Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 26.02.2008
Werbung

Mit dem Swiss Select Garantie 26 (WKN BC0EHF) stressfrei durch die Turbulenzen der Kapitalmärkte

Hedgefonds sind keineswegs die „Büchse der Pandora“ sondern können wesentlich zum Erfolg aber vor allem auch zur Sicherheit eines klassischen Wertpapierdepots beitragen. Voraussetzung ist die Auswahl der richtigen Zielinvestments nach einem ganz disziplinierten Handelsansatz.

Absolut Return, also das Ziel Jahr für Jahr einen positiven Ertrag zu erreichen ist wohl in keiner Anlageklasse so weit verbreitet wie bei den Hedgefonds. Anders als klassische Aktien-, Renten- und Immobilienfonds agieren sie losgelöst von jeglicher Benchmark und können sich durch ihre großen Anlagefreiheiten von den Turbulenzen der Kapitalmärkte abkoppeln. Allein die Anlagefreiheiten sind jedoch nicht der Erfolgsgarant. Das Konzept nachdem ein Hedgefonds agiert muss stimmen. Den Top-Produkten der Branche gelingt der Spagat zwischen Sicherheit und Rendite - sie erreichen beides. Für den Zugang zu diesen Spitzenprodukten sind mitunter jahrelange persönliche Kontakte zu den Managern selbst und sehr tief gehende Marktkenntnisse notwendig. Nicht zu vergessen, dass auch bei den Profis die Managementleistung nachlassen kann oder das Konzept nur in einer bestimmten Marktphase funktioniert. Auch innerhalb der richtig guten Hedgefonds sollten Investoren daher auf ein knallhartes Auswahl- und Kontrollverfahren setzen, das die Leistung des Fonds fortwährend überprüft und bei einem möglichen Leistungsabfall rechtzeitig reagiert.

Mit einem langjährigen Track-Record, der über die unterschiedlichsten Marktphasen reicht, hat sich das Auswahl- und Kontrollverfahren des K1 Fund Allocation Systems seit mittlerweile 12 Jahren bewährt. Hedgefonds werden nach qualitativen und quantitativen Kriterien bewertet. Eine solide Wertentwicklung die nachhaltig generiert wird, steht im Mittelpunkt des Anlagekonzepts. Entsprechend streng werden auch die Auswahl- und Kontrollmechanismen gesetzt. Ein Zielinvestment muss mindestens 80% positive Handelsmonate nachweisen. Der maximale Verlust darf nicht höher sein als der zweieinhalbfache durchschnittliche Monatsgewinn. Von allen Zielinvestments wird eine Sharpe-Ratio von mindestens 1,5 erwartet. Wichtig für die K1-Strategie sind zudem eine geringe Korrelation der Zielinvestments zur allgemeinen Entwicklung der Aktien- und der Rentenmärkte, als auch untereinander. Nachfolgend die kurze Betrachtung einiger Hedgefonds, die der Überprüfung der qualitativen und quantitativen Kriterien des K1-Systems unterzogen wurden:

Der Wimbledon HDN Fund von Weston Capital Management (Long/Short Equities) bringt es beispielsweise auf eine annualisierte Performance von 14,46%. Sein bestes Monatsergebnis lag bei 5,51%, im bisher schlechtesten Monat verlor der Fonds -4,75%. Auch der maximale Kursrückschlag verhält sich mit -6,68% im Vergleich zu dem hohen Verlustpotential der Aktienmärkte durchaus moderat. Bei einem Chance-Risiko-Verhältnis von 1,55 (Sharpe Ratio) und 80,00% positive Handelsmonate erreicht dieser Hedgefonds eine ausgeglichene und risikooptimierte Wertentwicklung und erfüllt damit exakt die Auswahlkriterien des K1 Fund Allocation Systems.

Noch ausgeglichener verhält sich die Wertentwicklung des Argo Fund (Fixed Income & Distressed Securities). Auch dieser Fonds schaffte bisher eine durchschnittliche zweistellige annualisierte Rendite bei einem maximalen Drawdown von gerade einmal -1,79%. Mit dieser Wertentwicklung kann Argo Capital Management für diesen Hedgefonds eine sagenhaft gute Sharpe Ratio von 3,17% ausweisen!

Trotz immer noch ganz hervorragenden Ergebnissen, lieferte der Vega Select Opportunities Fund (Global Macro) im Jahr 2005 ein Verkaufsignal, nachdem der maximale Verlust höher war, als der zweieinhalbfache durchschnittliche Monatsgewinn.

Mit kontinuierlich positiven jährlichen Ergebnissen war der Henderson European Return Fund (Long/Short Equity) bis zum Jahr 2006 im K1-Portfolio. Und obwohl dieser Hedgefonds auch das Jahr 2006 mit einem positiven Ertrag von 8,46% beenden konnte und im Jahr 2007 sogar ein Plus von 13,34% vorweisen kann, wurde dieser Fonds verkauft, nachdem die Anzahl seiner positiven Handelsmonate die vom K1-System vorgegebene 80%-Marke unterschritt.

In dem über Barclays aufgelegtem X1 Global Protected Index, der die Zielinvestments des nach dem K1-System ausgewählten Dachhedgefonds zusammenfasst, befinden sich derzeit ca. 70 Zielfonds, die den quantitativen und den qualitativen Kriterien des Systems stand halten. In Deutschland und Österreich ist die K1 Fund Allocation Strategie über das Garantiezertifikat SwissSelect Garantie 26 (WKN BC0 EHF) verfügbar: Das über die Barclays aufgelegte Zertifikat bietet Investoren zudem noch zwei Garantieleistungen, für die der Emittent Barclays einsteht. Die 100-prozentige Kapitalgarantie sichert die eingezahlten Investorengelder, die Höchststandsgarantie sichert den erreichten Anlageerfolg. Beide Garantien greifen wie üblich zum Laufzeitende des Zertifikats.



Herr Malte Papen
Tel.: +49 (0)2661-9530 40
Fax: +49 (0)2661-9530 49
E-Mail: info@mp-service-hof.de

SWISS SELECT Asset Management AG
Pradafant 7
9490 Vaduz
Liechtenstein
http://www.swissselect.de/

Download

Factsheet SSG26 2008-01.pdf (822,16 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de