Informationen und Wissen fr die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.09.2013
Werbung

Softfair stellt neue Unternehmensratings fr LV und PKV vor

Die Softfair Analyse GmbH veröffentlicht die neuen Jahrgänge ihrer Unternehmensratings für LV und PKV. Erneut haben die Hamburger Versicherungsanalysten die Geschäftsberichte von Lebens- und Privaten Krankenversicherern untersucht und ausgewertet. Durch die Berücksichtigung neuer Aspekte sind die jeweiligen Ergebnisse deutlich breiter gefächert als im Vorjahr.

Auch in ihren diesjährigen Unternehmensratings stellen die Analysten den Versicherungskunden wieder in den Mittelpunkt der Verfahren und bilden aus den für ihn relevanten Bewertungsbereichen eine Gesamtnote für das Versicherungsunternehmen. Dennoch gibt es zahlreiche Neuerungen.

LV-Unternehmensratings mit erweitertem Untersuchungsansatz

Die neue Generation des Softfair LV-Unternehmensratings wurde gegenüber dem Vorjahr deutlich erweitert. Wurde im letzten Jahr nur der zukunftsbezogene Ansatz für die prognostizierte Rendite und die Finanzstärkekennzahl betrachtet, so bezieht das Ratingverfahren jetzt auch die vergangenheitsbezogene Sicht mit ein. Untersucht wurden die Bereiche „Kapitalanlage“, „Sicherheit für die Zukunft“, „Erfolg und Produkteffektivität“ sowie „Bestandsentwicklung“.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Versicherungsbestand gemessen an den Beiträgen nahezu konstant gehalten werden. Im Vorjahr war hier noch ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Eine Gesellschaft konnte sich mit über 20 Prozent Bestandszuwachs deutlich hervorheben.

Trotz niedriger Renditen am Kapitalmarkt wurde eine insgesamt gestiegene Nettoverzinsung bei den untersuchten Gesellschaften festgestellt. Die Analysten von Softfair sehen die Ursache dafür vor allem in der Auflösung von Bewertungsreserven.

PKV-Unternehmensratings mit gerechterer Punkteverteilung

Auch die aktuelle Generation des Softfair PKV-Unternehmensratings wurde gegenüber dem Vorjahr weiter verfeinert. Die untersuchten Bereiche „Sicherheit für die Zukunft“, „Betriebswirtschaftlicher Erfolg aus Kundensicht“ und „Bestandsentwicklung“ wurden in der Bewertungssystematik verbessert. Mittels einer neuen mathematischen Methode konnte eine gleichmäßigere und daher gerechtere Punkteverteilung erreicht werden.

Im Bereich PKV ist der Zuwachs des Versicherungsbestandes gemessen an den Beiträgen und Personen im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen. Die Anzahl der vollversicherten Personen ist sogar rückläufig. Dennoch konnten sich zwei Gesellschaften mit deutlichem Zuwachs von rund 10 Prozent positiv abheben.

Die Rückstellung für Beitragsrückerstattung (RfB) ist im Verhältnis zu den verdienten Beiträgen weiter gestiegen. Sie liegt im Schnitt deutlich über 30 Prozent und ist damit ein stabiler Sicherheitsfaktor für die Versicherten.

Bei der Nettoverzinsung ist ein deutlicher Anstieg von 4,08 Prozent im Vorjahr auf nun 4,21 Prozent zu verzeichnen. Die Analysten von Softfair sehen den Hauptgrund für diesen Zuwachs auch hier in der Auflösung von Bewertungsreserven.

Im Gesamtergebnis hat sich im Bereich PKV keine der untersuchten Gesellschaften verbessert. Mehr als die Hälfte der Versicherer hat sich im Vergleich zum Vorjahr verschlechtert, teilweise sogar um zwei ganze Ratingpunkte („Eulenaugen“).

Nicht jeder wird zufrieden sein mit dem Ergebnis

„Wir gehen davon aus, dass die vorliegenden Ergebnisse bei einigen Gesellschaften für lange Gesichter sorgen werden“, sagt Christoph Dittrich, Geschäftsführer von Softfair Analyse. „Die von uns durchgeführten Ratings sind aber dennoch immer eine gute Chance für die Gesellschaften, sich im Vergleich zu anderen auf den Prüfstand zu stellen und Maßnahmen zu ergreifen, um das eigene Ergebnis zu verbessern“, erklärt Dittrich.

Die Softfair Analyse GmbH erstellt ihre Unternehmensratings auf Basis öffentlich zugänglicher Daten aus den Geschäftsberichten der Gesellschaften. Diese Beschränkung auf nachprüfbare Daten hilft, mögliche Fehler, die sich durch Selbstauskünfte der Versicherer ergeben können, zu vermeiden.

Die beiden neuen Ratings werden heute auf www.softfair-analyse.de veröffentlicht und stehen ab Mitte Oktober 2013 auch den Anwendern der Vergleichs- und Analysesoftware PKV bzw. LV Lotse als Filterkriterium zur Verfügung.



Pressekontakt
Frau Petra von der Nahmer
Leiterin Marketing & Public Relations
Tel.: 040 / 25 77 66 194
Fax: 040 / 25 77 66 25
E-Mail: p.vondernahmer@softfair-analyse.de

Softfair Analyse GmbH
Albert-Einstein-Ring 15
22761 Hamburg
www.softfair-analyse.de

ber die Softfair Analyse GmbH

Die Softfair Analyse GmbH untersucht und bewertet Versicherungsunternehmen und -produkte in allen Bereichen der Lebens-, Kranken- und Sachversicherungen. Im Mittelpunkt der Unternehmensttigkeit steht die neutrale, insbesondere von Produktvertriebsinteressen losgelste Analyse von Kennzahlen, Bedingungswerken und zahlreichen internen Daten der Versicherer.

Mit ihren belastbaren Analyseergebnissen und Bewertungen verhilft die Softfair Analyse GmbH den Marktteilnehmern zu besserer Orientierung, untersttzt Vermittler in Beratungssituationen und Verbraucher bei Auswahlentscheidungen. Gleichzeitig gibt sie Versicherern die Mglichkeit, ihre relevanten Wettbewerber schnell zu identifizieren und Strken-Schwchen-Profile zu erstellen.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie tglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualitt / 2.Platz Entscheidungsrelevanz fr Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de