Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 26.11.2009
Werbung

Neue Transparenz und Vergleichbarkeit für Altersvorsorgeprodukte: MORGEN & MORGEN startet Brancheninitiative „MM2 Volatium“ und setzt neuen Standard

Mit der branchenweiten Initiative „MM2 Volatium“ schafft MORGEN & MORGEN einen völlig neuen Standard an Transparenz auf dem Markt der Altersvorsorgeprodukte für Endkunden und Experten. Das Projekt wird sowohl von bedeutenden Versicherern als auch Vermittlerorganisationen und Fondsgesellschaften aktiv unterstützt und mit gestaltet.

Aktuell entstehen etliche neuartige und intelligente „hybride“ Altersvorsorgeprodukte mit Garantien, die zwischen den beiden Polen Sicherheit und Chance stehen. Je nach Kapitalmarktentwicklung in der Zukunft reagieren diese neuartigen Tarife (Variable Annuities, CPPi etc.) individuell völlig unterschiedlich im Hinblick auf die Wahrscheinlichkeit ihrer erzielbaren Renditen und des Risikos der „Geldvernichtung“. Bei dieser Vielfalt der unterschiedlichen Kalkulationen, Wertsicherungsmechanismen und Tarifparametern ist derzeit für Endkunden und professionelle Vermittler eine valide Einschätzung über das Rendite-Risiko-Profil der Tarife nur eingeschränkt möglich. Erst eine einheitliche Grundlage, die diese neuen Produkte wirklich vergleichbar macht, ermöglicht dem Berater und Verbraucher eine individuelle und strategische Planung in der Altersvorsorge.

Mit „MM2 Volatium“ hat das unabhängige Analysehaus MORGEN & MORGEN ein Projekt zur Standardisierung und echten Vergleichbarkeit der Altersvorsorgeprodukte gestartet. Hierzu werden mögliche Verläufe des Kapitalmarkts simuliert und damit die möglichen Performances der Altersvorsorgetarife berechnet. „MM2 Volatium“ setzt hierbei auf Einheitlichkeit auf allen notwendigen Ebenen - von der Verwendung eines einheitlichen Kapitalmarktszenarios über die Simulation der konkreten Echttarife bis hin zur einheitlichen Darstellung der „wahrscheinlichen“ Performance und aussagekräftiger Kennzahlen des konkreten Tarifs. “Als unabhängiges Analysehaus sind wir hierbei der Garant für die Neutralität. Ziel ist es, auf einen Blick erkennbar zu machen, welche Darstellungen der Produkte diesem entwickelten Standard entsprechen,“ stellt Joachim Geiberger, Inhaber und Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN fest. Dieser Standard wird von MORGEN & MORGEN zusammen mit der Branche für die Branche erarbeitet. Im bereits aktiven Volatium-Kompetenzbeirat sorgen ausgewählte Versicherer, Fondsgesellschaften sowie weitere Branchenvertreter aus dem Vertrieb für ein praxisnahes sowie konsensfähiges Modell.  Bisher haben sich dem Volatium-Kompetenzbeirat folgende Vertreter verbindlich angeschlossen: Alte Leipziger, AWD, AXA, CHARTA, DWS, MLP, Swiss Life, Volkswohl Bund.

Alle weiteren Produktanbieter können sich dem Volatium-Initiativkreis anschließen und stehen damit ebenfalls für die Schaffung von Transparenz und einer echten Vergleichbarkeit der Altersvorsorgeprodukte am Markt für Endkunden und Experten.



Frau Kerstin Barthel
Marketing/PR
Tel.: +49 (0) 61 92 99 62 - 42
Fax: +49 (0) 61 92 99 62 - 600
E-Mail: k.barthel@morgenundmorgen.de

Morgen & Morgen GmbH
Wickerer Weg 13-15
65719 Hofheim/Taunus
http://www.morgenundmorgen.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de