Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.12.2009
Werbung

Pioneer Investments informiert: Fundamentale Faktoren bleiben 2010 für den Ölpreis bestimmend – bei Agrarrohstoffen treiben besonders Wetterereignisse den Preis

Die Ölpreisentwicklung wird 2010 vor allem von der konjunkturellen Entwicklung in den Industrieländern abhängen. Diese Einschätzung vertritt die Fondsgesellschaft Pioneer Investments. "Eine weiterhin positive konjunkturelle Entwicklung wird 2010 der Hauptfaktor auf dem Ölmarkt sein“, erklärt Peter Königbauer, Fondsmanager des Pioneer Funds - Commodity Alpha. Durch eine steigende Nachfrage könnten die weiterhin hohen Lagerbestände abgebaut werden und für steigende Preise in 2010 sorgen.

Hohe Volatilität bleibt

Allerdings sei die wirtschaftliche Erholung vor allem in den Industrieländern mit Unsicherheiten verbunden: "Für eine Unterstützung des aktuellen Preisniveaus ist ein weiteres Anziehen der Nachfrage in den USA und in Europa notwendig“. Da dies aber nicht sicher sei, "werden wir am Markt weiter mit hoher Volatilität leben müssen“, sagt Königbauer. Mit Blick auf Energie-Rohstoffe und Basismetalle stellt der Investmentexperte fest, dass "derzeit die Emerging Markets Treiber der Hausse sind“. Bei Gold sieht er vorerst keine weitere Preisspirale nach oben. Mögliche deutliche Preissteigerungen des Edelmetalls erwartet er erst, wenn die Inflation sichtbar wird. Dies sei in nächster Zeit jedoch nicht zu erwarten.

Wettereinflüsse bestimmen Preise der Agrarrohstoffe

Bei den Preisen für Agrarrohstoffen wirke sich die steigende Nachfrage besonders aus Asien eher langfristig aus: "Im 2010 dürften Wetterereignisse die Preisentwicklung wesentlich stärker beeinflussen“. Dies sei in diesem Jahr etwa bei Kakao und Zucker der Fall gewesen. Hier waren die Preise auf Grund von außergewöhnlichen Wetterverhältnissen stark gestiegen.

Anleger, die von der Entwicklung an den Rohstoff-Märkten profitieren möchten, können über den aktiv gemanagten Pioneer Funds - Commodity Alpha (ISIN LU0313643024) in den Sektor investieren. Der innovative Fonds nutzt die so genannte Lagerbestandstheorie und investiert in ein Universum von 31 Rohstoffen.




Herr Michael Finkbeiner
Head of Corporate Communications
Tel.: +49 89 992 26-8601
Fax:
E-Mail: presse@pioneerinvestments.com


Herr Markus Teubner
Public Relations Manager
Tel.: +49 89 992 26-8602
Fax:
E-Mail: presse@pioneerinvestments.com

Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH
Apianstr. 16-20
85774 Unterföhring
www.pioneerinvestments.de

Über Pioneer Investments

Pioneer Investments ist eine international tätige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von rund 170 Milliarden Euro weltweit. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds sowie alternative Investmentprodukte und strukturierte Produkte an. Die 2300 Mitarbeiter arbeiten in 31 Ländern weltweit. Pioneer Investments gestaltet auf der Basis seiner über 80 Jahre langen Erfahrung Investmentlösungen für institutionelle Investoren, Versicherungen, Pensionsfonds, Banken und Sparkassen sowie Privatkunden. Die Ratingagentur Fitch hat Pioneer Investments mit der Note M2 ("stark") für einen hohen Qualitäts- und Prozessstandard in den Investmentzentren Boston, Dublin und Mailand ausgezeichnet. Pioneer Investments und Pioneer Alternative Investments sind Markennamen der Unternehmensgruppe Pioneer Global Asset Management S.p.A (PGAM). PGAM ist eine Tochtergesellschaft der UniCredit S.p.A

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de