Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.12.2010
Werbung

Riester-Rente: Bis Jahresende Zulagen beantragen

Der Staat fördert die Riester-Rente mit Zuschüssen. Doch um sie zu erhalten, muss jeder Riester-Sparer einen entsprechenden Antrag stellen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) empfiehlt noch vor dem Jahresende die staatliche Zulage für den Riester-Vertrag zu beantragen. Denn diese können nur zwei Jahre rückwirkend beantragt werden.

Bis September 2010 bestanden in Deutschland knapp 14,1 Millionen Riester-Verträge. Davon entfielen mit ca. 10,2 Millionen Verträgen allein 72 Prozent auf die Riester-Rentenversicherungen. Nach einer Studie des Forschungszentrums Generationenverträge der Universität Freiburg, stellen aber rund drei Millionen Riester-Sparer keinen Antrag auf staatliche Zulage. Sie verschenken damit bares Geld.

„Aufgrund des Zinseszinseffektes wirken sich die entgangenen Zulagen spürbar auf die Höhe der privaten Rente aus“, so von Fürstenwerth, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des GDV. „Daher rate ich jedem sich um einen Zulagenantrag zu kümmern. Heute reicht es aus, einen einzigen Antrag zu stellen, der automatisch weiterläuft.“

Wie beantrage ich die staatlichen Zuschüsse?

Den Antrag auf Altersvorsorgezulage bekommt man bei der Versicherung, bei der man seinen Riester-Vertrag abgeschlossen hat. Die Versicherung leitet den ausgefüllten Antrag an die staatliche Zulagenstelle weiter. Zwei Jahre hat man dafür Zeit. Das heißt bis zum 31.12.2010 kann man noch die Zulagen für 2008 und für 2009 beantragen. Wer nicht jedes Jahr aufs Neue einen Antrag stellen will, sollte einen Dauerzulagenantrag nutzen. Die Versicherung beantragt damit jedes Jahr automatisch die Zulage. Sollte sich allerdings etwas an der persönlichen Situation ändern, z. B. ein steigendes Einkommen oder Familienzuwachs, dann sollte man das seinem Versicherer mitteilen, denn beispielsweise für Kinder gibt es eine Extra-Zulage.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Grundzulage für den Einzelnen beträgt maximal 154 Euro im Jahr. Für jedes Kind gibt es 185 Euro extra und für Kinder, die 2008 oder später geboren sind, zahlt der Staat sogar 300 Euro Zulage im Jahr. Um die maximale Förderung zu erhalten, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein: Zum einen muss der entsprechende Zulagenantrag gestellt worden sein, zum anderen beträgt der notwendige Eigensparanteil vier Prozent des sozialversicherungspflichtigen Bruttoeinkommens, maximal jedoch 2.100 Euro.

Eine Riester-Versicherung jetzt noch abschließen?

Wer bis zum 31.12.2010 einen Riester-Rentenvertrag abschließt, kann sich noch die staatliche Förderung für dieses Jahr sichern. Einzige Bedingung: die Versicherungsbeiträge sind für dieses Jahr nachzuzahlen.



Frau Una Großmann
Tel.: 030 / 20 20 – 51 82
E-Mail: u.grossmann@gdv.de

Gesamtverband der Deutschen
Versicherungswirtschaft e.V
Wilhelmstraße 43 / 43G
10117 Berlin
http://www.gdv.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de