Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.09.2008
Werbung

Photovoltaikanlagen immer beliebter: Wie Sie Anlagen auf privaten Wohngebäuden optimal absichern können

Bad Homburg, September 2008. In Zeiten des Klimawandels erfreuen sich regenerative Energieträger einer stetig wachsenden Beliebtheit. Alleine im vergangenen Jahr belief sich die Anzahl der Photovoltaikanlagen in Deutschland auf rund 800.000. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Zuwachs von 10 Prozent. Die Kosten für solch eine Anlage sind beträchtlich: Hier kommen schnell mehrere Zehntausend Euro zusammen. Daher ist es ratsam, für einen umfassenden Versicherungsschutz zu sorgen, der im Falle einer Beschädigung oder eines Anlagenausfalls für entsprechende Schäden aufkommt.

Versicherungsschutz für Photovoltaikanlagen auf privaten Wohngebäuden lässt sich nur bei wenigen Anbietern erhalten – und dazu ist ein zusätzlicher Vertrag zur regulären Wohngebäudeversicherung erforderlich. Doch damit ist jetzt bei den Basler Versicherungen Schluss: Ab sofort lassen sich die Anlagen im Rahmen der Wohngebäudeversicherung „Ambiente Top“ mitversichern. Hiermit sind die Basler Versicherungen der erste Versicherer auf dem deutschen Markt, der die Photovoltaikversicherung in die private Wohngebäudeversicherung integriert.

Der Vorteil dieser Neuerung liegt auf der Hand: „Wir wollen die Absicherung für unsere Kunden so übersichtlich und unbürokratisch wie möglich gestalten“, erläutert Thilo Hahn, Leiter der Privat-, Sachund Haftpflichtsparten der Basler Versicherungen. „Daher gibt es jetzt ein kompaktes Vertragswerk, wo bisher zwei oder mehr Policen nötig waren. Und der Abschluss ist denkbar einfach: Mit einem Kreuz kann man die Photovoltaikanlage im Vertrag mit einschließen lassen.“

Hiermit wollen die Basler Versicherungen nicht nur ihrer Kundenorientierung gerecht werden, sondern sie begegnen mit dieser Neuerung auch der stetig wachsenden Anfrage privater Haushalte nach der Absicherung von Photovoltaikanlagen. „Hier hat es in den letzten drei Jahren einen regelrechten Boom gegeben“, berichtet Hahn, „und ich gehe davon aus, dass sich dieser Trend angesichts der Entwicklung der Energiepreise und des Umweltbewusstseins fortsetzen wird. Regenerative Energien sind ein wichtiger Markt der Zukunft, und die steuerliche Förderung der Anlagen leistet einen entscheidenden Beitrag hierzu.“

Die Photovoltaikanlage, die durchschnittlich eine Investition von 30.000 bis 40.000 Euro erfordert und oftmals über einen Zeitraum von 20 Jahren finanziert wird, lässt sich für eine Pauschale in Höhe von 69.- Euro jährlich absichern.

Wie sieht der Leistungsumfang der Photovoltaikversicherung aus? Die Versicherung leistet bis zu einer Versicherungssumme in Höhe von 50.000 Euro. Abgedeckt sind zum einen unvorhergesehene Sachschäden, die beispielsweise durch Diebstahl, Sabotage und Vandalismus oder aber durch einen Brand und evtl. Löscharbeiten entstehen können. Ebenfalls abgesichert ist die Anlage, wenn sie durch Blitzeinschläge, Kurzschlüsse, Sturm, Hagel und Explosionen getroffen wird. Selbst wenn die Photovoltaikanlage Materialfehler oder Mängel in der Installation, Bedienung oder Konstruktion aufweist, können diese Schäden bei der Versicherung geltend gemacht werden.

Neben der Absicherung von Sachschäden an der Anlage umfasst die Photovoltaikversicherung ebenfalls die Leistung bei Ertragsausfall: Kann die Anlage aufgrund eines Ausfalls keine Energie in das Stromnetz einspeisen, so kommt die Versicherung für mögliche finanzielle Einbußen auf, die entstehen – und zwar bis zu sechs Monaten und einem Maximalbetrag in Höhe von 3.600 Euro. Auch Haftpflichtschäden, die beispielsweise im Zusammenhang mit der Einspeisung der Energie in das Stromnetz entstehen können, sind abgedeckt, und zwar bis zu einer Höhe von zehn Millionen Euro.

Die Basler Versicherungen verfügen im Bereich regenerativer Energieträger über eine ausgereifte Expertise. Bereits seit Ende der Neunzigerjahre sichern sie großflächige, gewerbliche Photovoltaikanlagen ab. Ab sofort können auch Privathaushalte vom Know-how der Basler Versicherungen im Bereich der Solarenergie profitieren.



Frau Susanne Gutjahr
Leiterin Kommunikation
Tel.: (06172) 13 - 281
Fax: (06172) 13 - 645
E-Mail: susanne.gutjahr@basler.de

Basler Versicherungen
Basler Str. 4
61345 Bad Homburg v. d. Höhe
Deutschland
www.basler.de

Die Basler Versicherungen mit Sitz in Bad Homburg v.d.H. sind eine Tochter des Schweizer Bâloise-Konzerns und bestehen aus drei Gesellschaften: der Basler Securitas Versicherungs-AG, der Basler Versicherungs-Gesellschaft und der Basler Lebens-Versicherungs-Gesellschaft. Die Basler Versicherungen haben 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie rund 400 eigene Vertriebspartner. Das konsolidierte Prämienvolumen des Unternehmens beträgt rund 660 Mio. Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de