Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.07.2007
Werbung

Rundum-Schutz ab 55

Der neue "Schutzbrief 55Plus" bietet aktive Hilfe und Betreuung zu Hause nach einem Unfall, Krankenhausaufenthalt oder bei Pflegebedürftigkeit. Die Allianz ergänzt damit die traditionellen Versicherungsleistungen und baut ihr Angebot an Vorsorgelösungen für die ältere Generation weiter aus.

Umfragen zeigen, dass die größte Angst der über 50-Jährigen darin besteht, schwer zu erkranken oder zum Pflegefall zu werden. Fast 40 Prozent sorgen sich, ihre Eigenständigkeit zu verlieren, ergab eine Studie von Infratest. Wenn es um die Vorsorge für solche Notsituationen geht, sichern viele Produkte nur einzelne Risiken ab, wodurch Vorsorgelücken entstehen können.

"Aus Kundenbefragungen kennen wir die Sorgen und Wünsche der älteren Generation", erläutert Gerhard Rupprecht, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG. "Gerade von der Generation 55+ werden Assistance-Lösungen nachgefragt, zumal es immer mehr Alleinstehende gibt, die in Notfällen nicht auf einen Partner oder auf die Familie zurückgreifen können." Der Schutzbrief 55Plus schickt die passende Hilfe nach Hause, sorgt für finanzielle Unterstützung im Pflegefall und entlastet die Angehörigen.

Einzigartiges Assistance-Paket für zu Hause

Mit dem Schutzbrief 55Plus werden traditionelle Versicherungsleistungen um aktive Hilfe und Betreuung zu Hause erweitert. Nach einem Unfall oder nach einem Krankenhausaufenthalt nimmt die Allianz ihren Schutzbrief-Kunden bis zu sechs Monate lang die Arbeiten des täglichen Lebens ab, zum Beispiel die Wohnung zu reinigen, Wäsche zu waschen oder einzukaufen.

Außerdem übernehmen erfahrene Pfleger alles Nötige für die persönliche Grundpflege, helfen beim Essen und begleiten den Kunden zum Arzt oder zu Behörden. Einmalig in Deutschland ist, dass diese Assistance-Leistungen auch im Zeitraum von der Antragsstellung bis zum Bescheid über eine gesetzliche Pflegestufe in Anspruch genommen werden können.

Geldleistungen für den Ernstfall

Heute ist in Deutschland bereits jeder zwölfte Mensch ab 60 Jahren dauerhaft pflegebedürftig. In der Altersgruppe der 80-Jährigen ist es sogar jeder Dritte. Auf professionelle Hilfe kann man in dieser Situation nicht verzichten – was meist mit hohen Kosten verbunden ist. Die gesetzlich vorgeschriebene Pflegepflichtversicherung stellt lediglich eine Grundversorgung dar.

Das kann dazu führen, dass man auf die Ersparnisse zurückgreifen muss oder der Partner beziehungsweise die Kinder für die Versorgung aufkommen müssen. Deshalb zahlt der Allianz Schutzbrief 55Plus im Pflegefall ein Tagegeld. Das hilft, eine ambulante oder stationäre Pflege zu finanzieren. Außerdem unterstützt die Allianz bei der Suche nach qualifiziertem Personal oder einem Pflegeplatz.

Finanzielle Unabhängigkeit sichern

Bei unfallbedingten, dauerhaften körperlichen Beeinträchtigungen bietet der Schutzbrief 55Plus eine Kapitalzahlung ab 20 Prozent und zusätzlich eine lebenslange Rente ab 70 Prozent Invalidität. Die Geldleistungen des Schutzbriefs sorgen also dafür, dass nach einem Unfall oder im Pflegefall die finanzielle Unabhängigkeit erhalten bleibt.

Auch für den letzten Willen kann mit dem Schutzbrief alles vorab geregelt werden: von der telefonischen Erstberatung zu Testaments- und Nachlassfragen über die Organisation der Bestattung bis hin zur Übernahme der Beerdigungskosten.

Finanzielle Unabhängigkeit sichern

Mit dem Schutzbrief 55Plus sind ältere Menschen in Notsituationen durch Geld-, Hilfs- und Pflegeleistungen rundum abgesichert. "Für die Entwicklung des Schutzbriefs haben wir unsere Expertise aus der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung gemeinsam genutzt", so Rupprecht. Der Schutzbrief ist das zweite spartenübergreifende Produkt der Allianz speziell für Kunden ab dem 55. Lebensjahr.

Seit April können Großeltern mit der EnkelPolice umfassend für ihre Enkelkinder vorsorgen. "Die lebenserfahrene Generation ab 55 stellt hohe Anforderungen an das Produktangebot und die Beratungsqualität", so Rupprecht. "Mit unseren innovativen Lösungen sind wir der kompetente Ansprechpartner für unsere anspruchsvollen Kunden in der zweiten Lebenshälfte und positionieren uns als Vorreiter auf diesem Wachstumsmarkt."



Sachversicherung
Herr Christian Weishuber
Tel.: +49.89.3800-18169
E-Mail: christian.weishuber@allianz.de

Allianz Deutschland
Dieselstr. 6
85774 Unterföhring

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de