Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.06.2008
Werbung

NÜRNBERGER integriert Klima- und UmweltSchutz

Versicherungsprodukte, die den Umwelt- und Klimaschutz berücksichtigen, sind noch Ausnahmen, obwohl der Bedarf bei Privatkunden und Unternehmen steigt. Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe hat als eine der ersten reagiert: Neue Sach- und gewerbliche Haftpflicht-Versicherungen bieten ökologierelevanten Risikoschutz.

NÜRNBERGER KlimaSchutz für Privatkunden

Das Leistungspaket NÜRNBERGER KlimaSchutz in der Rohbau-, Wohngebäude- und Hausratversicherung trägt den klimatischen Veränderungen Rechnung: Bauherren, Eigenheimbesitzer, aber auch Mieter können sich damit besser vor wetterbedingten Schäden schützen, einen aktiven Beitrag für die Umwelt leisten, ihre Energiebilanz verbessern und Geld für Präventivmaßnahmen sparen.

NÜRNBERGER RohbauSchutz

Der erweiterte NÜRNBERGER RohbauSchutz, ein spartenübergreifendes Komplettangebot zum Preis von 299 bzw. 399 Euro, sichert Bauherren auch bei Elementarschäden wie Starkregen und Überschwemmung ab. Er beinhaltet Bauleistungs-, Bauherren-Haftpflicht- sowie die Feuer-Rohbauversicherung. Clevere „Häuslebauer" können Beiträge sparen, wenn sie auch die neue Wohngebäude-Versicherung abschließen.

NÜRNBERGER WohngebäudeSchutz

Der NÜRNBERGER WohngebäudeSchutz wartet mit umweltorientierten Leistungs-Bausteinen auf. Neben der Absicherung von Elementar- und Überspannungsschäden zählt dazu der Schutz von Solar- und Fotovoltaik-Kollektoren. Gartenfreunde können darüber hinaus ihr grünes Paradies gegen die finanziellen Folgen von Unwettern absichern: Mit hohem Kostenersatz für eine Gartenneuplanung und -anpflanzung lassen sich Verwüstungen leichter verschmerzen. Wasseraustritt aus Solar- und Wärmepumpen ist beitragsfrei mitversichert. Außerdem verzichtet die NÜRNBERGER auf den marktüblichen Zuschlag für Holzhäuser.

Marktinnovation: Umweltfreundliche Schadenregulierung

Im Schadenfall zeigt sich die innovative Stärke: Für umweltfreundliche Baustoffe werden bei der Wiederherstellung Mehrkosten bis 10.000 EUR bezahlt. Zusätzlich übernimmt die Versicherungsgesellschaft Mehrkosten bis 10.000 EUR, wenn der Kunde mit entsprechenden Baumaßnahmen nach einem Schaden sein Haus nachhaltig vor weiteren Sturm-, Hagel-, Starkregen- oder Überschwemmungsschäden schützen will, zum Beispiel mit sturmsicher verklammerten Dachziegeln.

NÜRNBERGER HausratSchutz

Die umweltfreundliche Schadenregulierung setzt sich auch im NÜRNBERGER HausratSchutz fort: Bezahlt werden Mehrkosten bis 1.000 Euro für Reparatur oder Instandsetzung mit ökologischem Material. Für den Ersatz zerstörter Haushaltsgroßgeräte kommen nochmals bis 1.000 Euro dazu, wenn wasser- oder e- nergiesparende Geräte angeschafft werden.

Konzept wird laufend erweitert

Die NÜRNBERGER wird diesen Markt konsequent erschließen. Schon in Kürze folgt ein Angebot für die Privat-Haftpflichtversicherung.

NÜRNBERGER UmweltSchutz für Firmen, Selbstständige und Freiberufler

Bisher war die Haftung von Unternehmen für Schäden an der Umwelt auf privatrechtliche Forderungen beschränkt. Jetzt werden sie auch bei öffentlich-rechtlichen Ansprüchen verantwortlich gemacht. Sie können mit Schadenersatzforderungen in unbegrenzter Höhe konfrontiert werden, wenn sie Böden, Gewässer, geschützte Tier- und Pflanzenarten oder Lebensräume schädigen. Grundlage ist das neue Umweltschadensgesetz, das am 14. November 2007, rückwirkend zum 30. April 2007 in Kraft getreten ist.

Schutz vor privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Ansprüchen

Verursacher eines Umweltschadens müssen nicht nur für den reinen Sach- oder Personenschaden aufkommen, sondern auch für die Kosten einer umweltgerechten Sanierung. Das Gesetz betrifft alle Gewerbetreibenden, also Firmen jeder Größe, aber auch Selbstständige und Freiberufler. Es gilt bei jeder beruflichen Tätigkeit, beim Betrieb von Anlagen ebenso wie bei Arbeiten auf eigenen und fremden Grundstücken. Dieses Haftungsrisiko wird nicht von einer normalen Umwelt-Haftpflichtversicherung abgedeckt. Abhilfe schafft nur eine Umweltschadensversicherung. Der neue NÜRNBERGER UmweltSchutz ist ein Leistungspaket, das sowohl vor privatrechtlichen wie auch vor öffentlich-rechtlichen Ansprüchen schützt.

Umweltschadensversicherung beitragsfrei inklusive

Die Umweltschadensversicherung ist bei allen Betriebs- und Berufs-Haftpflichtversicherungen (Tarif 2008) der NÜRNBERGER automatisch und beitragsfrei eingeschlossen. Bei den meisten Branchen (Ausnahme Kfz-Betriebe) sind Heizöltanks bis 10.000 Liter, Kleingebinde bis insgesamt 3.000 Liter sowie – je nach Betriebsart – Fett- oder Amalgamabscheider ohne Zuschlag mitversichert. Bei forst- und landwirtschaftlichen Betrieben ist das Lagern von Jauche, Dünger und Mineralöl eingeschlossen. Damit sind Schäden außerhalb des Betriebsgeländes, also an fremden Böden, Gewässern und geschützten Pflanzen- und Tierarten sowie Lebensräumen auf fremden Grundstücken versichert. Der Versicherungsschutz kann durch einen Mehrbeitrag auf Schäden des eigenen Grundstücks sowie des Grundwassers erweitert werden (ZusatzSchutz Umwelt). Betriebe, die aufgrund ihrer Tätigkeit bereits eine zusätzliche Umwelt-Haftpflichtversicherung brauchten, können die Umweltschadensversicherung mit Mehrprämie einschließen – inklusive aller Zusatzbausteine. Die NÜRNBERGER verzichtet in der Regel auf Fragebögen.

Bis zu 5 Mio. EUR Versicherungsschutz

Außerdem bietet  sie für das neue Haftungsrisiko mit bis zu 5 Mio. EUR eine der höchsten Versicherungssummen im deutschen Markt. Kunden, die bereits eine Betriebs- bzw. Umwelt- Haftpflichtversicherung haben, genießen bis 14. November 2008 vorläufigen Versicherungsschutz. Er gilt auch rückwirkend für Umweltschäden an fremden Böden, Gewässern und Biodiversität, die seit dem 30. April 2007 verursacht wurden.




Herr Bernd Jeschonnek
Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0911 - 531-7117
Fax:
E-Mail: presse@nuernberger.de


Herr Ulrich Zeidner
Leiter der Pressestelle
Tel.: +49 (09 11) 5 31- 62 21
Fax:
E-Mail: presse@nuernberger.de

Nürnberger Versicherungsgruppe
Ostendstraße 100
90334 Nürnberg
http://www.nuernberger.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de