Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.01.2008
Werbung

Schaden-/Unfallversicherer der DEVK zum neunten Mal in Folge mit exzellentem Ratingergebnis

Köln, Januar 2008 – Der Deutsche Eisenbahn Versicherung Sach- und HUK-Versicherungsverein a.G. (DEVK VVaG) sowie die DEVK Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft (DEVK AG) erhalten von Assekurata im interaktiven Ratingprozess erneut das Rating A++. Damit können die Schaden-/Unfallversicherer ihre exzellente Unternehmensqualität aus Kundensicht weiterhin bestätigen.

Zukünftig spartenübergreifender Kundenservice

So ist insbesondere die Kundenorientierung der DEVK nach Auffassung von Assekurata mit exzellent zu bewerten. Basis für diese Einschätzung sind zum einen die exzellenten Ergebnisse im Rahmen der von Assekurata durchgeführten Kundenbefragung. Darin erreicht die DEVK bereits seit Jahren exzellente Werte in der Kundenzufriedenheit und Kundenbindung. Darüber hinaus strebt die DEVK permanent danach, den Service für die Kunden weiter zu verbessern. So wird die Serviceorganisation zukünftig weitestgehend spartenunabhängig aufgestellt sein, um den Kunden aus einer Hand zu allen Fragen und Anliegen seines Versicherungsschutzes betreuen und beraten zu können. Positive Effekte für den Kunden ergeben sich nach Auffassung von Assekurata zudem aus der Weiterentwicklung der Prozesslandschaft. Effizientere Verfahren im Schadenmanagement und der Einsatz neuer Systeme in der Antragsverarbeitung führen zu einer schnelleren Abwicklung von kundenbezogenen Geschäftsvorfällen.

Sicherheitsmittelausstattung auf exzellentem Niveau weiter verbessert

Die wesentlichen versicherungstechnischen Risiken der DEVK erkennt Assekurata in der Kraftfahrtversicherung. Der dort vorherrschenden Unsicherheit im Hinblick auf zukünftige Leistungsverpflichtungen aus lang abwickelnden Schadenfällen begegnen die DEVK-Gesellschaften mit einer jeweils exzellenten Schadenreserveausstattung. Gemessen an den gebuchten Bruttoprämien belaufen sich die Nettoschadenreserven in dieser Sparte bei beiden Gesellschaften auf jeweils mehr als 200 %. Darüber hinaus wird die Einschätzung zur Sicherheitslage von Schaden-/Unfallversicherungsunternehmen durch die Höhe des verfügbaren Eigenkapitals sowie die Ausstattung mit Schwankungsrückstellungen bestimmt. Auch diese Sicherheitsmittel können beide DEVK-Gesellschaften auf ohnehin exzellentemNiveau weiter ausbauen.

Nach wie vor exzellente Unternehmensergebnisse

Die versicherungstechnische Ertragslage der beiden DEVK-Gesellschaften ist aufgrund des hohen Bestandsanteils im Wesentlichen durch die Kraftfahrtversicherung geprägt. In dieser Sparte sind derzeit marktweit rückläufige Prämienvolumen und damit ein erhöhter Druck auf die versicherungstechnischen Ergebnisse zu beobachten. Insgesamt können sich die DEVK-Gesellschaften sehr erfolgreich in diesem Wettbewerbsumfeld positionieren. Sowohl das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (Bruttoüberschuss) als auch der wirtschaftliche Erfolg als Kennzahl zur tatsächlichen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit bewegen sich gemessen an den verdienten Bruttoprämien im zweistelligen Prozentbereich zwischen zwölf und siebzehn Prozent. Somit sind insbesondere diese Kennzahlen nach Auffassung von Assekurata eindeutiger Beleg für die weiterhin exzellente Ertragslage der DEVK-Gesellschaften. Einen wesentlichen Erfolgsbeitrag leisten hier auch die stabilen und hohen Kapitalanlageerträge.

Neue Tarife stärken Attraktivität des Unternehmens im Markt

Im Zuge des intensiven Preiswettbewerbs in der Kraftfahrtversicherung setzt die DEVK auf Produktinnovationen und Preisnachlässe. So hat die Gesellschaft beispielsweise einen Öko-Tarif eingeführt. Dieser Tarif begünstigt Kunden, die über eine Jahreskarte für Bus und Bahn bzw. ein JobTicket oder eine BahnCard verfügen sowie einen schadstoffarmen PKW mit einer geringen Kilometerleistung besitzen. Zusammen mit weiteren Rabatten kann der Kunde so bis zu 50 % seines Beitrags einsparen. Weitere Wachstumspotenziale ergeben sich aus dem angestrebten Ausbau des Vertriebs sowie der engeren Zusammenarbeit von Innendienst und Außendienst. Mit den umgesetzten Maßnahmen positioniert sich die DEVK in Bezug auf ihr Wachstum und ihre Attraktivität nach Auffassung von Assekurata sehr gut im Markt.

Rico Matthäus
Analyst Schaden-/Unfallversicherung
Tel.: 0221 27221-46
Fax: 0221 27221-77
E-Mail: matthaeus@assekurata.de
Internet: www.assekurata.de



Herr Russel Kemwa
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0221 27221-38
Fax: 0221 27221-77
E-Mail: kemwa@assekurata.de

ASSEKURATA
Venloer Str. 301 - 303
50823 Köln
www.assekurata.de

Über die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur

Die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur ist die erste unabhängige deutsche Ratingagentur, die sich auf die Qualitätsbeurteilung von Erstversicherungsunternehmen spezialisiert hat. Mit den von Assekurata durchgeführten Ratings wurde ein Qualitätsmaßstab für Versicherungsunternehmen im deutschen Markt etabliert. Er dient dem Verbraucher als Orientierungshilfe bei der Wahl seines Versicherungsunternehmens.

Kundenbefragung bei über 700 Versicherungskunden

Das interne, interaktive Rating von Assekurata bewertet Versicherungsunternehmen aus Kundensicht. Hierzu nutzt Assekurata unter anderem eine Kundenbefragung, in der über 700 Versicherungskunden befragt werden. Das Rating ist jeweils ein Jahr gültig und bedarf dann einer Aktualisierung. Die gültigen Ratings und ausführlichen Berichte werden auf www.assekurata.de veröffentlicht.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de