Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.05.2007
Werbung

Riester-Rente – Worauf es für Landwirte wirklich ankommt

Die Riester-Rente lohnt sich auch für Landwirte immer mehr: Sie ist notwendig, um die eigene Altersvorsorge zu ergänzen. Die späteren Rentenzahlungen sind sicher und außerdem zählt Riester durch hohe staatliche Zulagen und Steuereinsparung zu den lukrativsten Geldanlagen.

Die Rente aus der landwirtschaftlichen Alterskasse wird für viele zu einer mageren Grundsicherung schrumpfen, die nur noch für das Nötigste reichen dürfte. Private Vorsorge ist wichtiger als je zuvor. Mit einer privaten Riester-Rente - der Itzehoer VertrauensRente - lässt sich die vorhersehbare Versorgungslücke zum großen Teil schließen.
 
Das Prinzip der Riester-Rente ist einfach: Jeder, der in einer landwirtschaftlichen Alterskasse pflichtversichert ist, kann einen Riester-Vertrag abschließen. Dazu zählen der Landwirt und seine Ehefrau und auch mitarbeitende Familienangehörige. Der Staat beteiligt sich mit üppigen Zulagen: Er schießt in diesem Jahr 114 Euro pro Vertrag zu. Obendrein gibt es für jedes kindergeldberechtigte Kind einen Zuschuss in Höhe von 138 Euro.

Wie viel der Landwirt an Beiträgen einzahlen muss, richtet sich nach seinem sozialversicherungspflichtigen Einkommen des vergangenen Jahres. In diesem Jahr sind es mindestens drei Prozent seines 2005 erzielten Einkommens. Die Obergrenze liegt bei 1575 Euro.

Im nächsten Jahr wird das "Riestern" sogar noch attraktiver: Die Zulagen werden 2008 um rund ein Drittel ansteigen. Die Grundzulage wächst auf 154 Euro, die Kinderzulage auf 184 Euro. Zugleich wird sich der Mindestbeitrag für den Landwirt um ein Prozent auf vier Prozent erhöhen, maximal sind es dann 2100 Euro Beitrag.

Auch für den kinderlosen Landwirt kann sich Riester lohnen: Er spart Steuern. Die Riester-Beiträge können als Sonderabgaben-Abzug bei der Einkommenssteuer angesetzt werden.  Wenn die Steuerersparnis höher als die Zulage ist, erstattet das Finanzamt die Differenz. "Bei einem Gewinn von beispielsweise 50 000 Euro aus der Landwirtschaft können sich neben der Grundzulage von 114 Euro noch zusätzlich rund 475 Euro Steuervorteil ergeben", so Kersten Granert, Lebensversicherungs-Experte der Itzehoer Versicherungen.

Die Riester-Rente sichert auch die Zukunft von Landwirts-Ehefrauen, die in der Alterskasse versicherungspflichtig sind: Häufig haben sie gar kein eigenes Einkommen aus der Landwirtschaft. Das Einkommen aus dem Betrieb wird nur beim landwirtschaftlichen Unternehmer angerechnet, falls das Ehepaar nicht eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) gebildet hat. "Hat zum Beispiel eine Ehefrau eines landwirtschaftlichen Unternehmers drei Kinder, dann kann sie mit einem Eigenbeitrag von nur 120 Euro bei der Itzehoer insgesamt 528 Euro an staatlichen Zulagen kassieren. Eine lohnende Angelegenheit!", so Kersten Granert.

Hat sich die Ehefrau jedoch durch eine so genannte befreiende Lebensversicherung von der Alterskasse befreien lassen, dann ist sie nicht mehr versicherungspflichtig. Das bedeutet: Sie hat keinen eigenen Anspruch auf Zulagen. Nur wenn ihr Ehemann auch einen Riestervertrag in der erforderlichen Höhe abschließt, bekommt auch sie ungekürzte Zulagen auf ihren eigenen Vertrag.

Sollte der Landwirt oder seine Ehefrau während der Ansparphase sterben, kann das bis dahin angesammelte Vermögen auf den Riester-Vertrag des Ehegatten übertragen werden. "Weder das eingezahlte Geld noch die staatlichen Förderungen sind verloren: Sie bleiben in voller Höhe erhalten", sagt Kersten Granert. Und wer mit viel Geld seinen Ruhestand beginnen möchte, kann sich zu Rentenbeginn 30 Prozent seines bis dahin gesparten Kapitals auszahlen lassen.

Ein weiterer Vorteil: Die Riester-Rente ist "Hartz IV"-sicher. Bei Insolvenz ist das geförderte Vermögen vor dem Sozialamt geschützt: Die Behörde darf dieses Geld auf keinen Fall in die Vermögensanrechnung einbeziehen.

Zu näheren Riester-Informationen stehen die Itzehoer Vertrauensleute vor Ort bereit. (gö)



Frau Meike Carstens
Tel.: 04821 773 631
Fax: 04821 773 8 631
E-Mail: m.carstens@itzehoer.de

Itzehoer Versicherung
Itzehoer Platz
25521 Itzehoe
http://www.itzehoer.de

Download

IV-PresseInfo_Riester_Landwirte.doc (342,02 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de