Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.02.2007
Werbung

Panoratio gewinnt AOK-Bundesverband und zehn AOK-Landesorganisationen als Kunden

Der Bundesverband der AOK sowie zehn Landesorganisationen haben sich für den Einsatz der innovativen Analyse-Software von Panoratio entschieden. Die Krankenversicherung wird die Panoratio-Lösungen für die interaktive Analyse und Interpretation ihrer Daten einsetzen, um die Qualität der Gesundheitsversorgung zu verbessern und dabei die Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten.

Die Gesundheitsreform bringt für gesetzliche Krankenversicherungen viele neue Herausforderungen mit sich. Um im Wettbewerb der Kassen auch in Zukunft bestehen zu können, ist es entscheidend, nicht nur Einnahmen und Ausgaben zu verwalten, sondern das Leistungsgeschehen aktiv mitzugestalten und die finanziellen Mittel dort hin zu steuern, wo der größte medizinische Erfolg und Nutzen für die Versicherten und Patienten zu erwarten ist. Übergreifend über die verschiedenen Sektoren (Krankenhäuser, ärztliche Niederlassungen, etc.) gilt es, die Qualität in der medizinischen Versorgung zu optimieren, ohne dabei die Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren. Um das Leistungsgeschehen erfolgreich mitgestalten zu können, ist Transparenz eine entscheidende Vorraussetzung. Die AOK entwickelt deshalb Analysen und Konzepte für eine qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Gesundheitsversorgung. Basis all dieser Analysen und Auswertungen bilden die bei der Krankenversicherung zusammenfließenden Daten aus der Abrechnung von Leistungen.

Effiziente und schnelle Datenanalyse mit Panoratio

Nach einer umfassenden Evaluierungsphase in den Landesorganisationen in Berlin, Baden-Württemberg und Hessen sowie beim AOK-Bundesverband in Bonn hat sich die AOK für den Einsatz der Software von Panoratio entschieden. Panoratio begleitet die AOK während des Einführungsprozesses und wird auch danach mit Schulungen und Support beratend zur Seite stehen. Als großer Vorteil der Panoratio-Lösung gilt insbesondere die Flexibilität der Auswertungsmöglichkeiten. Die Software von Panoratio ermöglicht es, extrem große Datenmengen in Sekundenschnelle auszuwerten. Im Gegensatz zu anderen Business-Intelligence-Methoden greift die Panoratio-Software für Analysen nicht direkt auf die Daten zu, sondern auf ein präzises und vollständiges Abbild der Daten und deren statistischer Zusammenhänge – das Portable Database Image (PDI). Die Ausgangsdaten werden bei der Erstellung eines PDIs bis auf 1 Prozent ihres ursprünglichen Volumens komprimiert. Durch die hauptspeicher-basierte Verarbeitung wird die Analyse und Auswertung der Informationen erheblich erleichtert und beschleunigt. Die AOK wird den Panoratio PDI-Generator, den Panoratio PDI-Explorer und den PDI-Server einsetzen. Zudem wird die AOK auch spezifische Lösungskomponenten von Panoratio verwenden: Der Pharma Optimizer ermöglicht es beispielsweise, systematisch Einsparpotenziale bei der Arzneimittelverschreibung zu identifizieren.

Innovative Technologie hält dem Datenwachstum Stand

Gerade für Krankenversicherungen mit ihren extrem großen Datenmengen bietet der Einsatz von Panoratio enorme Vorteile. So speichert die AOK beispielsweise jedes Jahr allein ca. 400 Millionen Verschreibungsdatensätze. „Der Zahl der Dimensionen sowie der Datenmenge, die mit einem PDI analysiert werden können, ist praktisch keine Grenze gesetzt“, sagt Georg Rybing, Geschäftsführer von Panoratio.



Herr Ralf Pettenkofer
Tel.: 089-520316-25
E-Mail: ralf.pettenkofer@panoratio.com

Panoratio Database Images GmbH
Theresienstr. 4
80333 München
Deutschland
www.panoratio.com

Über Panoratio

Der Softwarehersteller Panoratio Database Images wurde 2003 als Spin-off der Forschungsabteilung von Siemens gegründet. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet die patentierte PDI-Technologie (Portable Database Image) und Produkte auf deren Basis. Mit ihnen können Unternehmen große Datenmengen interaktiv analysieren und darin bislang verborgene komplexe Zusammenhänge entdecken und verstehen (Data Mining). Im Gegensatz zu gängigen BI-Methoden ist der Zahl der analysierten Datensätze sowie deren Dimensionen praktisch keine Grenze gesetzt. Da die Analyse der Daten vollständig im Hauptspeicher eines PCs abläuft, beträgt die durchschnittliche Analysedauer nur wenige Sekunden. Zudem eignet sich das PDI-Format ideal für die Weitergabe von großen Datenbeständen und -Analysen per E-Mail sowie für die kompakte Archivierung von großen Datenmengen. Zu den Kunden von Panoratio zählen unter anderem InsightHealth, Web.de, AOL Deutschland, KarstadtQuelle AG, Sixt AG, swb-Gruppe und das Robert Bosch Krankenhaus.
Weitere Informationen finden Sie im Internet auf http://www.panoratio.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de