Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.08.2006
Werbung

Qualimedic: Abnehmen leicht gemacht mit Pillen & Co?

L-Carnitin und CLA können beim Abnehmen helfen

Köln, 21. August 2006: Oft sieht man in den Medien Anzeigen von bestimmten Nahrungsergänzungen, die eine mühelose Gewichtsreduktion ohne Ernährungsumstellungen versprechen. Dies funktioniert nur in den seltensten Fällen, meist tut sich ohne begleitende Reduktionsdiät entweder gar nichts oder man nimmt nur ein wenig ab, hat dafür aber andere Beschwerden wie Herzrasen, Unwohlsein oder Bauchkrämpfe, warnt Qualimedic-Expertin Dr. med. Jessica Männel. Abnehmen ist leider ein multifaktorielles Vorhaben aus Ernährungsumstellung und Sport. Die Gewichtsabnahme erfolgt dabei langsamer als bei kurzfristigen Crash- oder Null-Diäten, ist aber von längerer Dauer. Denn bei einer langfristig angelegten Gewichtsabnahme mit sportlicher Unterstützung gehen nicht nur Wasser und Muskelmasse verloren, sondern es wird das lästige Körperfett verbrannt. Empfohlen ist eine Gewichtsabnahme von bis zu einem Kilogramm pro Woche. Welche Nahrungsergänzungsmittel eignen sich zur Unterstützung? Unter der Vielzahl der Nahrungsergänzungsmittel, die eine rasche Gewichtsabnahme versprechen, gibt es einige, deren Einnahme eine Reduktionsdiät durchaus unterstützen können. Grundsätzlich sollte auf eine ausgewogene Ernährungsweise auch bei der Reduktionsdiät geachtet werden, denn viele Vitamine und Mineralstoffe haben eine wichtige Funktion für den Stoffwechsel. So kann eine z.B. ausgewogene Zufuhr von Calcium (1000 bis 1500 mg täglich) in Form von Milchprodukten oder Nahrungsergänzungsmitteln Übergewicht vorbeugen.

L- Carnitin unterstützt den Fettstoffwechsel: L-Carnitin ist ein vitaminähnlicher und "bedingt lebenswichtiger Nährstoff", da er vom Körper selbst synthetisiert, aber auch mit der Nahrung aufgenommen wird, erläutert Doktor Männel. Zur Unterstützung einer Reduktionsdiät und Leistungssteigerung bei Sportlern wird L- Carnitin in Kapselform angeboten. L-Carnitin soll den Fettstoffwechsel ankurbeln, hilft Fett abzubauen und Muskeln zu stärken. Diesen Effekt konnten die Professoren Lurz und Fischer in der

 

Studie „Carnitin zur Unterstützung der Gewichtsabnahme bei Adipositas“ nachweisen. Mit einer hochdosierten L-Carnitin Gabe nahmen die Teilnehmer in der Tat mehr ab. Von den 100 übergewichtigen Patienten, die an der Studie teilnahmen, nahm die Hälfte dreimal ein Gramm L- Carnitin täglich ein. Alle Teilnehmer aßen Reduktionskost mit 1200 kcal am Tag und trieben Sport oder bewegten sich regelmäßig. Nach der vierwöchigen Studienphase konnte in der Gruppe, die die Reduktionskost plus L-Carnitin erhielt, das Körpergewicht deutlich mehr gesenkt werden als bei der reinen Diätgruppe. L-Carnitin ist aber wie andere Diäten unterstützenden Nahrungsergänzungsmittel kein Wundermittel, dessen Einnahme allein zu einer Gewichtsabnahme führt. Es ist eine Substanz, deren Einnahme bei Mangel und während einer kalorienreduzierten Kost in Verbindung mit Ausdauertraining den Organismus unterstützt und zu einem besseren Erfolg führen kann. Eine Studie zeigt jetzt, dass auch die Kombination von L-Carnitin und Omega-3-Fettsäuren zur Gewichtsreduktion beiträgt.  

