Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.08.2015
Werbung

Sepa-Lastschrifteinzug von Dienstleistungspauschalen und Beratungshonoraren mit dem Maklerverwaltungsprogramm

Versicherungsmakler bieten ihren Kunden zunehmend vermittlungsfremde Dienstleistungen, wie die Bereitstellung eines digitalen Versicherungsordners für die Versicherungsverträge des Kunden, das Sortieren von physischen Kundenordnern oder die jährliche Erstellung eines Finanzgutachtens, an.

Zusätzlich nimmt auch die Produktberatung und –vermittlung gegen Entgelt einen immer höheren Stellenwert in der Versicherungs- und Finanzbranche ein.

Diese Dienstleistungen werden vom Kunden immer häufiger über sogenannte Servicepauschalen bezahlt, welche monatlich oder jährlich durch den Kunden zu entrichten sind. Gerade bei den monatlichen Gebühren steigt natürlich der Verwaltungsaufwand für Rechnungsstellung und den Bankeinzug, sowie für den Abgleich von offenen Posten mit dem tatsächlichen Zahlungseingang.

CODie hat diese Problematik im Maklerverwaltungsprogramm CODieBOARD#finance-center jetzt gelöst.

Rechnungsstellung

Dienstleistungsverträge können sowohl als laufende, als auch einmalig zu zahlende Verträge für vermittlungsfremde Dienstleistungen mit MwSt. oder  für Vermittlungs-/Beratungshonorare ohne MwSt. erfasst werden.

Auf Knopfdruck kann die entsprechende Rechnung erstellt, direkt gedruckt und verschlüsselt per E-Mail oder als Fax versandt werden.

Sepa-Lastschriftmandat

Im selben Arbeitsschritt kann das notwendige Sepa-Lastschriftmandat (privat oder geschäftlich, laufend oder einmalig) erzeugt werden. Die Mandatsreferenznummer ist beim Kunden fest hinterlegt und kann revisionssicher vor Änderungen geschützt werden.

Unterschrieben werden die Mandate dann an die zuständige Bank weitergeleitet.

Sowohl die Rechnung, als auch die Lastschriftmandate werden im Dokumentenmanagement (DMS) revisionssicher hinterlegt.

Der Bankeinzug

Sind alle notwendigen Schritte erfolgt, wird die Rechnung ins Soll gestellt, bei laufenden Posten zur jeweiligen Fälligkeit.

Aus den offenen Posten wird die Lastschrifteinzugsdatei erzeugt und an die Bank übermittelt.

Der Abgleich Soll/Ist erfolgt entweder manuell oder über das Einlesen der Zahlungseingangsdatei.

Bei nicht erfolgreichem Bankeinzug können direkt aus der OP-Liste die Mahnungen als Serienbrief erzeugt werden.

Autor: Sascha Zingler, Maklerkonzepte GbR


Pressekontakt:

Herr Andreas Bargfried
Tel.: 0331-5818420
E-Mail: demo@codie.com

CODie software products e.K.
Zeppelinstr. 47 A
14471 Potsdam
www.codie.com


CODie software products e.K. entwickelt seit 1990 Bestandsverwaltungs- und Provisionsabrechnungssoftware für Versicherungsmakler, Finanzvertriebe und Maklerpools. Im Fokus steht bei der permanenten Weiterentwicklung die Verschlankung und Optimierung von Unternehmensprozessen im Versicherungsvertrieb. Garant für die Zukunftssicherheit ist unter anderem die Entwicklung mit den modernsten Entwicklungswerkzeugen.

 



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de