Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.07.2010
Werbung

Repräsentative Umfrage: Über 85 Prozent der Vermittler fordern mehr Unterstützung bei der Weiterbildung

Mehr Unterstützung bei der fachlichen Weiterbildung wünschen sich über 85 Prozent der Versicherungsvermittler von den Produktanbietern. Das ist das Resultat einer aktuellen Studie der SMARTcompagnie, die im Auftrag des Maklerversicherers Canada Life insgesamt 445 Makler und Mehrfachvertreter zum Thema Service und Vertriebsunterstützung befragt hat. Im Focus stand die Frage, welche unterstützenden Maßnahmen die Vermittler in ihrem täglichen Arbeitsumfeld benötigen und in welchen Bereichen sie generellen Optimierungsbedarf in der Branche erkennen.

Das Ergebnis: Vermittler möchten professioneller und effizienter arbeiten und wünschen sich insbesondere mehr fachlichen Support von den Versicherern.

Breites Informationsangebot gefordert

Neben Weiterbildung und Schulung in versicherungsspezifischen Fachthemen wünschen sich rund 40 Prozent der Teilnehmer auch ein Informationsangebot zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen vom Versicherer. Mit 30 Prozent möchte knapp ein Drittel Hilfestellung, wenn es um die Planung des Auf- und Ausbaus des eigenen Unternehmens geht. Bei allen Fragen waren Mehrfachnennungen möglich.

„Aus- und Weiterbildung ist ein Thema, das den Vermittlermarkt in den vergangenen Jahren laufend begleitet hat“, so Günther Soboll, Hauptbevollmächtigter der Canada Life für Deutschland. „Hier kommt den Unternehmen künftig eine größere Verantwortung zu.“ Canada Life ist einer der 12 Gesellschafter der Deutschen Maklerakademie (DMA) und Mitglied des zugehörigen Fördervereins.

Auch die Maklerbetreuer sollen fachlich fit sein. Über 80 Prozent der Umfrage-Teilnehmer erwarten von ihnen vor allem Detailauskünfte zu Produkten. Erst danach folgen Informationen zu einer Vorab-Risikoprüfung (mit etwa 65 Prozent) sowie zu neuen Verkaufsansätzen, einem übergeordneten Vorsorgethema oder zur Beitragskalkulation (jeweils rund 45 Prozent). Auskünfte zu Provisionsabrechnungen bleiben mit etwa 20 Prozent weit hinter den anderen Themen zurück.

Verlässliche und fachlich fundierte Informationen suchen Vermittler auch, wenn es um Material für die Kundengespräche geht: Hier kommen den Highlightblättern zu Produkten (63 Prozent) aber auch Medien-Berichten (62 Prozent) besondere Bedeutung zu. Erst danach folgen werbliche Ausdrucke aus Angebots- und Beratungssoftware (mit 46 Prozent) sowie Produktsteckbriefe (41 Prozent) oder Flyer (rund 39 Prozent).

Service: Effizienz und Schnelligkeit entscheiden

Beim Thema Service können Versicherer durch Schnelligkeit und Effizienz punkten. So steht vor Vertragsabschluss eine rasche Policierung bei nahezu allen Vermittlern als wichtigstes Kriterium für den Service eines Anbieters an erster Stelle, über 95 Prozent bewerteten das Kriterium als wichtig bzw. sehr wichtig. Danach erst folgt Organisatorisches wie z.B. der Wunsch nach einer eigenen Service-Abteilung für die Angebotserstellung und telefonische Fachberatung.

„Die Zeitersparnis wird zum entscheiden Wettbewerbsfaktor“, so Soboll. „Mit unseren Telefon-Interviews zum Beispiel, die die Antragsprüfung erheblich beschleunigen können, haben wir bei Vermittlern und Kunden hervorragende Erfahrungen gemacht.“

Ebenso wird nach Vertragsabschluss die zeitlich angemessene Bearbeitungsdauer von Änderungen als wichtigstes Kriterium betrachtet, 96 Prozent bewerteten sie als wichtig bzw. sehr wichtig. Dies steht noch vor dem Wunsch nach einer regelmäßigen Mitteilung über Vertragsstände der Kunden.

