Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.08.2010
Werbung

RieStar - Verantwortung ohne Verpflichtungen

Förderung vom Staat kassieren wollen alle. Verpflichtungen eingehen kaum einer. RieStar meistert den Spagat und schreibt keine regelmäßige Beitragszahlung vor: So lässt sich das Sparziel trotz Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit im Auge behalten. Und: Wer auf der Zielgeraden schwer krank wird, bekommt bei der LV 1871 mehr Rente.

Vor allem Singles Mitte 30 fühlen sich von der flexiblen Beitragszahlung der LV 1871 angesprochen. Jeder zehnte RieStar Kunde machte im Geschäftsjahr 2009 vom bedarfsgerechten Riester-Angebot der LV 1871 Gebrauch: Durchschnittlich wurden mehr als 250 Euro pro Jahr zugezahlt. Zum Jahresende ist die Zuzahlungsquote traditionell besonders hoch. Dann nämlich informiert die LV 1871, welcher Beitrag noch für die volle staatliche Förderung zu leisten wäre.

Verantwortung übernehmen

Das zeigt: „Die Menschen sind sich der Verantwortung für ihre Zukunft bewusst – wer sie dabei umfassend unterstützt, kann punkten“, erklärt LV 1871 Vorstandsvorsitzender Karl Panzer. Der LV 1871 Chef ruft dazu auf, bei der Altersvorsorge nichts dem Zufall zu überlassen. Denn: Bei Berufsunfähigkeit etwa muss der Versicherungsnehmer die Riester-Beiträge aussetzen können. Bei schwerer Erkrankung prüft die LV 1871 zu Rentenbeginn die statistische Lebenserwartung und gewährt dem Kunden gegebenenfalls eine deutlich höhere Rente.

Flexibel vorsorgen

Diese sogenannte eXtra-Rente ist bei der Riester-Rente der LV 1871 ohne Zusatzbeitrag enthalten. Bei RieStar gibt es keine vorgeschriebene regelmäßige Beitragszahlung. Die Versicherungsnehmer zahlen mal mehr und mal weniger in ihren Vertrag – ganz nach ihrer beruflichen und finanziellen Situation. Sogar Zahlpausen sind möglich. Ohne Zahlungserinnerung, ohne Mahnung und ohne Gebühren.



Frau Julia Hauptmann
Pressereferentin
Tel.: 0 89 / 5 51 67 - 4 68
Fax: 0 89 / 5 51 67 - 84 68
E-Mail: julia.hauptmann@lv1871.de

Lebensversicherung von 1871 a. G.
Maximiliansplatz 5
80333 München
www.lv1871.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de