Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.05.2010
Werbung

Postbank: BRICs mit Vollgas aus der Krise

Die PIIGS (Portugal, Italien, Irland, Griechenland, Spanien) sorgen in letzter Zeit für Sorgenfalten nicht nur in den Gesichtern von Politkern und Volkswirten. Nach Einschätzung von Postbank Research besteht dazu bei den BRICs (Brasilien, Russland, Indien, China) allerdings kein Grund. Alle vier Länder weisen wieder positive Wachstumsraten des jeweiligen Bruttoinlandsprodukts (BIP) auf. Dies trifft auch auf Russland zu, das 2009 noch einen deutlichen Rückgang des BIP von fast acht Prozent verdauen musste. China verzeichnete im 1. Quartal 2010 sogar einen Anstieg des BIP von 11,9 Prozent. Insbesondere aufgrund der anziehenden Binnenkonjunktur in den vier Ländern sieht die Postbank die BRICs mit Vollgas aus der Krise fahren.

2009 zählten die Aktien der BRIC-Länder noch zu den weltweiten Top-Performern. Die Leitindizes der BRICs glänzten mit Kurszuwächsen von gut 80 Prozent in Sao Paulo und Bombay bis knapp 130 Prozent in Moskau. Im Vergleich zu diesen Werten nehmen sich die Kursanstiege von jeweils knapp 25 Prozent bei DAX, Euro Stoxx 50 und Standard & Poors 500 sehr bescheiden aus.

In diesem Jahr läuft es für Dividendentitel der BRICs bisher nicht so rund. Die Leitindizes der vier Länder weisen alle Kursverluste im Vergleich zu ihren Schlussständen zum Jahreswechsel 2009/2010 auf. Ihre Spannbreite reicht von -6 Prozent für den indischen Sensex 30 bis -24 Prozent für den chinesischen Shanghai 180. Mit Kursrückgängen von knapp zwei Prozent bzw. vier Prozent entwickelten sich DAX und Standard & Poors 500 im gleichen Zeitraum deutlich besser.

An BRIC-Aktien führt kein Weg vorbei

Die BRIC-Länder profitieren als Exporteure von Rohstoffen und/oder preiswerten Gütern von jeder noch so kleinen Belebung der Weltwirtschaft. Das wahre Potenzial aller vier BRICs liegt aber nach Einschätzung der Postbank Volkswirte in der Erschließung der Konsumkraft des jeweiligen Binnenmarktes. Brasilien kann hier schon die größten Erfolge vorweisen. Besonders für Russland, aber auch Indien, ist dies noch eine große Herausforderung für die nächsten Jahre. Das Potenzial ist vorhanden und wird nach Einschätzung der Postbank langsam genutzt werden. Viele Firmen aus diesen Ländern spielen heute schon erfolgreich im Konzert der großen Konzerne aus den ‚alten‘ Industrieregionen Nordamerika und Europa mit. Langfristig haben viele Firmen aus den BRICs sehr gute Geschäftsaussichten. Dies wird sich in steigenden Umsätzen, Gewinnen und nach unserer Ansicht auch Aktienkursen niederschlagen. Im Vergleich zu Dividendentiteln aus Nordamerika oder Europa erwartet die Postbank langfristig für BRIC-Aktien eine etwas bessere Kursentwicklung. An ihnen führt daher kein Weg vorbei, so die Postbank.



Herr Joachim Strunk
Abteilungsdirektor Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)228 920 12100
E-Mail: joachim.strunk@postbank.de

Deutsche Postbank AG
Friedrich-Ebert-Allee 114-126
53113 Bonn
http://www.postbank.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de