Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.07.2016
Werbung

Solidar Sterbegeldversicherung im Aufwind

Positive Geschäftszahlen per 31.12.2015

Im Juni 2016 legte der Vorstand der Solidar seinen Mitgliedervertretern den Geschäftsbericht per 31.12.2015 vor. Das Volumen der versicherten Sterbegelder beträgt ca. € 320 Mio, das operative Geschäftsergebnis des Jahres 2015 beläuft sich auf stolze € 5,1 Mio. Die Versammlung der Mitgliedervertreter nahm dieses Ergebnis im Jahrhunderthaus an der Alleestr. in Bochum mit Zufriedenheit und großem Beifall entgegen. Das erwirtschaftete Ergebnis wurde vollständig zur Stärkung der Reserven sowie für Leistungserhöhungen zurückgestellt. Hierin kommt der solidarische Gedanke dieses Versicherungsvereins zum Ausdruck, da sämtliche Überschüsse direkt und indirekt den Mitgliedern zu Gute kommen.

Die erzielte Nettoverzinsung lag erneut über 4% und damit deutlich über dem Branchendurchschnitt. Besonders erfreulich entwickelt sich das Neugeschäft, das im ersten Halbjahr 2016 um ca. 30% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden konnte.

„Unsere einfach gehaltenen und für jedermann verständlichen Sterbegeldprodukte erfreuen sich steigender Beliebtheit" stellt der Vorstandsvorsitzende Klaus Reimann fest. Offenbar hebt sich die Solidar damit deutlich von den Wettbewerbern ab, die stark durch die Niedrigzinsphase sowie eine straffere Regulierung durch die Aufsichtsbehörden leiden.

Die Solidar kümmert sich stark um das Thema Verbraucherschutz. In Gesprächen mit dem Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz wurde Überzeugungsarbeit für das Thema Sterbegeld geleistet. Auch mit dem Bund der Versicherten (BdV) wurden Gespräche geführt, um zu einer Versachlichung der Diskussion beizutragen. Verbraucherschützer führten die Sterbegeldversicherung zuletzt als Spitzenreiter in ihrer Liste der „10 überflüssigsten Versicherungspolicen", können jedoch keine wirklich sinnvolle Alternative zur Sterbegeldvorsorge aufzeigen.

Die Solidar zählt zu den führenden Sterbekassen in Deutschland und hat ihre Wurzeln als betriebliche Vorsorgeeinrichtung für die Mitarbeiter des Bochumer Verein sowie von Krupp Stahl. Heutzutage ist die Solidar für alle Interessenten geöffnet und ist eine sinnvolle Alternative zu den Angeboten der großen Versicherungskonzerne.


Kontakt-/Presseinformation:

Herr Klaus Reimann
Tel.: 02349644220
E-Mail: reimann@solidar-versicherung.de

Herr Dietmar Mosbach
Tel.: 02349644222
E-Mail: mosbach@solidar-versicherung.de

SOLIDAR Versicherungsgemeinschaft Sterbegeldversicherung VVaG
Alleestr. 119
44793 Bochum
www.solidar-versicherung.de


Die SOLIDAR Versicherungsgemeinschaft arbeitet in der Rechtsform des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit ausschließlich im Interesse Ihrer rund 80.000 Mitglieder. Unter Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) wird als Sterbekasse ausschließlich private Sterbegeldvorsorge zu günstigen Beiträgen und mit 100 %iger Gewinnbeteiligung ihrer Mitglieder angeboten.





dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de