Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.02.2011
Werbung

Pressemitteilung des EI-QFM

Im vergangenen Jahr wurde am Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik in Kaiserslautern das Europäische Institut für Qualitätsmanagement finanzmathematischer Produkte und Verfahren – kurz EI- QFM – gegründet. Die Gründungsveranstaltung fand im Beisein von Vertretern aus Politik, u.a. Verbraucherministerium BMELV, wissenschaftlicher Einrichtungen und mehrerer Versicherungsgesellschaften und Softwareunternehmen statt. Der Gründung sind zahlreiche Untersuchungen und Gespräche mit Behörden und Organisationen vorausgegangen. Hierbei wurde zum einen festgestellt, dass es in der Finanzdienstleistungsbranche nur wenig konsensgesicherte Richtlinien zur Entwicklung oder Prüfung von Produkten und Verfahren gibt, jedoch seitens der Verbraucher und Anbieter von Lösungen hoher Bedarf nach verlässlichen Leitplanken besteht.

Das zentrale Ziel des EI-QFM ist daher die Entwicklung von Richtlinien zur Qualitätsprüfung finanzmathematischer Lösungen. Dies betrifft sowohl Software- und Finanzprodukte als auch Methoden, Verfahren und Prozesse. Der Umfang erstreckt sich dabei von scheinbar einfachen Rentenlückenrechnern bis hin zu komplexen Finanzprodukten, von Anforderungen an Beratungsprozesse bis hin zu anspruchsvollen Ausschreibungen von Industrieversicherungen. Ergänzend zur Entwicklung von Richtlinien gilt es, die angestrebten Qualitätssicherungsprozesse zu etablieren.

Um diesen Herausforderungen Rechnung zu tragen, wurde im Kuratorium des EI-QFM die Unterstützung durch bedeutende Persönlichkeiten aus der Finanzwirtschaft, Wissenschaft und Politik gesichert. U.a. beraten Prof. Heubeck (Heubeck AG), Prof. Zwiesler (ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften), Prof. Korn (TU Kaiserslautern und Fraunhofer ITWM) und Prof. Helten (Bayerisches Finanzzentrum) das EI-QFM und nehmen als Paten von Fachgruppen begleitende Aufgaben wahr.

Die inhaltliche Entwicklung von Richtlinien findet in Fachgruppen statt. Dort erarbeiten Experten und Vertreter von Herstellern und weiteren Marktteilnehmern gemeinsam die Konzepte, Kriterienkataloge und die weiteren fachlichen Grundlagen für die Richtlinien aus und diskutieren die relevanten Fragestellungen im betreffenden Fachgebiet.

Im Januar hat so die Fachgruppe Altersvorsorgeberatung ihre Arbeit aufgenommen. Pate der Fachgruppe ist Prof. Heubeck. Geleitet wird die Gruppe von Eberhardt Froitzheim, Geschäftsführer der AiP Pensionsberatung. Aktiv teilgenommen haben beim Kick-Off der Fachgruppe u.a. Vertreter mehrerer Versicherungsgesellschaften, Beratungshäuser und der führenden Hersteller von Beratungssoftware, u.a. iS2 und teckpro. Ziel der Fachgruppe ist es, noch in 2011 umfassende Richtlinien zur Prüfung von Analyse- und Beratungssoftware im Bereich private und betriebliche Altersvorsorge bereit zu stellen und Handlungsempfehlungen rund um die Entwicklung von Beratungsprozessen im Bereich Altersvorsorge zu veröffentlichen. Die nächste Tagung der Fachgruppe Altersvorsorge findet im April statt.

Die Fachgruppe Asset Management wird in Kürze ihre Arbeit aufnehmen. Diese wird von Herrn Vassilios Pappas, Asset Management AG, geleitet. Prof. Dr. Ralf Korn (TU Kaiserslautern und Fraunhofer ITWM), übernimmt als Kuratoriumsmitglied die Patenschaft für die Fachgruppe. Weitere Fachgruppen sind bereits im Bereich Produktentwicklung und Risikobilanzierung geplant.

Die Mitgliedschaft im EI-QFM steht faktisch allen Marktteilnehmern offen und ist Voraussetzung für den Zugang zu den Fachgruppen. Weitere Informationen können unter www.ei-qfm.de eingesehen werden.



Herr Prof. Dr. Ralf Korn
Geschäftsführer
Tel.: 0631 / 31600-4658
E-Mail: info@ei-qfm.de

EI-QFM GmbH
Fraunhofer-Platz 1
67663 Kaiserslautern
http://www.ei-qfm.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de