Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.04.2008
Werbung

Raiffeisen Versicherung mit neuem Kombiprodukt

Die Raiffeisen Versicherung bietet ihren Kunden ab sofort ein neues und flexibles Kombinationsprodukt aus Lebens- und Unfallversicherung. Gewählt werden kann aus verschiedenen Varianten der Lebensversicherung mit frei wählbarem Ablebensschutz und einer Unfallversicherung mit einer prämienfreien Rehab-Beihilfe, die bei einem stationären Spitalsaufenthalt nach einem Unfall ausbezahlt wird.

1983 führte die Raiffeisen Versicherung als erste Assekuranz am österreichischen Markt den Raiffeisen PersonenSchutz (RPS) ein. Ab sofort gibt es dieses Produkt mit noch größerer Flexibilität und mit noch mehr Vorteilen für den Kunden.

„Mit der Wiederaufnahme des seinerzeitigen Verkaufsrenners entspricht die Raiffeisen Versicherung dem vielfachen Wunsch der Raiffeisenberater nach Kombiprodukten. Der Unterschied zum früheren RPS besteht vor allem in einem Mehr an Flexibilität bei der Wahl der beiden abzusichernden Sparten Lebens- und Unfallversicherung. Der Ablebensschutz ist beispielsweise bis zum Zehnfachen der Erlebenssumme frei wählbar“, erklärt Dr. Christian Sedlnitzky, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Versicherung.

„Der Raiffeisen PersonenSchutz eignet sich besonders für junge Leute zur Kapitalbildung bzw. Kreditbesicherung bei Wohnraumschaffung und gleichzeitiger Absicherung des gerade bei Jugendlichen hohen Unfallrisikos. Generell ist der RPS ein attraktives Instrument zur Kreditbesicherung, beispielsweise auch beim Hausbau. Gerade hier besteht ein hohes Freizeitunfallrisiko“, erläutert Sedlnitzky die Zielgruppe für dieses Produkt.

Produktdetails
In der Lebensversicherung können die klassische Er- und Ablebensversicherungsvariante, die Lebensaktie - bei der ein höherer Prozentsatz in Aktien veranlagt wird als bei der klassischen Variante - und die Variante zur Absicherung gegen schwere Krankheiten, die „Leben-Über-Leben“-Versicherung gewählt werden. In der Unfallversicherung stehen die Einzel- und Familienunfallvarianten und die Jungendunfallvorsorge mit besonderen Vorteilen für Schulabgänger, Präsenz- oder Zivildiener zur Kombinationsmöglichkeit zur Verfügung.

Wer einen RPS abschließt erhält unabhängig in welcher Gefahrenklasse er bei Abschluss einer normalen Unfallversicherung berufsmäßig eingestuft würde, die prämiengünstigere Gefahrenklasse I. Bei einem ununterbrochenen stationären Aufenthalt von mehr als 14 Tagen nach einem Unfall wird eine „Rehab-Beihilfe“ in der Höhe von 2 % der abgeschlossenen Dauerinvaliditätssumme bezahlt. Voraussetzung ist eine Mindest-Dauerinvaliditätssumme von EUR 35.000,--. „Mit dieser prämienfreien Sonderleistung können finanzielle Lücken wie Verdienstentgang, Selbstbehaltszahlungen oder spezielle Behandlungskosten geschlossen werden“, so Dr. Sedlnitzky.

Startaktion: drei Monate prämienfrei
Wer vom 1. März bis 30. Juni 2008 einen Raiffeisen PersonenSchutz in seiner Raiffeisenbank abschließt, erhält die ersten drei Monatsprämien in der Unfallversicherung gratis. Ausgenommen von dieser Aktion sind Schulabgänger, Präsenz- und Zivildiener für die ohnehin eine 6-monatige (Schulabgänger, Präsenzdiener) bzw. 9-monatige (Zivildiener) Prämienbefreiung gilt.



Herr
Presseservice
Tel.: (+43 1) 211 75-3414
E-Mail: presse@uniqa.at

UNIQA Versicherungen AG
Untere Donaustraße 21
01029 Wien
Österreich
http://www.uniqagroup.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de