Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.10.2008
Werbung

Musikprojekt gibt der Organspende eine Stimme

Hamburg, Oktober 2008. Nur einer von sieben Menschen in Deutschland trägt einen Organspendeausweis bei sich. Dies geht aus einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) hervor. Dabei gaben fast zwei Drittel der Befragten an, sich bisher kaum oder gar nicht mit dem Thema Organspende beschäftigt zu haben. "Verständlicherweise denkt niemand gern daran, dass ihn Themen wie Unfall oder Hirntod betreffen könnten", sagt Prof. Dr. Norbert Klusen, Vorsitzender des Vorstandes der TK. "Deshalb setzen sich die meisten leider erst damit auseinander, wenn es sie in der Familie oder im Freundeskreis betrifft, also in einer sehr schweren und belastenden Situation". Um dies zu ändern, setzt die TK zusammen mit dem Musikverlag EMI Music Publishing und der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) erstmals auf das Medium Musik, um für das Thema Organspende zu sensibilisieren. Anlässlich des morgen in Hamburg stattfindenden Organspendedialogs 2008 stellten die TK und die DSO heute in Anwesenheit der Künstler das Musikprojekt \'Von Mensch zu Mensch\' vor.

Dr. Thomas Beck, kaufmännischer DSO-Vorstand über die Kooperation: "Derzeit warten 12.000 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben drei von ihnen, weil sie nicht rechtzeitig ein rettendes Organ bekommen. Es gilt darauf aufmerksam zu machen, dass Organspende Leben rettet. Unser Ziel ist, Menschen zu motivieren, sich mit dem Thema zu beschäftigten und für sich eine Entscheidung zu treffen. Die Musik hilft uns dabei, viele Menschen zu erreichen. Wir sind sehr beein-druckt, wie großartig die Musiker, die bei \'Von Mensch zu Mensch\' beteiligt sind, dieses schwierige Thema in ihre Songs integriert haben."

Für das Projekt konnte die EMI junge Musiker gewinnen, die bereits auf einige Erfahrung zurückblicken können: Der Hamburger Rapper Bo Flower, der sich bereits mit seinem eigenen Label Schmuf Hamburg einen Namen gemacht hat, steuert den Titelsong "Von Mensch zu Mensch" bei. Mit seinem Text will er motivieren, einen Organspendeausweis auszufüllen. "Hip Hop bietet die Möglichkeit, auch heftige Themen zu vertexten", erklärt Bo und rappt in seinem Song: Doch mag ich nicht, wenn Leute sagen, das ist nix für mich, nur weil sie nicht Bescheid wissen. Ich will nicht sagen "Tu dies, das oder jenes!". Nur dass Du Dich auf das Thema einlässt, auch wenn es nicht bequem ist. Seiner Meinung nach sollte sich jeder fragen: "Was wäre, wenn es mich erwischt?"

Um genau die Frage geht es auch im Song "Für Dich da" der Sängerin Nele. In eingängigem Soul-Pop singt sie davon, dass eine Organspende die Chance auf ein zweites Leben ist. "Bevor wir den Song geschrieben haben, hatte ich mich, wie wahrscheinlich die meisten Leute in meinem Alter, kaum mit dem Thema Organspende auseinandergesetzt", erklärt Nele, die unter anderem schon mit Xavier Naidoo beim Projekt "Zeichen der Zeit" gearbeitet hat. "Die Arbeit an \'Für Dich da\' sorgte aber schnell für viel Gesprächsstoff in meinem Freundes- und Familienkreis. Ich hoffe, dass es anderen, die den Song hören, genauso geht", so die 23-Jährige.

Im Rahmen der Produktion von "Für Dich da" lernte Nele auch Katie Zahn kennen. Die 34-jährige Musikerin, die sonst beim Musical "König der Löwen" für die Flötentöne zuständig ist, lebt seit einigen Jahren mit einer Spenderniere ihrer Mutter. Eine Autoimmunerkrankung hatte Katies Nieren angegriffen und machte vor einigen Jahren eine Transplantation notwendig. "Ich hatte großes Glück, eine Lebendspende aus meiner Familie zu bekommen. Aber auf der Warteliste stehen noch viele andere Menschen, die dringend auf ein Spenderorgan warten. Darauf möchten wir mit der Musik aufmerksam machen."

Neben den beiden Tracks von Bo Flower und Nele sind bei dem Projekt mit "Herz in mir" und "Du hast Dein Herz verschenkt" noch zwei weitere Songs entstanden. Christian Reinecke, der beim Musikverlag EMI für die Produktion verantwortlich zeichnet: "Als wir unsere Autoren baten, Musik zum Thema Organspende zu schreiben, haben wir nicht mit einer so starken Resonanz gerechnet. Wir sind sehr begeistert, dass trotz des schwierigen Themas so viele Ideen herausgekommen sind."

Die Songs sind ab dem 31. Oktober 2008 bei allen Online-Musikportalen erhältlich. Von jedem Song-Download gehen 25 Cent an den Verein "Music for life", der sich für Organspende einsetzt. Wer das komplette Song-Bundle mit allen Titeln des Projekts herunterlädt, spendet einen Euro zugunsten des Vereins.

Weitere Informationen zur Organspende und zum Musikprojekt "Nele, Bo and Friends" gibt es im Internet unter www.organspende2008.de.



Tel.: 040 / 6909 - 1783
Fax: 040 / 6909 - 1353
E-Mail: pressestelle@tk-online.de

Techniker-Krankenkasse
Bramfelder Str. 140
22305 Hamburg
http://www.tk-online.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de