Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.11.2010
Werbung

Sonderaktion bis Ende November: „Frühe Vogel“- Drehscheibe zum Vorzugspreis

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung rät Finanzexperten, ihren Kunden unbedingt den Zinseszinseffekt plastisch vor Augen zu führen – und am besten geht das mit dem „Frühen Vogel“-Rechner.

Der frühe Vogel fängt den Wurm –dieses Motto empfiehlt sich für alle, die stets nur das Beste möchten. Eine Haltung, die auch das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) vertritt und daher speziell die „Frühe Vogel“- Drehscheibe entwickelt hat. Ziel ist es, den Zinseszinseffekt bei frühzeitiger Altersvorsorge – sowohl bei einer klassischen als auch bei einer fondsgebundenen Privatrentenversicherung – plastisch darzustellen und konkret aufzuzeigen.

Warum der „Frühe Vogel“-Rechner?
Um im Alter den gegenwärtigen Lebensstandard aufrecht zu erhalten, bedarf es zusätzlicher, privater Altersvorsorge. Mit dem „Frühe Vogel“-Rechner können Makler und Finanzberater die monatliche Sparrate ermitteln, die ihre Kunden aufbringen müssen, um später eine bestimmte Rente zu erhalten. Dabei gilt: Je früher mit der Vorsorge begonnen wird, desto niedriger fällt der monatliche Sparbeitrag aus – verantwortlich hierfür ist der Zinseszinseffekt, der hier besonders ausgeprägt zum Tragen kommt. Zum Vergleich: während ein 20-Jähriger rund 14 Euro im Monat investieren muss, um später eine monatliche Rente von 100 Euro zu erhalten, sind es bei einem 40-Jährigen bereits knapp 40 Euro.

Der frühe Vogel fängt den Wurm – jetzt auch beim Kauf der Drehscheibe! Bis Ende November gibt es den „Frühe Vogel“-Rechner nämlich für 2 Euro je Stück. Ab einer Bestellmenge von zehn Exemplaren sogar für nur 1,50 Euro. Danach (ab Dezember) kostet jede Scheibe wieder 3,90 Euro (regulärer Preis).

Die Drehscheiben des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung unterstützen Finanzexperten im Beratungsgespräch, indem sie ihren Kunden bestimmte Effekte in anschaulicher und verständlicher Art und Weise erläutern können. Alle Drehscheiben des IVFP können über den Online-Shop http://shop.institut-vorsorge.de zu den dort genannten Konditionen bezogen werden.



Frau Tanja Dihn
Pressekontakt
Tel.: 09602 / 944 928 0
Fax: 09602 / 944 928 10
E-Mail: presse@vorsorge-finanzplanung.de

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Auf der Haide 1
92665 Altenstadt an der Waldnaab
www.vorsorge-finanzplanung.de

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung ist eine unabhängige, inhabergeführte Gesellschaft, die sich auf private und betriebliche Altersvorsorge spezialisiert hat. Im Jahr 2001 gegründet und mit Hauptsitz in Altenstadt/WN steht es unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Thomas Dommermuth. Das Kerngeschäft des Instituts beruht auf der Erstellung von Gutachten und der Zertifizierung von Produkten und Beratungsprozessen im Bereich der Vorsorge, der fachlichen Strategieberatung für Finanzdienstleister sowie der Entwicklung und Implementierung von Altersvorsorge-Beratungssoftware. Zudem bietet das Institut über seine eigene Akademie ein umfangreiches Spektrum an Fachseminaren an. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen wie AachenMünchener, Allianz, AXA, Commerzbank, Concordia, Fidelity, HDI-Gerling, LBS, Postbank, Sparkassen Finanzgruppe, Standard Life, Union Investment, Versicherungskammer Bayern, Zurich Deutscher Herold u.v.a.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de