Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.11.2005
Werbung

Prozesskostenorientiertes IT-Controlling bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe mit strategisch-analytischer Lösung von SAS

"SAS Activity Based Management" ermöglicht Überwachung und Steuerung der DV-Kosten

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe hat ein neues, prozesskostenorientiertes System für das interne DV-Controlling aufgesetzt. Basis dieser analytisch-strategischen Lösung ist "SAS Activity Based Management" des weltweit größten Business-Intelligence-Anbieters SAS. Mit dem neuen Controlling-System kann die DV-Abteilung der HUK-COBURG künftig ihre DV-Kosten kontinuierlich überwachen und strategisch steuern. Die Lösung liefert beispielsweise detaillierte Informationen über die tatsächlichen Kosten der vielfältigen DV-Produkte und -Leistungen, die die DV-Abteilung für die Fachabteilungen erbringt. Darüber hinaus wissen die DV-Controller des Versicherungsunternehmens jetzt genau, wie sich diese Kosten zusammensetzen. Mit einem solchen übergreifenden Verständnis können sie die Kosten-Nutzen-Struktur der DV-Systemlandschaft exakt steuern.
 
Um die Kosten für die 50 bis 60 DV-Produkte und -Leistungen zu ermitteln, die es bei der HUK-COBURG gibt, laufen heute sämtliche Daten zu Hard- und Softwarekosten, zu Personal- und Fremdberatungskosten und zu Zeitaufwänden in einem SAS Data Warehouse zusammen. Dort werden sie entsprechend vorbereiteter Modelle auf die verschiedenen Produkte und Leistungen verteilt. Auf Grundlage dieser Datenbasis kann das DV-Controlling analysieren, wie die Kosten für einzelne Leistungen zustande kommen, wie sie sich über einen bestimmten Zeitraum entwickelt haben und wie sie sich steuern lassen. Typische Fragestellungen, die die Lösung beantwortet, lauten beispielsweise: Was kostet ein Kfz-Bestandsystem, und wie setzen sich diese Kosten zusammen? Welche Faktoren spielen beim Preis für eine Schadenanwendung die entscheidende Rolle? Und wo kann man bei Bedarf die "Kostenbremse betätigen", ohne dabei die Qualität wichtiger Leistungen zu beeinträchtigen?
 
Die Entscheidung für SAS fiel insbesondere wegen der Plattformunabhängigkeit von SAS Activity Based Management: Im Gegensatz zu den meisten anderen Produkten auf dem Markt ist es damit möglich, Daten aus zahlreichen heterogenen Systemen zentral zusammenzuführen und zu analysieren. In diesem Punkt hob SAS sich deutlich von den übrigen von der HUK-COBURG evaluierten Produkten ab. Diese sind meist an bestimmte ERP-Standardsysteme wie SAP oder Navision gebunden.
"Mit unserer neuen DV-Controlling-Lösung können wir DV-Entscheidungen auf Basis detaillierter und gesicherter Fakten über unsere DV-Services treffen - und somit die Kosten-Nutzen-Struktur unserer DV-Landschaft gezielt strategisch steuern", sagt Christian Hofer, DV-Vorstand der HUK-COBURG Versicherungsgruppe. "Mit SAS Activity Based Management haben wir dieses Ziel erreicht."
 
Michael Niekut, Leiter der Gruppe Technologie und Planung bei der HUK-COBURG, ergänzt: "Bisher haben wir mit unserem DV-Controlling in erster Linie die Vergangenheit beobachtet. Mit unserer neuen Lösung auf SAS Basis richten wir unseren Blick in die Zukunft."



N.N.
Herr Thomas Maier
Tel.: 06221 / 415 - 1214
Fax: 06221 / 415 - 140
E-Mail: Thomas.Maier@ger.sas.com

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
69118 Heidelberg
Deutschland
www.sas.com/offices/europe/germany

Über SAS:
SAS ist mit 1,53 Milliarden US-Dollar Umsatz weltweit größter Anbieter von Business-Intelligence-Software. Die strategisch-analytischen Lösungen von SAS werden von 4,5 Millionen Anwendern in 110 Ländern eingesetzt - darunter in 96 der Top-100 der Fortune-500-Unternehmen. Die Fach- und Branchenlösungen von SAS helfen Unternehmen dabei, aus ihren vielfältigen Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische Entscheidungen zu gewinnen. Mit den SAS Lösungen können Unternehmen Strategien entwickeln und umsetzen, die eigene Leistungsfähigkeit messen, ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel gestalten sowie die gesamte Organisation steuern. Als weltweit einziger Hersteller bietet SAS alle Komponenten der Business-Intelligence-Prozesskette aus einer Hand - von Datenmanagement und -analyse über das Reporting bis hin zur grafischen Aufbereitung der Informationen. Firmensitz der 1976 gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de