Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.09.2010
Werbung

PKV begrüßt Neuordnung des Arzneimittelmarkts

Zur aktuellen Diskussion über das geplante Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) erklärt der Direktor des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV), Volker Leienbach:

„Die private Krankenversicherung begrüßt die Absicht der Koalition, bei der Neuordnung des Arzneimittelmarktes im Interesse des Patientenschutzes die Versorgung mit Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen zu angemessenen Kosten sicherzustellen.

Wenn nur die GKV bei innovativen Arzneien neue Verhandlungsinstrumente erhielte, würde sich die Ausgabendynamik zu Lasten der Privatversicherten verschärfen. Dies umso mehr, als die Pharmaindustrie dann ihre Rabatte für die GKV durch zusätzliche Preissteigerungen für Privatpatienten ausgleichen könnte.

Die PKV fordert daher seit langem eine Einbeziehung der Selbstzahler in die geplanten gesetzlichen Regelungen und ein wirksames Verhandlungsmandat für die Branche. Bei Einbeziehung in die Rabattverhandlungen auf Basis von Nutzenbewertungen ist die PKV zu einer fairen Lastenteilung bereit.

Wer eine effiziente Regelung angemessener Arzneimittelpreise nun als „GKV-isierung“ der PKV kritisiert, liegt nicht nur sprachlich daneben. Der Systemwettbewerb zwischen PKV und GKV lebt von Unterschieden, über die sich die Versicherten jeden Tag ein Bild machen können. Die PKV ist und bleibt eine budgetfreie Zone, sie garantiert die freie Arzt- und Therapiewahl, gibt eine lebenslange Leistungszusage und ist dank Kapitaldeckung generationengerecht.

Dies und vieles mehr macht den Unterschied aus. Gesetzliche Preisunterschiede für dieselben Medikamente abhängig vom Versicherungsstatus sind dagegen kein Merkmal von Systemwettbewerb, sondern liefen auf seine Verzerrung hinaus.“



Geschäftsführer
Herr Stefan Reker
Leiter des Bereiches Kommunikation
Tel.: 030 / 20 45 89 - 44
Fax: 030 / 20 45 89 - 33
E-Mail: presse@pkv.de

PKV Verband der privaten Krankenversicherung e.V.
Friedrichstrasse 191
10117 Berlin
http://www.pkv.de/

Dem PKV-Verband gehören 46 Unternehmen an, bei denen 30,5 Mio. Versicherungen bestehen: Über 8,8 Mio. Menschen sind komplett privat krankenversichert, zudem gibt es ca. 21,7 Mio. Zusatzversicherungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de