Konjugierte Linolsäure (CLA) - unterstützt den Fettabbau: Linolsäure ist eine essentielle Fettsäure, die unser Körper nicht selbst produzieren kann und sie deshalb in ausreichender Menge mit der Nahrung aufnehmen muss. Sie ist für die Bildung der Zellmembranen sowie als Vorstufe zu Hormonen und Botenstoffen wichtig. Die konjugierte Linolsäure (CLA = Conjugated Linoleic Acid) ist eine spezielle Form der Linolsäure. Sie wird zur Erneuerung der Zellmembranen verwendet und hat protektive Eigenschaften vor Arteriosklerose, Krebs und Diabetes mellitus. In einigen Tierversuchen und Humanstudien konnte gezeigt werden, dass eine gezielte Substitution von CLA eine Verringerung von Körperfett und eine Zunahme der Muskelmasse bewirken kann, fasst Doktor Männel zusammen. Dies wurde kürzlich in einer schwedischen Studie bestätigt, bei der Männer über 4 Wochen lang täglich 4 Gramm CLA einnahmen. Die wichtigsten CLA-Nahrungsquellen sind neben Fleisch vor allem Milch, Käse und Joghurt.
Da der CLA Gehalt von dem Milchfett abhängig ist, enthalten fettarme


Milchprodukte nur noch wenig CLA. Bei Übergewicht kann CLA als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Apothekenpflichtige Fett-/Appetithemmer sind keine Dauerlösung: Bei starkem Übergewicht mit einem BMI über 30 ohne bisherigen Abnahmeerfolg kann der Arzt Medikamente verschreiben, die eine Aufnahme von Fett über den Darm reduzieren oder den Appetit hemmen.  Der Wirkstoff Orlistat blockiert das fettspaltende Enzym Lipase. Dadurch wird etwa ein Drittel des mit der Nahrung aufgenommenen Fettes unverdaut wieder ausgeschieden. Unter einer Reduktionskost kann Orlistat die Gewichtsabnahme unterstützen. Die möglichen Nebenwirkungen sollten aber nicht außer Acht gelassen werden - neben einer verminderten Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen kann es zu  Fettstühlen, Blähungen, Bauch- und Kopfschmerzen und vermehrter Infektneigung kommen. Appetitzügler mit dem Wirkstoff Sibutramin werden ebenso bei stark übergewichtigen Menschen verordnet, die alleine keine Gewichtsreduktion durchhalten und oft Heißhunger haben. Sibutramin hat einen Einfluss auf den Serotoninhaushalt, reduziert den Appetit und steigert gleichzeitig den Energieverbrauch. Aber es sollte mit Vorsicht eingesetzt werden, denn neben gefährlichen Nebenwirkungen wie Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Herzrasen, Übelkeit und Veränderung des Blutbildes, kann sich nach einiger Zeit ein Gewöhnungseffekt einschleichen, warnt Qualimedic-Ärztin Dr. Jessica Männel. Wie grundsätzlich bei jeder Reduktionsdiät gilt auch bei der Einnahme unterstützendes Präparaten: die Umstellung der Ernährungsweise mit der bewussten Reduktion des Fettkonsums und mehr Bewegung sind die Vorraussetzungen für eine dauerhafte Gewichtsreduktion, betont Doktor Männel abschließend.

 

Qualimedic.com Aktiengesellschaft, Sven-David Müller-Nothmann, Leiter

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Brückenstraße 1-3 in 50667 Köln

Telefon: 0221-2705212, Telefax: 0221-2705555, Handy: 0177-2353525 presse@qualimedic.de, http://www.qualimedic.de/Presse_oeffentlichkeit.html



Pressestelle
Herr Sven-David Müller-Nothmann
Tel.: 0221-2705212
Fax: 0221-2705555
E-Mail: presse@qualimedic.de

Qualimedic.com AG
Brückenstrasse 1-3
50667 Köln
Deutschland
www.qualimedic.de

Die Qualimedic.com AG betreibt das Gesundheitsportal www.qualimedic.de. Außerdem entwickelt Qualimedic Software für private Krankenkassen und unterhält die Portale www.bildschoen.de, www.herzberatung.de, www.gesundheitsberatung.de, www.zuckerberatung.de sowie www.parkinson-wissen.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de