Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.04.2010
Werbung

Schadenbelastung für Hannover Rück aus gesunkener Bohrinsel moderat

Die im Golf von Mexiko gesunkene Bohrinsel „Deepwater Horizon" führt auch für die Hannover Rück zu einer Großschadenbelastung.

Das Unternehmen erwartet unter konservativer Bewertung der derzeitigen – noch unsicheren – Erkenntnisse eine Nettoschadenbelastung von rund 40 Mio. EUR. „Damit liegen wir noch deutlich unterhalb des Großschaden­erwartungswerts für das zweite Quartal", betonte der Vorstands­vorsitzende Ulrich Wallin.




Herr Karl Steinle
Associate Director Corporate Communications
Tel.: +49 511 5604-1500
Fax: +49 511 5604-1648
E-Mail: karl.steinle@hannover-re.com


Frau Gabriele Handrick
Chief Public Relations Manager
Tel.: 49 / 511 / 5604 - 1502
Fax: 49 / 511 / 5604 - 1648
E-Mail: gabriele.handrick@hannover-re.com


Herr Klaus Paesler
Senior Investor Relations Manager
Tel.: +49 / 511 / 56 04 - 17 36
Fax: +49 / 511 / 56 04 - 16 48
E-Mail: klaus.paesler@hannover-re.com

Hannover Rückversicherung AG
Karl-Wichert-Allee 50
30625 Hannover
www.hannover-rueck.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de