Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.03.2012
Werbung

Policen Direkt mit bestem Angebot in Finanztest 4/12 der Stiftung Warentest

Testverkäufer haben Policen verschiedenen Anbietern zum Kauf angeboten, "...die mit einem aktuellen Rückkaufswert von gut 30.325 Euro deutlich mehr wert war, als von den Aufkäufern gefordert. Policen Direkt bot 30.550 Euro. Dies war das einzige Angebot von einer der Firmen, die mehr als den Rückkaufswert und den Kaufpreis in einer Summe zahlen." (Finanztest 4/2012, S. 40)

In den letzten Wochen hat die Stiftung Warentest die Anbieter im deutschen Zweitmarkt für Lebensversicherungen getestet. Jedem Anbieter wurde die gleiche Lebensversicherungspolice zum Kauf angeboten. Das überraschende Ergebnis: Mit Ausnahme von Policen Direkt lehnten es alle angefragten Firmen entweder ab, die Police zu kaufen, boten Kaufpreise, die unter dem Rückkaufswert der Police lagen oder Ratenzahlungen an. Gerade vor Letzterem warnte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Anfang März. Die Zeitschrift „Finanztest“ schreibt in Ihrer Ausgabe 4/12: „Policen Direkt bot 30.550 Euro. Dies war das einzige Angebot von einer der Firmen, die mehr als den Rückkaufswert und den Kaufpreis in einer Summe zahlen“ (Finanztest 4/12, S. 40).

Wie können Verbraucher sicherstellen, dass Sie ein seriöses Angebot für den Verkauf Ihrer Police erhalten? Policen Direkt empfiehlt folgende Kriterien zu beachten:

  1. Der Kaufpreis sollte sofort ausgezahlt werden und nicht in mehreren Raten über längere Zeiträume.
  2. Der Kaufpreis sollte einen direkten Mehrerlös im Vergleich zum Auszahlungsbetrag im Kündigungsfall darstellen.
  3. Der Auszahlungsbetrag sollte nicht durch Gebühren oder nachträgliche Steuerabzüge gemindert werden.
  4. Das Kaufangebot sollte in der Regel eine Weiterführung der Police und damit den Erhalt eines Rest-Todesfallschutzes vorsehen.
  5. Der Policenankäufer sollte Mitglied im Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) e.V. und damit den Qualitätsrichtlinien des Verbandes verpflichtet sein.
Bei Angeboten, die einen Mehrwert erst in der Zukunft versprechen ist äußerste Vorsicht angebracht. Unabhängig davon, ob die versprochenen Mehrerlöse durch in Aussicht gestellte Rechtsprozesse oder durch Umschichtung in angeblich sichere alternative Anlagen realisiert werden sollen – das Risiko trägt alleine der Verkäufer, der seine Police zunächst unter Wert hergibt. Policen Direkt erwirbt Lebensversicherungspolicen mit dem Ziel, diese bis zu Ihrem Ablaufzeitpunkt fortzuführen, und bietet Versicherungsnehmern einen direkten Mehrerlös gegenüber der Kündigung. Insgesamt erhielten Versicherte auf diese Weise bereits Mehrerlöse in Höhe von rund 60 Millionen Euro. Zusätzlich hält Policen Direkt für die Verkäufer einen Rest-Todesfallschutz aufrecht, solange die Versicherung fortgeführt wird.

Policen Direkt Versicherungsvermittlung
GmbH
Rotfeder-Ring 5
60327 Frankfurt am Main
Deutschland
www.policendirekt.de

Die Policen Direkt-Gruppe ist Marktführer im Ankauf deutscher Lebensversicherungen und der führende Anbieter für Investments in deutsche Zweitmarktpolicen. Darüber hinaus vermittelt Policen Direkt günstige Policendarlehen und den Verkauf geschlossener Fondsbeteiligungen über den Zweitmarkt. Ingesamt verwaltet Policen Direkt Zweitmarktpolicen im Wert von über 1,2 Milliarden Euro und ist damit der größte Asset Manager für Zweitmarktpolicen in Deutschland.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de