Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.06.2006
Werbung

NÜRNBERGER Krankenversicherung: Zahnersatz mit neuen Zusatztarifen bezahlbar

Die gesetzlichen Krankenkassen leisten bei Zahnersatz nur noch einen Festzuschuß. Der Patient muß oft eine beträchtliche Differenz aus eigener Tasche bezahlen. Mit den neuen Ergän- zungstarifen ZR und ZP80 der NÜRNBERGER Krankenversicherung AG (NKV) läßt sich diese Lücke zu günstigen Beiträgen deutlich verkleinern oder ganz schließen.

ZR verdoppelt den Festzuschuß
Der Tarif ZR (Zahnersatz-Regelleistung) stockt den Festzuschuß der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf das Doppelte auf. Dabei wird auch ein Bonus berücksichtigt, den der Patient durch jährliche Zahnprophylaxe erwerben kann. Der Eigenanteil des Kunden kann komplett entfallen, wenn er beim Zahnarzt die Regelversorgung wählt. Wenn er sich für hochwertigen Zahner- satz entscheidet, werden die Differenzkosten bedeutend niedriger. Die ZR-Beiträge sind nach Alter gestaffelt und für Männer und Frauen gleich. Sie betragen zum Beispiel für 35jährige 5 EUR monatlich.

ZP80 erstattet 80 Prozent
Mit dem Tarif ZP80 (Zahnersatz-Privatpatient) werden die Kunden der NÜRNBERGER beim Zahnersatz wie Privatversicherte behandelt. Die NÜRNBERGER leistet nicht nur für Kronen, Brücken oder Implantate, sondern auch für Inlays und Kunststoffüllungen. ZP80 übernimmt 80 Prozent der Kosten unter Anrechnung des Festzuschusses. Beispiel: Ein Implantat kostet 2.000 EUR. Nach Abzug des GKV-Zuschusses von 395 EUR bleibt ein Eigenanteil von 1.605 EUR. Hiervon erstattet die NÜRNBERGER 1.205 EUR, so daß der Kunde nur noch 400 EUR selbst bezahlen muß. Für einen 35jährigen Mann beträgt der Beitrag für den ZP80 monatlich 17,74 EUR, für eine gleichaltrige Frau 22,84 EUR.

Keine Wartezeit nach Unfall
Die Erstattung ist bei beiden Tarifen in den ersten drei Jahren begrenzt. Bei einem Unfall stehen die Leistungen aber sofort in voller Höhe zur Verfügung. In diesem Fall entfallen auch die Wartezeiten von acht Monaten.

NÜRNBERGER Krankenversicherung wächst dynamisch Die NKV, ein Unternehmen der NÜRNBERGER VERSICHERUNGSGRUPPE, hat 2005 ihre Beitragseinnahmen um 14 Prozent auf 111 Mio. EUR gesteigert. Ihr Neugeschäft konnte sie dank eines ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses und sehr guter Rating-Ergebnisse deutlich erhöhen. So erhielt die NKV im „map-report Private Krankenversicherung“ die für junge Unternehmen beste Bewertung „ppp“. Von der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur bekam sie zum vierten Mal in Folge das Rating A+ (sehr gut).



Herr Roland Schulz
Tel.: (09 11) 5 31-45 93
E-Mail: roland.schulz@nuernberger.de

NÜRNBERGER VERSICHERUNGSGRUPPE
Ostendstraße 100
90334 Nürnberg
Deutschland
http://www.nuernberger.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de