Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.08.2006
Werbung

Puppenhaus statt Krankenhaus: Kinder erholen sich am liebsten zu Hause

Vielen Kindern graut es vor dem Besuch beim Arzt. Sie wissen nicht, wer oder was sie dort erwartet, was mit ihnen passiert, oder sie haben schon Furcht einflößende Geschichten von anderen Kindergartenkindern oder Mitschülern gehört. Noch schlimmer wird es, wenn Kinder erfahren, dass sie ins Krankenhaus und dort auch schlafen müssen. Für die Eltern ist die Situation ebenfalls belastend: Entweder müssen sie ihr Kind über Nacht allein in einer fremden Umgebung zurücklassen oder selbst mit in der Klinik bleiben und so eventuell ihre anderen Kinder oder den Job vernachlässigen. Was Eltern oft nicht wissen: Viele Eingriffe, wie die Mandeloperation oder die Korrektur abstehender Ohren können dank modernster Medizin inzwischen ambulant vorgenommen werden. Die Techniker Krankenkasse (TK) fördert die ambulante Kinderchirurgie mit einem bundesweiten Angebot und unterstützt Eltern, die ihr Kind nach der Operation wieder mit nach Hause nehmen möchten. 

Holmer Käppler, Projektleiter für die ambulante Kinderchirurgie bei der TK, zu den Vorzügen für die betroffenen Familien: "Die Eltern können mitentscheiden, wann, wo und von wem ihr Kind operiert wird und ob der Eingriff ambulant vorgenommen werden soll. Der operierende Arzt, den die Eltern ausgesucht haben, übernimmt die gesamte weitere Organisation. Er stimmt sich mit dem behandelnden Kinderarzt ab und sorgt dafür, dass alle Spezialisten Hand in Hand arbeiten." 

Die TK gewährleistet zusammen mit ihrem Kooperationspartner, der Nordpark Klinik GmbH, dass nur besonders qualifizierte Kinderchirurgen, HNO-Fachärzte sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen operieren. 

Diese medizinische Betreuung aus einem Guss, die Gesundheitsexperten auch als Integrierte Versorgung bezeichnen, verhindert Reibungsverluste zwischen den niedergelassenen Ärzten und den Kliniken. Unnötige Doppeluntersuchungen und für die kleinen Patienten oft lästige Wartezeiten werden vermieden. Und die Kinder freut's: Sie können sich in aller Ruhe zu Hause im eigenen Bett mit ihren Lieblingsspielsachen erholen, sich von ihren Freunden besuchen und von Mama das Lieblingsessen kochen lassen. Unter bestimmten Voraussetzungen kümmert sich die Krankenkasse auch um einen Pflegedienst, der für die Krankenpflege der kleinen Patienten nach Hause kommt. 

Über 40 verschiedene Eingriffe können durch das neue Angebot inzwischen ambulant vorgenommen werden. Sollte eine Übernachtung im Krankenhaus medizinisch doch einmal ratsam sein, ist dies problemlos möglich. Die Krankenkasse übernimmt dann auch die Übernachtungskosten für eine erwachsene Begleitperson. 

Nähere Informationen zum Thema "Ambulantes Operieren" und zu dem neuen Angebot "Ambulante Kinderchirurgie" sind bei uns im Internet zu finden.



Pressesprecherin
Frau Dorothee Meusch
Tel.: 040 - 6909 -1783
Fax: 040 - 6909 - 1353
E-Mail: Dorothee.Meusch@TK-online.de

Techniker Krankenkasse
Bramfelder Straße 140
22305 Hamburg
Deutschland
http://www.tk-online.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de