Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.01.2008
Werbung

ProzessGarant AG unterstützt Geschädigte bei der Erzielung ihrer Rechte

Hof / Berlin, Januar 2008. Der auf typische „Wechselfälle des Lebens“ spezialisierte versicherungsunabhängige Prozessfinanzierer ProzessGarant AG verhilft immer wieder körperlich und psychisch Geschädigten zu ihrem Recht. So im Beispiel einer Justizangestellten, die dienstlich auf dem nahe gelegenen Gelände einer geschlossenen Anstalt tätig war und in ihrer Mittagspause von einem wegen mehrerer Gewalttaten rechtskräftig verurteilten Mann überfallen und schwerstverletzt wurde. Der in dem Klinikum zwangsweise untergebrachte Mann war ohne Aufsicht mit Mäharbeiten beschäftigt. Dies, obwohl laut Gericht die Gefahr bestehe, dass er in bestimmten Situationen impulsiv und hochaggressiv reagiert. Bei dem Vorfall riss der Mann der Justizangestellten büschelweise die Haare aus und stieß sie mehrfach mit dem Kopf auf den harten Straßenboden und gegen die Bordsteinkante.

Das Klinikum hatte die Verantwortung zunächst abgelehnt und wies Forderungen der Geschädigten von sich. Diese erlitt nicht nur schlimmste Verletzungen, sondern leidet seitdem an Alpträumen, beidseitigem Tinnitus (Gehörsturz), Übelkeit und starken Kopfschmerzen. Da sie schwer einschätzbare Kosten des Prozesses befürchtete, hatte sie sich über ihren Anwalt an die Hofer ProzessGarant AG gewandt und um Unterstützung gebeten. Diese übernahm die Prozessfinanzierung. Die Klägerin macht Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld von dem Krankenhausträger geltend, da die behandelnden Ärzte in grob fahrlässiger Weise die ihnen auferlegten Aufsichtspflichten verletzt hätten. Dr. Franz Sußner, Direktor der Rechtsabteilung der ProzessGarant AG: „Wir waren und sind der Meinung, dass die Beschuldigten zum Tatzeitpunkt durch ein zu unrecht praktiziertes Lockerungsverfahren eine unangemessene Freizügigkeit an den Tag gelegt haben, weswegen der Krankenhausträger nach den Grundsätzen der Staatshaftung für den entstandenen Anspruch einstehen muss.“ Das Gericht hat nun ein Gutachten in Auftrag gegeben, das den Fall aus medizinischer Sicht beurteilen soll.



Herr Michael Oehme
Tel.: 0611.174 59 70
Fax: 0611.174 59 71
E-Mail: info@finanzmarketingberatung.de

ProzessGarant AG
Ludwigstraße 12
95028 Hof
Deutschland
http://www.prozessgarant.de

Die ProzessGarant AG ist eine Gesellschaft, die für den Erste ProzessGarant GmbH & Co. Prozesskostenfonds KG über einen Geschäftsbesorgungsvertrag die Finanzierung ausgeführt hat. Beim Zweite ProzessGarant AG & Co. Prozesskostenfonds KG ist sie selbst die Komplementärin (Geschäftsführerin) der Fonds KG. Die Vorstände der ProzessGarant AG sind Frau Kristin Salomon und Herr Christian Sußner. Beide Vorstände sind Juristen. Herr Dr. Franz Sußner ist Direktor der Rechtsabteilung und hat seit über 30 Jahren gerichtliche Erfahrung. Er ist seit vielen Jahren in der Prozessfinanzierung tätig.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de