Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.01.2011
Werbung

PASS Consulting Group konsolidiert die Aktivitäten im Bereich der Lösungen für Finanzdienstleister

Offene, flexible, adaptionsfähige Architektur für die Märkte der Zukunft

Am 1. Januar 2011 hat die PASS Financial Solutions GmbH (kurz PFS), mit Sitz in Würzburg, die Geschäftsaktivitäten der PASS Asset Management GmbH & Co KG (kurz PAM), mit Sitz in Düsseldorf, übernommen. Damit vollzieht sich auch die Integration des Kernproduktes der PAM, nämlich FAST (Financial Asset Suite) in die Solution World financeS. Die Flexibilität und Varianz von FAST wird hinsichtlich Prozessen, Organisation, Auswertungen, Schnittstellen inkl. GUI, Technologien und Plattformen verbessert. Bedingt durch den neuen Architekturansatz wird die Weiterentwicklung und  Wartung von FAST nun unter Nutzung der PASS Frameworks, Komponenten und der Software-Generatoren möglich sein. Damit können die Anforderungen des Zeitwettbewerbs besser unterstützt werden.

Mit diesem Schritt werden auch die Entwicklungs- und Wartungskapazitäten erhöht und gleichzeitig flexibilisiert und somit die Service- und Reaktionsfähigkeit auf individuelle Bedürfnisse verbessert. Ferner steht den FAST-Kunden ab sofort eine neue Service-Infrastruktur mit zentralem ServiceDesk zur Verfügung.

Die PASS Financial Solutions GmbH übernimmt alle Mitarbeiter der PASS Asset Management GmbH sowie sämtliche Produkt- und Wartungsverpflichtungen. Der Standort Düsseldorf bleibt als Geschäftsstelle von PASS erhalten. Sitz der PASS Financial Solutions GmbH ist Würzburg.

Rolf Etterich, der vormalige Geschäftsführer der PAM, tritt in die Geschäftsführung der PASS Financial Solutions GmbH ein und vertritt nun gemeinsam mit Dieter Nausch die Gesellschaft nach außen. Damit sorgt er für die Kontinuität in der Betreuung der Kunden der PAM.

Bereits seit zwei Jahren unterstützt die PASS Financial Solutions die Weiterentwicklung von FAST auf Basis moderner Technologien mit der Software Factory. In dieser Zeit wurden sowohl neue Module entwickelt wie auch die grafische Benutzeroberfläche.

„Mit diesem Schritt der Integration machen wir FAST ebenso fit für die Zukunft, wie wir es mit der modularen Core Banking Suite und der Riester Engine Zulagenverwaltung bereits getan haben. Riester ist die am meisten genutzte Lösung unter den privaten Bausparkassen in Deutschland. Ziel ist es, auch im Bereich des Asset Management für Versicherungen führend im deutschen Markt zu sein“, so Dieter Nausch.



Presseabteilung
Frau Jasmin Heim
Tel.: (0 6021) 3881 - 231
Fax: (0 6021) 3881 - 400
E-Mail: Jasmin.Heim@pass-consulting.com

PASS Consulting Group
Schwalbenrainweg 24
63741 Aschaffenburg
http://www.pass-consulting.com/

Über die Lösung FAST

Die Financial Asset Suite (FAST) ermöglicht effiziente Vermögensverwaltung. Sie ist ein modulares, gekapseltes Verwaltungssystem, dessen Module (Wertpapiere, Schuldscheine, Darlehen, Geldkonten und Immobilien) alle Bereiche der Vermögensverwaltung abdecken. Das System ermöglicht eine reibungslose Integration in die individuellen Unternehmensstrukturen. Mit einer Reihe optionaler Module kann FAST erweitert werden. Mögliche Erweiterungen sind u. a. FiBu- und DÜVA-Schnittstelle, Interfaces zu externen Auswertungssystemen und Datendiensten sowie Ad-hoc-Reporting. Die IFRS-Version bietet umfassende technische und fachliche Funktionen zur Abbildung der aktuellen IFRS-Rechnungslegung.


Über die PASS Financial Solutions GmbH

Die PASS Financial Solutions GmbH ist innerhalb der PASS Gruppe spezialisiert auf modulare Lösungspakete für Finanzdienstleister auf Basis moderner Generatorentechnologie. Kernprodukt ist die Solution World financeS, die plattformunabhängige, individuell anpassbare und flexible Lösung zur Abwicklung und Steuerung des gesamten Bankgeschäftes mittelständischer Banken. Sie umfasst das komplette Geschäfts- und Prozessmodell einer Bank. Ferner die PASS Riester Engine Zulagenverwaltung, mit der Finanzdienstleister ihr gesamtes Riestergeschäft verwalten und mit der PASS im Bereich privater Bausparkassen Marktführer ist. Ab 1. Januar 2011 bildet die Lösung zur Vermögensverwaltung für Versicherungen, Financial Asset Suite (FAST) das 3. Kernprodukt der PFS GmbH.


Über die PASS Consulting Group

Die PASS Consulting Group ist ein internationales Beratungs- und Softwarehaus mit 650 Mitarbeitern. Die Kernkompetenzen IT-Beratung, Software-Entwicklung und Projektmanagement setzt PASS zum Nutzen von Großkonzernen und mittelständischen Unternehmen der Branchen Banken, Versicherungen, Touristik, Industrie, Telekommunikation und IT ein. Markenzeichen des Unternehmens ist die hohe Produktivität, mit der es innovative Softwarelösungen entwickelt. Sie wird ermöglicht durch modernste Entwicklungsverfahren, insbesondere die PASS Virtual Software Factory mit Generatorentechnologie. Zu den Kunden von PASS zählen neben nahezu allen großen privaten Banken beispielsweise die Allianz AG, die Commerzbank AG, Clearstream, DAB bank, Debeka, Deutsche Börse, dwp bank, DZ Bank, ebase, Fondsdepot Bank, Fortis, Helaba, Postbank, Provinzial, Talanx, Umweltbank oder WWK.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.pass-consulting.com.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de