Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.03.2008
Werbung

Postbank in Luxemburg erneut mit gutem Ergebnis

Privat- und Firmenkundengeschäft weiter ausgebaut / Drei neue Teilfonds erfolgreich aufgelegt

Die Deutsche Postbank International S.A. (PBI) in Luxemburg hat trotz der Turbulenzen an den Kapitalmärkten im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut ein gutes Ergebnis erzielt. Der Gewinn vor Steuern stieg gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent auf 72,7 Millionen Euro. In ihren Kerngeschäftsfeldern konnte sich die Bank deutlich steigern.

Das Zinsergebnis verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 29,5 Prozent auf 74,2 Millionen Euro. Der Provisionsüberschuss stieg um 29,2 Prozent auf 14,6 Millionen Euro. Die Kapitalmarktturbulenzen hatten nur geringe Auswirkungen auf die Erfolgsrechnung. Sie führten zu einem rückläufigen "Finanz- und Sonstige Ergebnis" von -0,4 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte es bei 7,3 Millionen Euro gelegen.

Die Risikovorsorge ist um 30,9 Prozent auf 4,7 Millionen Euro zurückgegangen. Dies ist besonders erfreulich, da im gleichen Zeitraum der Kreditbestand deutlich zugenommen hat. Der Verwaltungsaufwand betrug 22,3 Millionen Euro (Vorjahr: 18,3 Millionen Euro). Die Steigerung resultiert vor allem aus dem Aufbau zusätzlicher Mitarbeiter, die für das wachsende Geschäft mit persönlicher Finanzberatung und mit Produkten zur Absicherung von Zins- und Währungskursrisiken nötig sind. Zum Jahresende waren bei der PBI 162 Mitarbeiter beschäftigt. Ende 2006 waren es noch 143 Mitarbeiter gewesen.
 
Privatkundengeschäft diversifiziert und ausgebaut
Ihr Kerngeschäftsfeld Beratungs- und Betreuungsdienstleistungen für Privatkunden hat die PBI weiter ausgebaut. Anfang November 2007 hat sie drei neue Teilfonds "Postbank Vermögensmanagement Plus" aufgelegt. Ziel dieser neuen Anlageform ist eine Vermögensanlage, die Anlageentscheidungen auf Basis risikorelevanter Kennzahlen trifft und dabei die Sicherheit im Rahmen eines aktiven Managements in den Vordergrund stellt. In den ersten beiden Monaten konnten bereits Mittelzuflüsse von rund 200 Millionen Euro generiert werden.

Wachstum im Firmenkundengeschäft
Zuwächse verzeichnete die PBI auch in ihrem zweiten Kerngeschäftsfeld, dem Firmenkundengeschäft. Vor allem der Bereich des Zins- und Währungsmanagements für mittelständische Kunden hat zugelegt. Auch beim Neukreditgeschäft mit Firmenkunden ist die PBI weiter gewachsen. Insgesamt hat der Bestand an Kundenkrediten um über vierzig Prozent auf 2,6 Milliarden Euro zugenommen.

Mit Ihrer Bilanzsumme von 16,3 Milliarden Euro (per 31.12.2007, Vorjahr: 17,4 Milliarden Euro) zählt die PBI zu den großen Banken in Luxemburg. Sie verfügt über ein Eigenkapital von 671 Millionen Euro.

Die Tabelle "PBI in Zahlen nach Luxemburger Rechnungslegung" finden Sie im Anhang.




Herr Hartmut Schlegel

Tel.: +49 228 920 12103
Fax:
E-Mail: hartmut.schlegel@postbank.de


Herr Joachim Strunk
Abteilungsdirektor Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)228 920 12100
Fax:
E-Mail: joachim.strunk@postbank.de

Deutsche Postbank AG
Friedrich-Ebert-Allee 114 - 126
53113 Bonn
http://www.postbank.de/

Download

080328_PM_Luxemburg_Ergebnis Tabelle.pdf (12,6 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de