Unfalls. Die Verspannung im Nacken, die sich der Familienvater beim Aufprall zugezogen hat, breitet sich immer weiter aus. Bewegungen sind nur unter Schmerzen möglich – an Arbeit ist nicht zu denken. Er will Schmerzensgeld und Verdienstausfall einklagen. Ein schwieriges Unterfangen – nicht nur aufgrund der Kosten für Anwälte, Gericht und gegebenenfalls Gutachter. „Ein Unfall im Ausland bringt vielfältige Probleme mit sich: Welches Gericht ist überhaupt zuständig, welche Gesetze werden angewendet und dazu kommt die sprachliche Barriere. Ein versierter Rechtsanwalt ist für diesen Fall unerlässlich“, sagt ROLAND-Partneranwalt Dr. Wolfgang Peters von der Düsseldorfer Kanzlei Peters Rechtsanwälte.

Professionelle Unterstützung bietet eine Verkehrs-Rechtsschutz-Versicherung. Diese trägt nicht nur die Kosten für den Prozess, sondern vermittelt einen Anwalt im Inland und – wenn es notwendig ist – auch im Ausland. Schließlich muss dieser über entsprechende Kenntnisse für einen möglichen Prozess im Ausland verfügen. Eine gute Rechtsschutz-Police bietet zahlreiche Hilfestellungen, um dem Kunden zu seinem Recht zu verhelfen: von der Vermittlung in- oder ausländischer Rechtsanwälte über die Übernahme der Kosten für die Reise zur Gerichtsverhandlung bis hin zur Übernahme notwendiger Dolmetscherkosten. Ob daheim oder im Urlaub, mit dem eigenen Auto oder dem Mietwagen – weltweit genießt die gesamte Familie Versicherungsschutz.



Frau Dr. Andrea Timmesfeld
Tel.: 0221 8277-1590
Fax: 0221 8277-1589
E-Mail: andrea.timmesfeld@roland-rechtsschutz.de

Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG
Deutz-Kalker-Str. 46
50679 Köln
http://www.roland-rechtsschutz.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de