Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 26.01.2010
Werbung

Pioneer Investments informiert: Türkischer Bankensektor bietet Anlagechancen – Russische Steuerpläne eröffnen Energieunternehmen neue Perspektiven

Unter den Emerging Markets gewinnen die Türkei und Russland für Anleger zunehmend an Attraktivität. Zu dieser Einschätzung kommt die Fondsgesellschaft Pioneer Investments in einem aktuellen Marktkommentar. "Der türkische Banken- und Konsumbereich bietet Investoren gute Aussichten“, erklärt Marcin Fiejka, der Manager des Pioneer Funds - Emerging Europe and Mediterranean Equity. "Die türkischen Banken werden über einen längeren Zeitraum eine wesentlich höhere Eigenkapitalrendite und ein stärkeres Kreditgeschäft verbuchen, als viele erwarten“, so Fiejka. Im Dezember 2009 hatte die türkische Zentralbank den Leitzins auf historisch niedrige 6,5 Prozent gesenkt. "Das macht die von den Banken angebotenen Kredite für mehr Menschen erschwinglich, was zu einem höheren Kreditvolumen führen dürfte, ohne aber gleichzeitig die Margen der Institute deutlich zu verschlechtern“, so Fiejka.

Auch verleihe die starke Binnennachfrage vielen türkischen Unternehmen Schub: so etwa dem Mischkonzern KOC. Das Unternehmen profitiere unter anderem von der Nachfrage nach Automobilen, Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik, Textilien und Finanzdienstleistungen. Die KOC-Aktie werde mit einem deutlichen Abschlag zum Net-Asset-Value gehandelt.

Wie weit der wirtschaftliche Entwicklung der Türkei mittlerweile fortgeschritten ist, zeigten jüngst etwa die Bewertungen der Rating-Agenturen: Fitch erhöhte im Dezember das Bonitäts-Rating der Türkei von "BB-“ um zwei Stufen auf "BB+“, und im Januar stufte Moody’s das Rating von "Ba3“ auf "Ba2" hoch.

In Russland erwartet Fiejka einen Aufschwung im Energiesektor: "In Russland dürften zahlreiche Unternehmen aus dem Ölsektor profitieren, wenn die geplante Umstellung von einer Umsatz- hin zu einer Gewinn-Besteuerung erfolgt.“ Bislang nützt diese Regelung nur Konzernen wie Rosneft oder Surgutneftegas, die in Ost-Sibirien oder auf See Öl fördern. "Doch es werden weitere Änderungen im russischen Steuersystem nötig sein, wenn die Regierung ihre Produktions- und Einnahmenziele erreichen möchte“. Günstigere Steuern würden zum einen die Bewertung von Firmen wie Lukoil kräftig steigen lassen und zum anderen Unternehmen motivieren, dringend notwendige Investitionen im Bereich Oil-Services vorzunehmen.




Herr Michael Finkbeiner
Head of Corporate Communications
Tel.: +49 (0)89-99 226-86 01
Fax:
E-Mail: michael.finkbeiner@pioneerinvestments.com


Herr Markus Teubner
Public Relations Manager
Tel.: +49 89 992 26-8602
Fax:
E-Mail: presse@pioneerinvestments.com

Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH
Apianstr. 16-20
85774 Unterföhring
www.pioneerinvestments.de

Über Pioneer Investments

Pioneer Investments ist eine international tätige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von rund 170 Milliarden Euro weltweit. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds sowie alternative Investmentprodukte und strukturierte Produkte an. Die 2300 Mitarbeiter arbeiten in 31 Ländern weltweit. Pioneer Investments gestaltet auf der Basis seiner über 80 Jahre langen Erfahrung Investmentlösungen für institutionelle Investoren, Versicherungen, Pensionsfonds, Banken und Sparkassen sowie Privatkunden. Die Ratingagentur Fitch hat Pioneer Investments mit der Note M2 ("stark") für einen hohen Qualitäts- und Prozessstandard in den Investmentzentren Boston, Dublin und Mailand ausgezeichnet. Pioneer Investments und Pioneer Alternative Investments sind Markennamen der Unternehmensgruppe Pioneer Global Asset Management S.p.A (PGAM). PGAM ist eine Tochtergesellschaft der UniCredit S.p.A

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de