Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.11.2009
Werbung

SEB deLuxe balance erhält Höchstnote von Feri

Der SEB deLuxe balance (LU0122754046) wurde von der Feri EuroRating Services AG zum Stichtag 31. Oktober 2009 hochgestuft. Der flexibel anlegende Investmentfonds verbesserte sich auf die Höchstnote A („sehr gut“), nachdem er bei Feri im Januar 2009 mit B („gut“) gestartet war.

Der SEB deLuxe balance wird in der Vergleichsgruppe „Mischfonds global flexibel“ geführt. Diese besteht aktuell aus 496 Fonds. Sie werden nach Punkten bewertet und einer Klasse auf einer Skala von A („sehr gut“) bis E („schwach“) zugeordnet. Grundlage dafür ist ein mehrdimensionales Bewertungsmodell, in das sowohl Performance- als auch Risiko-Indikatoren einfließen.

Mit unterm Strich 79 von 100 Punkten gehört der SEB deLuxe balance zu den Top-Fonds, die „über einen mittleren Zeithorizont eine stabile überdurchschnittliche Performance mit relativ niedrigem Risiko“ aufweisen. Punkten konnte der Fonds vor allem bei den Performance- Indikatoren: Seine „Stabilität“ verbesserte sich von 75 auf 82 Punkte, die „relative Performance“ stieg von 75 auf 80 Punkte, die „langfristigen Ertragskraft“ war mit 74 Punkten ebenfalls höher als bei seinem Erstrating. Die Risiko-Indikatoren erhielten mit insgesamt 77 Punkten eine gute Bewertung.

Aufgelegt im Januar 2001, wird der SEB deLuxe balance seit September 2008 nach dem von SEB Asset Management entwickelten Multi-Asset-Total-Return-Ansatz gemanagt. Im Mittelpunkt steht die Erzielung positiver Renditen über gleitende Zwölfmonatszeiträume. Damit distanziert sich das Fondsmanagement von der Benchmark- Orientierung traditioneller gemischter Fonds. „Wir haben Aktien, Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Geldmarkt, Rohstoffe, Hedgefonds und Offene Immobilienfonds auf dem Radar“, beschreibt Jens Kummer, Head of Multi Management, das Anlagespektrum des Fonds. Aus Flexibilitätsgründen kommen vorwiegend passive Produkte wie ETFs zum Einsatz. So kann das Team, zu dem neben Kummer auch Andreas Bichler und Damian Krzizok gehören, die Chancen der einzelnen Märkte zu jedem Zeitpunkt optimal nutzen.

2009 verzeichnete der Fonds einen Wertzuwachs von über 15 Prozent. Seit seiner Umstellung auf den MATR-Ansatz im September 2008 liegt die Rendite bei 12 Prozent.

Neben dem SEB deLuxe balance hat Feri vier weitere SEB-Fonds bewertet: Der SEB deLuxe classic plus (LU0135018314), der SEB Aktienfonds (DE0008473471), der SEB Total Return Bond Fund (DE0008473414) und der SEB Total Return Quant Fund (DE000SEB1AF8) wurden von der Ratingagentur bei B („gut“) bestätigt.




Frau Brigitte Schroll

Tel.: (069) 27299 – 1502/1503
Fax:
E-Mail: presse@sebam.de


Frau Christina Bertholdt

Tel.: (069) 27299 – 1502/1503
Fax:
E-Mail: presse@sebam.de

SEB Asset Management AG
Rotfeder-Ring 7
60327 Frankfurt/M.
www.sebassetmanagement.de

Über SEB Asset Management Deutschland

SEB ist eine nordeuropäische Finanzdienstleistungsgruppe mit rund 400.000 Firmen- und institutionellen Kunden sowie fünf Millionen Privatkunden. Die Kernmärkte der SEB sind Skandinavien, Deutschland und die baltischen Staaten – Estland, Lettland und Litauen. Präsenz zeigt die SEB außerdem in Polen, der Ukraine und Russland; über ein internationales Netzwerk ist die Gruppe in zehn weiteren Ländern vertreten. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 2.233 Milliarden SEK (rd. 219 Milliarden EUR), der Konzern verwaltet ein Vermögen von 1.295 Milliarden SEK (rd. 127 Milliarden EUR) und hat rund 20.000 Mitarbeiter (Stand: 30. September 2009). Weitere Informationen über SEB finden Sie unter www.sebgroup.com.

Die SEB Asset Management, Frankfurt, ist das spezialisierte Investmenthaus für Immobilien und Wertpapiere des SEB-Konzerns in Deutschland, einem der führenden Finanzdienstleister Nordeuropas. SEB Asset Management steht für die Verbindung von internationaler Expertise mit lokalem Know-how. Der Investmentansatz ist durch aktives Management in kleinen spezialisierten Investmentteams gekennzeichnet. Als Teil der Konzerndivision „Wealth Management“ mit 1.100 Mitarbeitern und Assets under Management von rund 1.220 Milliarden SEK (rd. 119 Milliarden EUR) verfügt die SEB Asset Management über weitreichende Expertise in den wesentlichen Assetklassen.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de