Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.11.2006
Werbung

Plansecur: Selbstständige sollten noch 2006 Abschluss einer Rürup-Rente

Selbstständige, die keine private Altersvorsorge in Form einer Rürup-Rente besitzen, sollten sich noch unbedingt 2006 über dieses Thema informieren lassen. Grund ist die Verabschiedung des Jahressteuergesetzes 2007, in dem die so genannte Günstigerprüfung neu geregelt wird und diese Änderung sogar rückwirkend vom 1. Januar 2006 an gültig sein soll. "Da kaum Zweifel bestehen, dass die Gesetzesänderung in dieser Form verabschiedet wird, sollten Selbstständige noch in diesem Jahr handeln. Mit der geplanten Änderung wird nämlich sichergestellt, dass die Beiträge für eine Rürup-Rente auch schon 2006 ( und zwar zu etwa zwei Dritteln ( steuerlich geltend gemacht werden können", sagt der Geschäftsführer der Finanzberatungsgesellschaft Plansecur, Johannes Sczepan (Kassel).

Neuregelung der Günstigerprüfung: Gesetzgeber novelliert Einkommensteuergesetz Die Ausgangslage: Derzeit prüft das Finanzamt, ob die Steuerregelungen, die bis Ende 2004 vor Einführung des Alterseinkünftegesetzes galten, vorteilhafter für den Steuerpflichtigen als die derzeit geltenden sind ( die so genannte Günstigerprüfung. Dies ist vor allem bei Selbstständigen, die keinem berufsständischen Versorgungswerk angehören, häufig der Fall. Die bisherige Ausgestaltung der Günstigerprüfung hatte aber auch Nachteile: In bestimmten Fällen führte sie dazu, dass die Beiträge für eine Rürup-Rente steuerlich ungefördert blieben. Dies hatte der Gesetzgeber aber nicht vorgesehen. Deshalb soll die Günstigerprüfung im Jahressteuergesetz 2007 verändert werden.

Hintergrund: die Rürup-Rente
Mit der Rürup-Rente fördert der Staat die private Altersvorsorge. Als Anreiz dienen keine Zulagen, sondern Steuervorteile. Dies gilt auch für Einmalzahlungen. Damit steht die Rürup-Rente grundsätzlich allen Steuerpflichtigen offen. Allerdings stellen Selbstständige die größte Zielgruppe dar, da sie in der Regel keinen Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung oder eine Riester-Förderung haben. Bis zu 20.000 Euro pro Person und Jahr können steuerwirksam in eine Rürup-Rente eingezahlt werden. 2006 ist ein Anteil von maximal 12.400 Euro absetzbar ( sofern das Gesetz wie geplant verabschiedet wird. Und für Interessenten halten die meisten Anbieter eine Absicherung bereit: Sie sichern ein generelles Rücktrittsrecht von dem Vertrag zu, das über das gesetzliche Rücktrittsrecht von vier Wochen hinausgeht.



Pressestelle
Herr Volker Preilowski
Tel.: 0561/9355-262
E-Mail: presse@plansecur.de

Plansecur Management GmbH & Co.
Marketing und Service KG
Druseltalstraße 150
34131 Kassel
Deutschland
www.plansecur.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de