Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.10.2010
Werbung

„Private Assurance“ – kein Produkt, aber eine optimale Lösung

Wer schon länger in der Branche arbeitet weiß: Banker und Investmentberater auf der einen Seite finden in ihrer Beratungspraxis nur schwer den Zugang zu Versicherungs-lösungen, auf der anderen Seite wissen Assekuranzmakler und versicherungsorientierte Finanzberater nur selten mit Bank- und Fondsprodukten vernünftig umzugehen. „Da aber die Banken- und Versicherungswelt im Bereich des Vermögensmanagements zunehmend zusammenwächst, ist eine Wandelkompetenz der Finanzdienstleister im Allgemeinen gefragt“, argumentiert Rolf Klein, Finanzplaner aus Krefeld und Autor des gerade erschienen Buchs „Private Assurance – Finanz- und Nachlassplanung mit Lebensversicherungen“. Entscheidend sei nicht die ideologische Einstellung des Finanzdienstleisters, sondern die optimierte Lösung für den Mandanten, so der Autor.

„Private Assurance“ sei kein Produkt, räumt Klein mit Vorurteilen auf, sondern biete die Vorteile beider Welten – Versicherung und Bank – in Form von individuellen Lösungen vor allem für vermögende Privathaushalte. „Selbst Praktiker sind immer wieder überrascht, welch elegantes Mittel Kapitallebens- und Rentenversicherungen zum Vermögensmanagement und zur Finanz- und Nachlassplanung darstellen“, schreibt Klein in seinem Buch.

Und noch einem weiteren Klischee tritt Klein mit seinem Buch entgegen. Insbesondere Menschen ab dem Alter von 60 Jahren und aufwärts wollen nach seiner eigenen Erfahrung – ob nun aus Unkenntnis oder einem Vorurteil heraus – häufig keine Lebensversicherungsverträge mehr abschließen, weil sie mit diesen Produkten stets langfristige Sparverträge verbinden. „Das ist eine Fehleinschätzung, die unter Umständen kostspielig werden kann“, so Klein. „Private Assurance“ sei quasi nur eine andere Form der Depotführung mit spezifischen, versicherungstechnischen Eigenschaften, die allerdings viele Vorteile einer Versicherungslösung vereine.

Das Buch vermittelt nicht nur Grundlagenwissen zur Nachlassplanung, zur Erbschaft- und Schenkungsteuer sowie zur Einkommen- bzw. Abgeltungsteuer und zur Versicherungsvertragsgestaltung im Kontext mit „Private Assurance“. Viele praxisorientierte Fallbeispiele illustrieren eindrucksvoll die Vorteile, die im Rahmen von „Private Assurance“ zur Optimierung der Finanz- und Nachlassplanung möglich sind. Das reicht von der Ertragssteueroptimierung und die Nießbrauchrechtsgestaltung bis hin zur optimalen Gestaltung bei überschuldetem Nachlass und vielem mehr.

Rolf Klein, „Private Assurance – Finanz- und Nachlassplanung mit Lebensversicherungen“, 148 Seiten, ISBN-13: 978-3839191132, Preis: 39,90 Euro)

Mehr Infos unter: http://www.rkfinanz.de/books/private-assurance/

Für die Presse:

Kostenloses Rezensionsexemplar erhalten Sie unter: http://www.bod.de/index.php?id=3144

 



Herr Rolf Klein
Dipl. Betriebswirt
Tel.: 0 21 51 / 31 31 48
Fax: 0 21 51 / 39 15 60
E-Mail: info@rkfinanz.de

Rolf Klein
€uropean Financial Planner €FP
Camesstr. 59
47807 Krefeld
http://www.rkfinanz.de/





dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de