Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 20.08.2008
Werbung

SoVD fordert: Beamte langfristig in die Rentenversicherung einbeziehen

Zur Debatte um eine Reform der Pensionen erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:

Der Lösungsvorschlag des SoVD liegt bereits seit drei Jahren auf dem Tisch.

Der SoVD setzt sich dafür ein, alle Erwerbstätigen in die gesetzliche Rentenversicherung einzubeziehen. Langfristig sollten auch die Beamten in die gesetzliche Rentenversicherung aufgenommen werden.

Bei einer Weiterentwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung zu einer Erwerbstätigenversicherung sollen in einem ersten Schritt Selbständige ohne Pflichtversicherung und geringfügig Beschäftigte einbezogen werden. Langfristig sollen auch Beamte und Freiberufler in die gesetzliche Rentenversicherung aufgenommen werden. Wegen verfassungsrechtlicher Vorgaben sind hier längere Übergangsfristen erforderlich. Aus Vertrauensschutzgründen sollten daher nur die neu Verbeamteten einbezogen werden.  

Die Erwerbstätigenversicherung ist auch ein Beitrag zur Stärkung der Solidargemeinschaft.



Frau Dorothee Winden
Pressestelle
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Sozialverband Deutschland e.V.
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
www.sovd.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de