Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.05.2010
Werbung

Saxo Bank Rohstoffkommentar: Europa krankt - Rohstoffmaerkte verlieren

Das Billionen-Dollar-Ablenkungsmanöver der europäischen Regierungen scheint zu scheitern. Über das Kernproblem der extremen Verschuldung lässt sich eben nur schwer hinwegtäuschen. Und so verliert der Euro trotz der anfänglichen Erleichterung des Marktes über die kollektive Rettungsaktion weiter an Wert.

Ole S. Hansen, Mitglied des Strategieteams der Saxo Bank, zu den Folgen für die Rohstoffmärkte: „Alle Rohstoffmärkte - außer Gold und Silber- entwickelten sich rückläufig, wobei Zucker und Rohöl die größten Verlierer waren. Was den Ölpreis betrifft, klaffen Realität und Zukunftserwartung auseinander.  Transporte und Lagerstätten werden derzeit genutzt, um aktuell günstiges Öl zu kaufen, in der Hoffnung, es nach Anziehen der Konjunktur teurer verkaufen zu können.“

Auf Eurobasis erreichte der Goldpreis vergangene Woche ein Rekordniveau. „Seit Jahresbeginn stieg der Preis des Edelmetalls um 32%. Grund hierfür sind Angst vor Inflation und Absicherung vor einem fallenden Euro“, so Rohstoffexperte Hansen.

Der gestärkte Dollar hatte bisher keine erheblichen Auswirkungen auf die Rally. Und auch wenn manche Experten für die Zukunft weitere Kurssteigerungen des US-Dollar anzweifeln, steht für den Experten der Saxo Bank fest, dass „die Psychologie des Marktes gegenwärtig für weitere Kursanstiege sorgen wird.“

Weitere Aspekte des Rohstoffkommentars sind:

-    Aufgrund des Nachfragerückgang Indiens fiel der Zuckerpreis in den vergangenen Monaten um mehr als die Hälfte

-    Die Getreideernte in Indien fiel 2009/2010 deutlich höher aus, als erwartet

Den ausführlichen Kommentar von Ole S. Hansen erhalten Sie auf Englisch anbei.




Herr Steffen Rinas

Tel.: +49 69 / 13 38 96-21
Fax:
E-Mail: sr@stockheim-media.com


Herr Kasper Elbjoern
Head of Group PR, Saxo Bank
Tel.: +45 3977 4300
Fax:
E-Mail: press@saxobank.com

Saxo Bank
Philip Heymans Allé 15
2900 Hellerup
Dänemark
http://de.saxobank.com/de/Pages/default.aspx

Über Saxo Bank

Saxo Bank ist die Expertenbank für Online-Trading und Investment. Kunden handeln über die Bank Währungsgeschäfte, Contracts for Difference (CFD), Aktien, Futures & Optionen sowie andere Derivate. Die führenden Online-Trading-Plattformen der Saxo-Bank - SaxoWebTrader und SaxoTrader - bieten zudem Portfoliomanagement an. Zugriff auf SaxoTrader erfolgt direkt über die Saxo Bank oder eines ihre weltweit tätigen Partnerinstitute. White Label ist ein zentraler Geschäftsbereich der Saxo Bank, dessen Aufgaben die kundenspezifische Anpassung und das Branding der Online-Trading-Plattform der Bank für andere Finanzinstitute und Broker sind. Die Saxo Bank hat mehr als 100 White Label-Partner, die Tausende von Kunden in über 180 Ländern erreichen. Ihren Sitz hat die Saxo Bank in Kopenhagen. Vertreten ist sie zudem in Australien, China, Frankreich, Griechenland, Italien, Japan, den Niederlanden, Singapur, Spanien, der Schweiz, Tschechien, UK und den Vereinten Arabischen Emiraten.

Download

SaxoBank_Rohstoffkommentar_051710.doc (498,69 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de