dvb-Pressespiegel

Werbung
03.06.2008 - dvb-Presseservice

PKV: Die negativen Folgen der Gesundheitsreform – Was können die Privatversicherten tun ...

Das Thema Private Krankenversicherung und Gesundheitsreform wurde bis dato kaum beachtet. Das muss sich ändern. Denn die Fakten liegen auf dem Tisch – und die verheißen nichts Gutes: Vollversicherte müssen mit Prämienerhöhungen rechnen, die erheblich über den normalen Prämienanpassungen liegen. Fachleute schätzen dauerhaft zusätzliche Prämien von 30 Prozent und mehr!

Der „Wirtschaftsdienst Versicherungs- und Bausparkaufleute“ erläutert in der Juni-Ausgabe ausführlich,

  • welche Konsequenzen die Reform für Vollversicherte hat,
  • wer von der Reform am meisten betroffen ist und
  • wie sich der Privatversicherte – mit Hilfe seiner Versicherung – am besten zur Wehr setzt.

Die Juni-Ausgabe kann kostenlos bestellt werden. Mehr Informationen hier.



Frau Eva Köstler
Redakteurin
Tel.: 0931 418-3070
Fax: 0931 418-3080
E-Mail: koestler@iww.de

IWW Institut für Wirtschaftspublizistik
Verlag Steuern - Recht - Wirtschaft GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 7/9
97082 Würzburg
http://www.iww.de

Der Fachverlag
Das IWW Institut für Wirtschaftspublizistik ist Marktführer für anzeigenfreie Wirtschafts- und Steuerinformationsdienste, die sich an professionelle Zielgruppen wie Ärzte, Zahnärzte, Steuerberater, Rechtsanwälte und Unternehmer (B2B) wenden. Als selbstständig operierendes Unternehmen gehört es zur Vogel Business Medien Gruppe, die zu den weltweit führenden Medienunternehmen im fachpublizistischen Bereich zählt. Das IWW-Institut publiziert 60 Informationsdienste, bietet 10 Online-Informationsdienste an und veranstaltet jährlich 250 Seminare und Kongresse.

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de