Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.07.2009
Werbung

Pressemeldung der Deutschen Verrechnungsstelle (21.07.2009): Nettotarife: der Kunde zahlt weniger & der Makler verdient mehr?

Ein scheinbarer Widerspruch, der leicht aufzulösen ist, wenn man sich mit Nettotarifen eingehender beschäftigt. Darauf weist die Deutsche Verrechnungsstelle hin.

Diese Tarife, die z.B. von spezialisierten Dienstleistern wie dem VDVA-Versicherungsservice (www.vdva-versicherungsservice.de) oder dem Policenwerk (www.policenwerk.de) angeboten werden, enthalten nicht die üblichen Courtagen. Auch die hohen Aufschläge für die Vertragsverwaltung fehlen weitgehend, da der Assekuradeur diese Arbeiten wesentlich preiswerter liefern kann als die meisten Versicherer das bewerkstelligen.

Wie in der Automobilindustrie nutzt man auch hier eine Industrialisierung der Prozesse. Die althergebrachte Wertschöpfungskette wird aufgebrochen und Prozessteile werden von Zulieferern bereit gestellt. Im Automobilbau werden deshalb nur noch ca. 36 % der Teile eines Fahrzeugs vom Hersteller selbst gefertigt, während die Versicherungswirtschaft eine Fertigungstiefe von ca. 90 % erreicht.
"Da liegt noch erhebliches Potential für Prozessoptimierungen brach", lässt die DVVF wissen.

Makler können dieses Potenzial mit der DVVF schöpfen und die Einsparungen für die Erhöhung ihrer Courtagen oder Honorare bei gleichzeitiger Reduzierung der Gesamtbelastung für den Kunden nutzen. Denn die Erfahrung zeigt, dass kaum ein Kunde etwas dagegen hat, wenn der Makler mehr verdient, während er selbst weniger bezahlt! Im Buch "Honorarmodelle für Versicherungsvermittler" erfährt der Makler erste Ansätze und kann diese in den Seminaren der DVVF vertiefen, oder Problembereiche und Fragen erörtern. Das umfangreiche Angebot findet der Makler auf der Website der DVVF.

(Die Deutsche Verrechnungsstelle für Versicherungs- & Finanzdienstleistungen AG; www.dvvf.de



Herr Alexander Hoffmann
Assistent des Vorstands
Tel.: +49 931 260 828-0
Fax: +49 931 260 828-79

dvvf Deutsche Verrechnungsstelle für
Versicherungs- und Finanzdienstleistungen AG
Randersackerer Straße 51
97072 Würzburg
www.dvvf.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de