Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.03.2008
Werbung

Stürme verhageln Geschäfte

Kreditversicherer Atradius veröffentlicht Studie zu Auswirkungen extremer Wetterverhältnisse auf Geschäftstätigkeit

Köln, März 2008 – Jedes vierte Unternehmen hatte im vergangenen Jahr mit den Auswirkungen extremer Wetterverhältnisse zu kämpfen. Das führte bei jedem zweiten betroffenen Unternehmen zu steigenden Kosten und bei über 40 Prozent zu sinkenden Umsatzzahlen. Bei 60 Prozent der betroffenen deutschen Unternehmen verhagelten Stürme die Geschäfte. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Kreditversicherers Atradius unter 600 Unternehmen aus sechs europäischen Ländern.

Auch in Zukunft sehen die europäischen Unternehmen dunkle Wolken am Horizont. Rund 40 Prozent gehen davon aus, dass extreme Wetterbedingungen ihr Geschäft in den nächsten zehn Jahren belasten werden. Drei Viertel der deutschen Unternehmen geben Stürme als die wahrscheinlichste Ursache an. Fast drei Viertel der Befragten befürchten, dass zukünftige Generationen unter dem Klimawandel leiden werden.

Trotz der negativen Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit trifft nur jedes dritte Unternehmen, das im vergangenen Jahr unter extremen Wetterverhältnissen gelitten hat, entsprechende Vorkehrungen. Zu den wichtigsten Schutzmaßnahmen gehören Versicherungen (27 %) und die Erstellung eines Krisenmanagementplans (23 %). Wenn es um die langfristige Prävention von Wetterschäden geht, ist eine Versicherung mit 56 Prozent die mit Abstand meist genutzte Maßnahme.

„Um sich vor negativen Auswirkungen extremer Wetterverhältnisse auf die Geschäftstätigkeit zu schützen, sollten Unternehmen frühzeitig die richtigen Schutzmaßnahmen ergreifen“, so Michael Timmermann, Country Manager Atradius Deutschland. „Umsatzeinbußen durch Sturmschäden oder andere wetterbedingte Beeinträchtigungen können leicht zu Zahlungsschwierigkeiten eines Abnehmers führen. Eine Kreditversicherung schützt auch in diesem Fall vor Forderungsausfällen.“



Frau Andrea Köhnen
Pressesprecherin
Tel.: 0221 2044 1145
E-Mail: andrea.koehnen@atradius.com

Atradius Kreditversicherung
Opladaner Straße 14
50679 Köln
http://www.atradius.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de