Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.09.2010
Werbung

Riester-Rente: Systematisch durch den Produktdschungel

Die verschiedenen Riester-Sparformen stellen Anleger regelmäßig vor die Qual der Wahl. Um die Entscheidung zu erleichtern, hat MLP einen „Entscheidungsbaum“ entwickelt.

Vielen Bürgern ist die Notwendigkeit einer Altersvorsorge zwar bewusst – bei der Frage nach der passenden Riester-Sparform sind dem Deutschen Aktieninstitut (DAI) zufolge jedoch viele überfordert: Fast zwei Drittel gaben bei einer aktuellen DAI-Befragung an, zu wenig über die Möglichkeiten der Riester-Rente zu wissen. „Bei insgesamt fünf verschiedenen Riester-Sparformen und mehreren hundert Produkten ist das auch kein Wunder“, sagt Miriam Michelsen, Leiterin Vorsorge beim unabhängigen Finanz- und Vermögensberater MLP.

Um Anlegern einen Überblick über die möglichen Riester-Arten zu geben, hat MLP einen Entscheidungsbaum entwickelt, der die Komplexität im Wesentlichen auf drei Kernfragen reduziert: Soll nur für die Rente oder auch für eine Immobilie gespart werden? Soll das Kapital sicher oder lieber renditeorientiert angelegt werden? Darf die Rente in ihrer Auszahlungshöhe variieren oder soll diese von Anfang an feststehen? Schritt für Schritt kristallisiert sich so die passende Riester-Sparform heraus.

Am Anfang steht grundsätzlich die Frage, ob Anleger lediglich für die Rente vorsorgen oder ob sie künftig auch den Kauf einer Immobilie erwägen. Je nach Antwort scheiden sich fortan die Entscheidungswege: Während bei der Altersvorsorge lediglich die bekanten Riester-Arten wie der Banksparplan, die Rentenversicherung oder der Fondssparplan in Frage kommen, wird bei einem unmittelbar bevorstehenden Immobilienkauf noch der Wohn-Riester interessant (siehe Grafik). Bei dieser Sparform wird das Kapital in einen Bausparvertrag eingezahlt. Für den Fall, dass der Immobilienkauf bereits bevorsteht, gibt es den „Wohn-Riester“ auch als Darlehen.

Wer ein passendes Riester-Produkt für seine Altersvorsorge sucht, sollte sich als nächstes mit der eigenen Risikobereitschaft auseinandersetzen: Sicherheitsorientierte landen beim MLP-Entscheidungsbaum automatisch beim Banksparplan oder der klassischen Rentenversicherung. Wer dagegen mehr Rendite will, investiert besser in renditeorientierte Riester-Arten wie etwa in einen Fondssparplan oder in die Hybridversicherung. Diese garantiert nicht nur die eingezahlten Beiträge und Zulagen, sondern bietet zusätzlich die Chance auf eine höhere Rendite. „Natürlich gibt es bei der Altersvorsorge wie bei jeder Geldanlage keine Standardantworten“, sagt Michelsen. „Allerdings erleichtert der Entscheidungsbaum die Wahl nach der passenden Riester-Sparform.“ Anschließend gilt es, aus der Vielfalt der Produktangebote ein den Anlage- und Renditevorstellungen des Kunden passendes Produkt zu finden.




Frau Patrizia Ribaudo

Tel.: 06222/308-3122
Fax: 06222/308-1131
E-Mail:


Herr Jan Berg
Leiter Media Relations MLP AG
Tel.: +49 (0) 6222 308 4595
Fax: +49 (0) 6222 308 1131
E-Mail: jan.berg@mlp.de

MLP AG
Alte Heerstr. 40
69168 Wiesloch
http://www.mlp.de



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de