Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.11.2008
Werbung

Sicherung des Kapitals aus Lebensversicherungen durch Verkauf - WIZARD weist auf Steuerfreiheit bis Ende 2008 auf dem Zweitmarkt hin

Homepage zum Thema www.versicherungsverkauf.net

Berlin, November 2008 - Die WIZARD Financial Consulting GmbH rät allen die ihre Lebensversicherung nicht mehr bis zum Ende führen können oder wollen dringend zum Handeln. Nur noch bis Ende 2008 ist der Verkauf einer Lebensversicherung auf dem Zweitmarkt in jedem Fall steuerfrei. "Das Kapital einer Lebensversicherung kann so gesichert werden und gegebenenfalls in 2008 neu in andere Anlageformen investiert oder zunächst für die spätere Verwendung geparkt werden", so Hans-Peter Friedebach, Geschäftsführer der WIZARD Financial Consulting GmbH.

"Gegenüber einer Kündigung der Police, Auszahlung des Rückkaufswertes und der Ertragsversteuerung kann auf dem Zweitmarkt in 2008 ein deutlicher Mehrertrag erzielt werden", erklärt WIZARD-Geschäftsführer Peter Schrade weiter.

Eine Hinweispflicht auf den Zweitmarkt von Seiten der Versicherer gibt es, im Gegensatz zu Großbritannien, in Deutschland nicht. Um Vermittler und Policeninhaber näher zu informieren hat WIZARD eigens die Internetseite www.versicherungsverkauf.net eingerichtet.

Ab 2009 ändert sich die steuerliche Regelung - ein Verkauf einer Lebensversicherung ist dann grundsätzlich von der Abgeltungssteuer betroffen. An das Finanzamt werden dann vom steuerpflichtigen Ertrag insgesamt rund 26,4 Prozent Abgeltungssteuer inklusive Solidaritätszuschlag und zuzüglich einer etwaigen Kirchensteuer abgeführt. Einzige Ausnahme sind dann noch Verträge, die eine Laufzeit von zwölf Jahren haben und nach dem 60. Lebensjahr des Versicherungsnehmers zur Auszahlung gelangen.

Da für die Abwicklung des Verkaufes einige Zeit eingeplant werden muss, ist dringender Handlungsbedarf für diejenigen gegeben, die ihre Police steuerfrei veräußern wollen. Damit der Verkauf in 2008 gültig und somit steuerfrei wird, ist es notwendig, dass mindestens die Unterschrift auf dem Kaufvertrag noch in diesem Jahr geleistet wird. Gut wäre es, wenn auch die Abtretungsanzeige bei der Versicherung noch in 2008 erfolgt. "Definitiv nicht erforderlich ist es für die Steuerfreiheit, dass der Kaufpreis noch in 2008 ausgezahlt sein muss", erklärt Friedebach.

Die Berliner WIZARD Financial Consulting, die im Zweitmarkt Verkäufer und Käufer zusammenbringt, unterbreitet auch bei fondsgebundenen Verträgen ein Angebot, genauso wie bei renditeschwachen Policen, für die es bisher keine Aufkäufer gab. Dabei ist es egal, ob es sich um einen deutschen oder einen ausländischen Versicherer handelt.

Über die Möglichkeit eines Verkaufes nachdenken, sollten auch Inhaber von fremdfinanzierten Rentenmodellen, die Anfang der 90er Jahre vielfach abgeschlossen wurden und deren Renditeprognosen sich nicht bewahrheitet haben. " In solchen Fällen ist wichtig, das gesamte Rentenmodell mit den einzelnen Verträgen zu überprüfen, um eine Entscheidung darüber zu treffen, ob ein Verkauf des Tilgungsträgers sinnvoll ist und diesen gegebenenfalls dann noch bis zum 31.12.2008 steuerfrei zu veräußern", so Schrade.  



Frau Diana Rothermel
Tel.: +49 (0) 69 - 43 058 333
E-Mail: wizard@dr-public-relations.de

WIZARD Financial Consulting GmbH
Joachim-Karnatz-Allee 47
10557 Berlin
Deutschland
www.wizard-fc.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de