Auch die Kommunikation soll Zeit sparen. Insgesamt 44 Prozent der Vermittler wünschen sich eine stärkere Nutzung der elektronischen Informationswege durch den Versicherer, für über 43 Prozent trifft dies teilweise zu. Das Thema E-Learning ist in diesem Zusammenhang für Vermittler interessant und möglicherweise für viele eine echte Alternative zu Roadshows oder Messebesuchen. Rund 31 Prozent bestätigten dies voll und ganz, weitere 42 Prozent teilweise.

Optimierungspotenziale

Werden Vermittler nach möglichen Verbesserungen gefragt, steht die Optimierung von bestehenden Softwarelösungen für Beratung und Berechnung an erster Stelle (über 90 Prozent bewerteten den Punkt als wichtig bzw. sehr wichtig). Rund drei Viertel sehen bei den Produktschulungen der Anbieter Verbesserungsbedarf, knapp dahinter folgen verbesserte Maßnahmen zur Bestandsbetreuung und zum Makler-Extranet.

„Als Versicherer, der ausschließlich auf den Vertriebsweg der freien Makler und Mehrfachagenten setzt, nehmen wir alle Ergebnisse sehr ernst“, so Soboll. Mit Initiativen wie dem Tele-Interview, durch Online-Schulungen und -Konferenzen sowie über Online-Angebote im Extranet –Bereich „[partner]net“ hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren kontinuierlich sein Service- und Informationsangebot erweitert. Mittelfristig ist insbesondere der Ausbau weiterer Online-Dienste geplant, um Vermittlern mehr Einblick in die wichtigen Vertragsunterlagen der Kunden zu geben.

Marketingunterstützung für den Geschäftspartner vor Ort

Ab September gibt es für Vertriebspartner ein neues Service-Angebot: Canada Life bietet interessierten Vermittlern die Möglichkeit, sich als eigene Marke im lokalen Umfeld zu etablieren und dadurch neue Kunden zu gewinnen und bestehende Kontakte zu intensivieren.

„Die lokale Präsenz ist ein entscheidender Erfolgsfaktor im unmittelbaren Wettbewerb“, erklärt Soboll. „Mit professionellen Marketing-Aktionen unterstützen wir Vertriebspartner mit individualisierten Werbemaßnahmen vor Ort.“

Das „Lokale Marketing“ wird über die Plattform Canada Life [partner]marketing angeboten. Zum Maßnahmen-Paket gehören zum Beispiel Info-Flyer, Großplakate oder Kinowerbung, die über diese Internet- Plattform buchbar sind. Alle Services rund um die Neukunden-Gewinnung, Imagewerbung und Kundenbindung sind für die teilnehmenden Partner zu günstigen Konditionen möglich, da Canada Life die vollständige Konzeption und Entwicklung übernimmt.



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Kathrin Döbele
Tel.: 0221 – 36 7 56 – 406
Fax: 0221 – 36 7 56 – 515
E-Mail: Kathrin.Doebele@canadalife.de

Canada Life Assurance Europe Ltd.
Höninger Weg 153a
50969 Köln
www.canadalife.de

Canada Life wurde 1847 als Kanadas erster Lebensversicherer gegründet. Die Canada Life Gruppe ist Teil der Finanzdienstleistungs-Holdinggesellschaft Great-West Lifeco Inc. und bietet als eigenständige Marke ein breites Spektrum von Versicherungs- und Kapitalanlage-produkten an. In Europa ist die Gruppe u.a. mit der Canada Life Assurance Europe Ltd. vertreten und verfügt seit Juli 2000 über eine Niederlassung in Deutschland. Im Neugeschäft ist Canada Life eine der größten Gesellschaften im Maklermarkt für fondsgebundene Produkte. Bei der Absicherung schwerer Krankheiten und von Grundfähigkeiten ist das Unternehmen Marktführer.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de