Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 31.05.2007
Werbung

Natur-Aktien-Index (NAI) ab jetzt täglich in der Frankfurter Rundschau

Die "Frankfurter Rundschau" berichtet ab jetzt täglich über den Natur-Aktien-Index (NAI) auf ihren Wirtschaftsseiten. Dort informiert die FR, die ab heute im neuen Kompakt-Konzept erscheint, mit einem aktuellen Wochen-Chart über die Kursentwicklung des NAI. Außerdem werden ebenso wie bei DAX, M-DAX und Euro Stoxx auch beim NAI alle Einzelwerte in einer Kurstabelle vorgestellt.

Die aktuelle Berechnung des NAI erfolgt durch vwd (Vereinigte Wirtschaftsdienste) im Auftrag des NAI-Indexproviders SECURVITA. Sie wird im Internet unter www.nai-index.de und www.finanztreff.de veröffentlicht.

Unter der Überschrift "Klein, aber fein" stellt die FR in ihrer heutigen Ausgabe den Natur-Aktien-Index (NAI) vor. Der 1997 gegründete Index "dient seit zehn Jahren der grünen Geldanlage", schreibt die FR-Autorin Susanne Bergius. Der NAI "gilt als Gradmesser dafür, dass Unternehmen wirtschaftlichen erfolgreich sind, gerade weil sie ökologisch und sozial verantwortlich wirtschaften".

Während der Dow Jones Sustainability Index (DJSI) von der Größe her dominiere, sei der NAI der Spitzenreiter bei der Wertentwicklung und bei den konsequenten Auswahlkriterien. "Der Natur-Aktien-Index stieg seit seiner Auflage 1997 um vierhundert Prozent und übertraf stets auch den konventionellen MSCI-World-Index deutlich, der weltweit als Vergleichsmaßstab dient. Der DJSI konnte den MSCI permanent nur leicht toppen."

Auch die Stiftung Warentest hatte kürzlich die ethisch-ökologische Auswahlkriterien des NAI und des darauf basierenden Aktienfonds GreenEffects (WKN 580265) unter die Lupe genommen und kam zu einem außerordentlich positiven Urteil. Sie seien besonders erfolgreich, glaubwürdig und empfehlenswert und gelten in der Branche "als die konsequenteste Umsetzung der Idee, Geld nach ethisch-ökologischen Kriterien anzulegen".



Herr Norbert Schnorbach
Tel.: 040-38608024
Fax: 040-38608090
E-Mail: presse@securvita.de

SECURVITA Gesellschaft zur Entwicklung
alternativer Versicherungskonzepte mbH
Große Elbstraße 39
22767 Hamburg
www.securvita.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de